Autor Thema: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?  (Gelesen 152482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12071
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #150 am: Samstag, 21.Jun.2014, 15:17:56 »
Ich schaue schon seit Jahren Neidisch auf Dortmund und in welche Richtung sich das dort entwickelt hat.
Keine Ahnung, ob das bei uns auch so geklappt hätte, aber die Dortmunder Vorzeichen waren zu der Zeit noch wesentlich schlechter, man sprach ja von über 100 Mio Schulden, als bei uns. Wenn es den so auch bei uns funktioniert hätte, würde heute schon ein Denkmal von Wolle vorm Dom stehen


Beachte das Wörtchen "Wenn".

Wenn hier in Köln Rauball und Watzke statt Overath und Meier das Regiment geführt hätten, hätte Klopp auch hier funktionieren können.
Bis in Dortmund die Mannschaft umgebaut war und die Erfolgsphase begann, hat es zwei Jahre gedauert. Eine so lange Zeit mit einigen heftigen Rückschlägen zwischendurch hätte Klopp bei dem ungeduldigen Weltmeister kaum überlebt. 
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Online lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11455
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #151 am: Samstag, 21.Jun.2014, 15:22:27 »
So sieht's aus. Ich kann mich an eine ziemlich lange Remis-Phase erinnern, da wurde der ein oder andere BVB-Fan um mich herum unruhig und war sich sicher, dass das mit Klopp nix wird.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 4902
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #152 am: Samstag, 21.Jun.2014, 15:40:43 »
So sieht's aus. Ich kann mich an eine ziemlich lange Remis-Phase erinnern, da wurde der ein oder andere BVB-Fan um mich herum unruhig und war sich sicher, dass das mit Klopp nix wird.

Müssen aber ziemlich blinde BVB Fans gewesen sein. Kann mich gut an die Saison erinnern. Sie wurden "nur" 6., doch der zukünftige Fußball kündigte sich schon deutlich an. Auch im Jahr danach (5., also EL) war dieser Dominanz Fußball teilweise noch etwas uneffektiv, doch schon genauso faszinierend, wie in den Jahren danach.

Unter WOuF hätte auch ein Klopp nichts genutzt. Das schlimme war ja gerade, dass die Inkompetenz mit Arroganz und Dummheit zusammen auftrat. Seien wir froh, dass wir Mitglieder gerade noch rechtzeitig auf die Barrikaden gegangen sind. Ohne 1317 hätte es auch keinen Rücktritt 2011 gegeben. Unter dem Aspekt der Finanzen mehr eine Flucht, denn ein Rücktritt, doch die hätten das ganze wohl aus purer Selbstverliebtheit auch bis zur Insolvenz getrieben, wenn der Gegenwind der Mitgliedschaft ausgeblieben wäre.
"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline Schlittschoh

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4581
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #153 am: Samstag, 21.Jun.2014, 16:34:57 »

Beachte das Wörtchen "Wenn".

Wenn hier in Köln Rauball und Watzke statt Overath und Meier das Regiment geführt hätten, hätte Klopp auch hier funktionieren können.
Bis in Dortmund die Mannschaft umgebaut war und die Erfolgsphase begann, hat es zwei Jahre gedauert. Eine so lange Zeit mit einigen heftigen Rückschlägen zwischendurch hätte Klopp bei dem ungeduldigen Weltmeister kaum überlebt.
Da wirst du recht haben. Ob Overath einen so starken Trainer unter sich geduldet hätte ist fraglich.

Online lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11455
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #154 am: Samstag, 06.Sep.2014, 10:24:20 »
Wie groß bzw. realistisch war eigentlich damals unser Interesse an Georg Koch?

Der hatte bei Düsseldorf eine überragende Saison gespielt und ging dann nach Eindhoven. Danach "wackelte" seine Karriere zu Ende, ein solider Bundesliga-Keeper, der für mich damals mehr Potenzial hatte.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Offline Pappnaas

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2384
  • Geschlecht: Männlich
  • Ceterum censeo triumviratum esse dimissum :-)
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #155 am: Samstag, 06.Sep.2014, 11:13:42 »

...Unter WOuF hätte auch ein Klopp nichts genutzt. Das schlimme war ja gerade, dass die Inkompetenz mit Arroganz und Dummheit zusammen auftrat. Seien wir froh, dass wir Mitglieder gerade noch rechtzeitig auf die Barrikaden gegangen sind. Ohne 1317 hätte es auch keinen Rücktritt 2011 gegeben. Unter dem Aspekt der Finanzen mehr eine Flucht, denn ein Rücktritt, doch die hätten das ganze wohl aus purer Selbstverliebtheit auch bis zur Insolvenz getrieben, wenn der Gegenwind der Mitgliedschaft ausgeblieben wäre.
Klasse beschrieben :tu:
Und es schmerzt immer noch, dass wir unseren Hintern fast zu spät hochbekommen haben.
Wobei sich meine eigene Sicht auch langsam ändert:
Die Trollos an der Spitze sehe ich im Rückblick als überforderte Amateure.
Meine eigentliche Wut richtet sich gegen die gut bezahlten, ausgebildeten Profis, die an dem Schlafsandkonstrukt F.C. und der Verschuldung gearbeitet haben :kotz:
“Everything I do is either illegal, immoral, or fattening.” - W.C.Fields

Online baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3154
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #156 am: Samstag, 06.Sep.2014, 11:34:52 »
Wie groß bzw. realistisch war eigentlich damals unser Interesse an Georg Koch?

Der hatte bei Düsseldorf eine überragende Saison gespielt und ging dann nach Eindhoven. Danach "wackelte" seine Karriere zu Ende, ein solider Bundesliga-Keeper, der für mich damals mehr Potenzial hatte.

Aber, soweit ich weiß, mehr "Durst" als Potential hatte!
baenderriss = bänderriss

Online lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11455
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #157 am: Samstag, 06.Sep.2014, 11:56:17 »
Aber, soweit ich weiß, mehr "Durst" als Potential hatte!

Ich wollte erst schreiben, dass ich damals 13 war. Dann habe ich gegoogelt und gesehen, dass ich bei seinem Wechsel nach Eindhoven aber schon 17 war. Da kann man sich dann nicht mehr rausreden, also stehe ich dazu: Der war damals in dieser Düsseldorf-Saison unfassbar gut. Zumindest in meinen Erinnerungen. Ich meine zu wissen, dass die halbe Liga hinter dem her war und ich es schade fand, dass der nach Eindhoven geht.
"Insiderinformationen" habe ich aber nicht. Nur alte Erinnerungen. Insofern weiß ich auch nix vom Suff.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Online Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15883
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #158 am: Samstag, 06.Sep.2014, 12:07:52 »
Ich erinnere mich an einen Beitrag in Kölsch live, in dem unser damaliges Präsidium anmerkte, Georg Koch notfalls mit der Schubkarre rüber zu holen.War das noch unter Hartmann?Auf jeden Fall war auf dem Cover Martin Braun, Spieler wo man nie vergischt.
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline dackelclubber

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1870
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #159 am: Montag, 08.Sep.2014, 13:32:25 »
Koch war als Kind glühender Fan des FCs, wurde aber dann in Düsseldorf "gedreht". Dennoch hat er zu seiner Bielefelder Zeit (1999) einen Vorvertrag mit dem FC unterschrieben, ist aber dann letztlich doch geblieben, weil er sich finanziell sowohl von Bielefeld als auch Köln über den Tisch gezogen fühlte in dem geplanten Wechsel. Was seine Abneigung gegen Köln nochmals steigerte. Quelle: Koch selbst.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 13607
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #160 am: Montag, 08.Sep.2014, 15:13:09 »
Zu Dortmund und Klopp: Selbst wenn 2008 schon das heutige Präsidium am Ruder gewesen wäre, wären wir natürlich nicht den Weg der Borussia seit 2008 gegangen, auch nicht im Ansatz. Von den Titelgewinnen rede ich sowieso nicht. Wir hätten einen Kader wie den der Dortmunder nicht finanzieren können, auch mit Klopp nicht. Ich glaube nicht, dass Klopp unserem Kader diesen Fussball hätte beibringen können. Allerdings glaube ich schon, dass Klopp es geschafft hätte, uns in der Liga zu etablieren. Ob der aber länger als drei Jahre hier geblieben wäre, wenn wir "nur" immer um Platz 10 rumdümpeln, darf auch bezweifelt werden. Das hätte er in Mainz ja auch haben können. Vielleicht wäre er jetzt seit zwei oder drei Jahren in München. Alles Spekulation. Aber veedelbock hat es richtig gesagt: Unter WOuF hätte Klopp hier keine Chance gehabt, etwas zu bewegen. Wir wären auch mit ihm abgestiegen bzw.er hätte vorher hingeworfen.

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12071
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #161 am: Montag, 08.Sep.2014, 15:22:41 »
Zu Dortmund und Klopp: Selbst wenn 2008 schon das heutige Präsidium am Ruder gewesen wäre, wären wir natürlich nicht den Weg der Borussia seit 2008 gegangen, auch nicht im Ansatz. Von den Titelgewinnen rede ich sowieso nicht. Wir hätten einen Kader wie den der Dortmunder nicht finanzieren können, auch mit Klopp nicht. Ich glaube nicht, dass Klopp unserem Kader diesen Fussball hätte beibringen können. Allerdings glaube ich schon, dass Klopp es geschafft hätte, uns in der Liga zu etablieren. Ob der aber länger als drei Jahre hier geblieben wäre, wenn wir "nur" immer um Platz 10 rumdümpeln, darf auch bezweifelt werden. Das hätte er in Mainz ja auch haben können. Vielleicht wäre er jetzt seit zwei oder drei Jahren in München. Alles Spekulation. Aber veedelbock hat es richtig gesagt: Unter WOuF hätte Klopp hier keine Chance gehabt, etwas zu bewegen. Wir wären auch mit ihm abgestiegen bzw.er hätte vorher hingeworfen.


Das hätte das alte Präsidium nicht zugelassen.
Die hätten ihn vorher noch gewippt.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline Schlittschoh

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4581
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #162 am: Montag, 08.Sep.2014, 16:24:17 »
Zu Dortmund und Klopp: Selbst wenn 2008 schon das heutige Präsidium am Ruder gewesen wäre, wären wir natürlich nicht den Weg der Borussia seit 2008 gegangen, auch nicht im Ansatz. Von den Titelgewinnen rede ich sowieso nicht. Wir hätten einen Kader wie den der Dortmunder nicht finanzieren können, auch mit Klopp nicht.Ich glaube nicht, dass Klopp unserem Kader diesen Fussball hätte beibringen können. Allerdings glaube ich schon, dass Klopp es geschafft hätte, uns in der Liga zu etablieren. Ob der aber länger als drei Jahre hier geblieben wäre, wenn wir "nur" immer um Platz 10 rumdümpeln, darf auch bezweifelt werden. Das hätte er in Mainz ja auch haben können. Vielleicht wäre er jetzt seit zwei oder drei Jahren in München. Alles Spekulation. Aber veedelbock hat es richtig gesagt: Unter WOuF hätte Klopp hier keine Chance gehabt, etwas zu bewegen. Wir wären auch mit ihm abgestiegen bzw.er hätte vorher hingeworfen.


Standen die Dortmunder zu dem Zeitpunkt seiner Verpflichtung Finanziell nicht erheblich schlechter da als wir zu dieser Zeit? Die mussten sehr gut wirtschaften und auf günstige Neuverpflichtungen sowie eigene Talente bauen. Spätere teure Verpflichtungen waren erst möglich, als der Erfolg wieder kam.

Offline dackelclubber

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1870
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #163 am: Montag, 08.Sep.2014, 17:00:36 »

Standen die Dortmunder zu dem Zeitpunkt seiner Verpflichtung Finanziell nicht erheblich schlechter da als wir zu dieser Zeit? Die mussten sehr gut wirtschaften und auf günstige Neuverpflichtungen sowie eigene Talente bauen. Spätere teure Verpflichtungen waren erst möglich, als der Erfolg wieder kam.

Ich hab's mal nachgesehen, weil es mich selbst interessiert hat. Als Klopp im Sommer 2008 kam, waren die längst wieder finanziell schwer im Aufwind. Das Stadion wurde schon 2006 zurück gekauft, die Schulden betrugen per Mitte 2008 "nur" noch 60 Mio. Euro und konnten dank Überschüssen von 10-20 Mio Euro pro Jahr rasch abgebaut werden. Und im Kader hatten damals Stürmer wie Frei, Valdez und Zidan zusammen einen höheren Martkwert als unser ganzer Zweitliga-Aufstiegskader zusammen. Kann man wirklich nicht vergleichen.

Offline M_Bonn

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 219
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #164 am: Montag, 08.Sep.2014, 17:01:43 »

Standen die Dortmunder zu dem Zeitpunkt seiner Verpflichtung Finanziell nicht erheblich schlechter da als wir zu dieser Zeit? Die mussten sehr gut wirtschaften und auf günstige Neuverpflichtungen sowie eigene Talente bauen. Spätere teure Verpflichtungen waren erst möglich, als der Erfolg wieder kam.
Naja, der Kader war schon in der ersten Kloppsaison nicht schlecht: http://www.fussballdaten.de/vereine/borussiadortmund/2009/

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 13607
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #165 am: Montag, 08.Sep.2014, 23:04:33 »

Standen die Dortmunder zu dem Zeitpunkt seiner Verpflichtung Finanziell nicht erheblich schlechter da als wir zu dieser Zeit? Die mussten sehr gut wirtschaften und auf günstige Neuverpflichtungen sowie eigene Talente bauen. Spätere teure Verpflichtungen waren erst möglich, als der Erfolg wieder kam.

Die haben 2008 für Subotic 5 Mio. EUR an Mainz bezahlt. Noch Fragen?

Offline Schlittschoh

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4581
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #166 am: Dienstag, 09.Sep.2014, 14:15:48 »
Ich hab's mal nachgesehen, weil es mich selbst interessiert hat. Als Klopp im Sommer 2008 kam, waren die längst wieder finanziell schwer im Aufwind. Das Stadion wurde schon 2006 zurück gekauft, die Schulden betrugen per Mitte 2008 "nur" noch 60 Mio. Euro und konnten dank Überschüssen von 10-20 Mio Euro pro Jahr rasch abgebaut werden. Und im Kader hatten damals Stürmer wie Frei, Valdez und Zidan zusammen einen höheren Martkwert als unser ganzer Zweitliga-Aufstiegskader zusammen. Kann man wirklich nicht vergleichen.
Vorab Danke für die Infos. Da kann man mal wieder sehen, was ein eigenes Stadion Wert ist, wie wollen die sonst einen Überschuss von 10-20 Mio Euro im Jahr erwirtschaften bei diesem Kader.

Offline Gunner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1857
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #167 am: Dienstag, 09.Sep.2014, 21:58:58 »
Was ist eigentlich aus dieser Flasche Laurent Blanc geworden?

Offline MichaFC1948

  • Unruhestifter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6117
  • Geschlecht: Männlich
  • VORSTAND RAUS!!!
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #168 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 06:32:47 »
Was ist eigentlich aus dieser Flasche Laurent Blanc geworden?

Laurent Blanc ist seit 2013 Trainer von Paris Saint-Germain.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VORSTAND RAUS

Offline Gunner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1857
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #169 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 08:15:24 »
Laurent Blanc ist seit 2013 Trainer von Paris Saint-Germain.


Krass wie der so tief sinken konnte.
War damals definitiv die richtige Entscheidung Christian Dollberg zu verpflichten...

Offline MuckiBanach

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3546
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #170 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 08:26:01 »
Krass wie der so tief sinken konnte.
War damals definitiv die richtige Entscheidung Christian Dollberg zu verpflichten...

Ursprünglich wollte olsen nicht dollberg sondern Roberto trotta verpflichten.

Der (laut Wikipedia)
brachte es in seiner von 1987 bis 2005 dauernden Profikarriere auf 21 Platzverweise allein in argentinischer Liga und Pokal, ein bisher unübertroffener Wert.

Offline Gunner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1857
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #171 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 08:31:59 »
Ursprünglich wollte olsen nicht dollberg sondern Roberto trotta verpflichten.

Der (laut Wikipedia)
brachte es in seiner von 1987 bis 2005 dauernden Profikarriere auf 21 Platzverweise allein in argentinischer Liga und Pokal, ein bisher unübertroffener Wert.

Olsen hat das Scouting in Argentinien aber Bernd Cullmann überlassen, der sich dann für Dollberg entschieden hat. Angeblich in Abstimmung mit Bodo Illgner, da der ja als Torwart am besten einschätzen könne, was ein Verteidiger mitbringen muss :)
Wie wahr der letzte Teil ist, mag ich nicht zu beurteilen, aber ausschließen möchte ich zu dieser Zeit beim FC nichts...

Offline Matrix

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2420
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #172 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 09:22:59 »
Dann hat uns also Bianca den Dollberg eingebrockt. Arghh.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 13607
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #173 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 10:03:30 »
Die Alternative hiess damals aber Trotta oder Blanc als neuer Abwehrchef. Trotta hatte gerade die Copa Libertadores  mit Velez Sarsfield gewonnen und war dann wohl zu teuer. Blanc war so gut wie hier, woran das gescheitert ist, weiss ich nicht mehr. Munteanu hatte man schon verpflichtet. Für die Defensive holte man dann weder Trotta noch Blanc, sondern Oliseh, der Libero spielen sollte, aber gleich am ersten Tag erklärte, er sei defensiver Mittelfeldspieler. Typisch FC. Dollberg war dann Zugabe. Weil man im Sommer wieder mal am Bedarf vorbei eingekauft hatte, musste man dann im Winter mit Beiersdorfer nachlegen. Stumpf (schon damals Halbinvalide) holte man doch auch noch, ich glaube auch im Sommer. Ganz schlimm, was man damals für eine Flickschusterei betrieben hat.


Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7048
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #174 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 10:46:08 »
Na, viel schlimmer war es, Olsen nach 2 Spielen zu entlassen, nachdem man ihm vorher endlich, nach Jahren der Flickschusterei, Einkäufe bewilligt hatte; mit Oliseh und Munti hatte er auch unfaßbare zwei Knaller verpflichtet! Dass diese nicht zum ab dem 3.Spieltag praktizierten Engelsfußball paßten, gehört dazu.

Ja, es fing nicht mit Overath an. Schon damals litt man am FC, und alle Hoffnungen, mal Olsen, mal Lienen, hielten nie lange vor.
Umso mehr weiß ich die Jetztzeit zu schätzen...sportlichen Erfolg kann man zwar nicht mehr erkaufen, aber zumindest aus den jetzigen Möglichkeiten etwas machen...
Die wilde 1317

Offline Gunner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1857
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #175 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 11:14:42 »
Die Alternative hiess damals aber Trotta oder Blanc als neuer Abwehrchef. Trotta hatte gerade die Copa Libertadores  mit Velez Sarsfield gewonnen und war dann wohl zu teuer. Blanc war so gut wie hier, woran das gescheitert ist, weiss ich nicht mehr. Munteanu hatte man schon verpflichtet. Für die Defensive holte man dann weder Trotta noch Blanc, sondern Oliseh, der Libero spielen sollte, aber gleich am ersten Tag erklärte, er sei defensiver Mittelfeldspieler. Typisch FC. Dollberg war dann Zugabe. Weil man im Sommer wieder mal am Bedarf vorbei eingekauft hatte, musste man dann im Winter mit Beiersdorfer nachlegen. Stumpf (schon damals Halbinvalide) holte man doch auch noch, ich glaube auch im Sommer. Ganz schlimm, was man damals für eine Flickschusterei betrieben hat.



Die eigentliche Alternative war dann im nächsten Sommer Balou Kostner ;)

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20385
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #176 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 11:22:02 »
Die eigentliche Alternative war dann im nächsten Sommer Balou Kostner ;)

Der große Bruder von Kevin Pezzoni.
Da nich für!

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 13607
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #177 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 11:48:46 »
Die eigentliche Alternative war dann im nächsten Sommer Balou Kostner ;)


Bis man dann auf die Idee kam, Thomas Cichon Bundesligaformat zu unterstellen. Der fing ja auch 1995 unter Olsen/Engels an und galt als künftiger Nationalspieler.  :-/

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 13607
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #178 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 11:58:22 »
Na, viel schlimmer war es, Olsen nach 2 Spielen zu entlassen, nachdem man ihm vorher endlich, nach Jahren der Flickschusterei, Einkäufe bewilligt hatte; mit Oliseh und Munti hatte er auch unfaßbare zwei Knaller verpflichtet! Dass diese nicht zum ab dem 3.Spieltag praktizierten Engelsfußball paßten, gehört dazu.

Ja, es fing nicht mit Overath an. Schon damals litt man am FC, und alle Hoffnungen, mal Olsen, mal Lienen, hielten nie lange vor.
Umso mehr weiß ich die Jetztzeit zu schätzen...sportlichen Erfolg kann man zwar nicht mehr erkaufen, aber zumindest aus den jetzigen Möglichkeiten etwas machen...

Richtig. Schon damals hat der FC von der Öffentlichkeit getriebene Politik betrieben und kein eigenes Konzept verfolgt. Ich weiss noch, wie ich in der Sommerpause 1995 beim Training war und Olsen schon vor dem ersten Spieltag von den Rentnern am GBH als "Looser" bezeichnet wurde. Da bin ich fast ausgerastet. Olsen war schon weit vor dem letzten Spieltag der Vorsaison angezählt. Offenbar hatte man geglaubt, nach der Rettung 1994 durch Olsen nun wieder sofort in die Spitze zurückzukehren. Die Erwartungshaltung war damals wirklich abenteuerlich. Teilweise verständlich, aber schon damals war klar, dass sich die Bundesligaspitze neu formiert hatte mit Vereinen, die Geld in die Hand nahmen. Wir mussten hingegen sparen (Hässler-Millionen). Idiotisch, von Olsen zu erwarten, mit dieser Mannschaft in den Europapokal zu kommen. Dabei hat Olsen in der Saison 94/95 teilweise tollen Fussball spielen lassen. Es fehlte die Konstanz und defensive Sicherheit für einen besseren Tabellenplatz. Hinten Illgner und vorne Polster/Labbadia war schon damals zu wenig. Es lag aber nicht an Olsen.

Offline ecki

  • Einlaufkind
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3330
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was wurde aus den potenziellen Neuverpflichtungen?
« Antwort #179 am: Mittwoch, 10.Sep.2014, 12:15:35 »
Die letzte Seite dieses Fräds lässt mich depressiv werden.