Autor Thema: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln  (Gelesen 17171 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline weisweiler

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6390
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #720 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 09:10:51 »
Die einzig geile aktion des spiels. Dass es hector getroffen hat, ist sicher suboptimal, dennoch ging es mir besser, als das trikot zurueckflog.

Hector ist Nationalspieler und Kapitän, er müsste voran gehen in der Art und Weise wie es gestern Risse nach seiner Einwechslung gemacht hat. Stattdessen spielt er pomadig, lamentiert und macht die entscheidenden Fehler.
Hector ist ein toller Typ und außergewöhnlicher Profi. Aber symbolisch hat es da nicht den Falschen getroffen.
Ich bin mir sicher, dass du zu Hause auf die Waage kaggst, bevor du es entsorgst!

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9974
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #721 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 09:15:14 »
Hector spielt eine richtige Rotzsaison, gestern in der ersten Halbzeit schon 2-3 gravierende Ballverluste gehabt die hätten zu Gegentoren führen können.


Defensiv ganz klar eine Verschlechterung gegenüber Rausch
Miracle of Müngersdorf

Offline Digger79

  • Nada Colada
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1098
  • Uffbasse wird hässlisch
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #722 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 09:18:57 »
Ach manchmal ist es von Vorteil FC Spiele nicht zu sehen. Habe mir alternativ ein Handballspiel angesehen - cooler Sport, ging richtig zur Sache, schnelles Spiel, viele Tore und kein Ärgernis über den FC. Daran kann man sich gewöhnen.

Offline Harris

  • Shitposter in Chief
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1287
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #723 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 09:41:47 »
Handballspiel  - cooler Sport, ging richtig zur Sache, schnelles Spiel, viele Tore und kein Ärgernis über den FC. Daran kann man sich gewöhnen.


Wrong.
Wer einsnull führt, der leicht verliert.

Offline VfL1899

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #724 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 12:55:01 »
Vielleicht bin ich als etwas Aussenstehender zu weit weg vom Effzeh. Aber so furchtbar negativ wie die meisten den Effzeh hier sehen, finde ich die Mannschaft gar nicht. Live im Stadion habe ich sie nur beim Derby gegen Leverkusen erlebt, ansonsten vorm Fernseher. Stellt euch vor, es wäre Hinrunde und der Effzeh mit seinen Rückrundenpunkten aktuell auf Platz 5 oder 6. Würde dann auch so viel kritisiert? Klar, der Abstieg ist scheiße (mein Sohn heult Rotz und Wasser), aber vielleicht waren die Erwartungen nach der grandiosen letzten Saison zu hoch? Wäre diese katastrophale Hinrunde nicht gewesen, wäre alles gut und der Klassenerhalt vermutlich schon gesichert.

Offline Yassir_Zaccaria

  • Schmadtke-Beender, Allesbürster & Poldi Moderator
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13934
  • Geschlecht: Männlich
  • ehemals Abdel
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #725 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 13:00:30 »
Meine Erwartung war, dass man in der 1. Liga bleibt. Weiß nicht, was an der Erwartung zu hoch sein sollte.
Holt ihn endlich Heim!

"Linientreue ist meine Lebensaufgabe. Deswegen mülle ich dieses Forum ja auch täglich mit Lobeshymnen und Danksagungen voll." ~ P.A.Trick

Schmadtke raus!

Online Meenzer_FC_69

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 466
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #726 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 13:38:38 »
Vielleicht bin ich als etwas Aussenstehender zu weit weg vom Effzeh. Aber so furchtbar negativ wie die meisten den Effzeh hier sehen, finde ich die Mannschaft gar nicht. Live im Stadion habe ich sie nur beim Derby gegen Leverkusen erlebt, ansonsten vorm Fernseher. Stellt euch vor, es wäre Hinrunde und der Effzeh mit seinen Rückrundenpunkten aktuell auf Platz 5 oder 6. Würde dann auch so viel kritisiert? Klar, der Abstieg ist scheiße (mein Sohn heult Rotz und Wasser), aber vielleicht waren die Erwartungen nach der grandiosen letzten Saison zu hoch? Wäre diese katastrophale Hinrunde nicht gewesen, wäre alles gut und der Klassenerhalt vermutlich schon gesichert.
Erwartungen zu hoch, Klassenerhalt sicher? Nimm es nicht persönlich aber ich hab langsam die Schnauze voll von solchen Sätzen. Der FC steht nach 30 Spieltagen da wo er ist und nicht erst nach 10. Nie waren die Möglichkeiten seit mehr als 20 Jahren besser, wie vor der Saison. Benenne mal die beschriebene Erwartungshaltung, wie sieht die aus? 
Es gibt nur ein Problem, dass schwieriger ist als Freunde zu gewinnen. Sie wieder loszuwerden.

Offline rudde

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 78
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #727 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 17:08:48 »
Cordoba im Strafraum unterwegs wie ein Löwe in einer Gnu Herde




Mir sind die Tränen schon seit langem ausgegangen!

Offline enJOyIT

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #728 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 18:30:14 »
Zitat
Es müssten viele Eventualitäten eintreten, damit der Abstieg bereits am Sonntag zu 100 Prozent feststeht. Noch hat es der FC selbst in der Hand, den Zeitpunkt hinauszuzögern.


Express....


Das sind ja tolle Aussichten, dass wir es selbst in der Hand haben unseren sicheren Bundesliga-Tod hinauszuzögern.  :-/

Offline Kaio

  • Ex-Sumo-Ringer
  • Global Moderator
  • Beiträge: 4661
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #729 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 19:08:11 »
Vielleicht bin ich als etwas Aussenstehender zu weit weg vom Effzeh. Aber so furchtbar negativ wie die meisten den Effzeh hier sehen, finde ich die Mannschaft gar nicht. Live im Stadion habe ich sie nur beim Derby gegen Leverkusen erlebt, ansonsten vorm Fernseher. Stellt euch vor, es wäre Hinrunde und der Effzeh mit seinen Rückrundenpunkten aktuell auf Platz 5 oder 6. Würde dann auch so viel kritisiert? Klar, der Abstieg ist scheiße (mein Sohn heult Rotz und Wasser), aber vielleicht waren die Erwartungen nach der grandiosen letzten Saison zu hoch? Wäre diese katastrophale Hinrunde nicht gewesen, wäre alles gut und der Klassenerhalt vermutlich schon gesichert.

Also die Rückrunde ist ja nun auch alles andere als toll. Platz 11 mit 15 Punkten, Torverhältnis -7. Natürlich eine Verbesserung zur Hinrunde, war ja nun auch nicht schwer - gut ist aber was anderes.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 12205
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #730 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 19:37:23 »
Also die Rückrunde ist ja nun auch alles andere als toll. Platz 11 mit 15 Punkten, Torverhältnis -7. Natürlich eine Verbesserung zur Hinrunde, war ja nun auch nicht schwer - gut ist aber was anderes.

Vor allem, weil wird die Punkte, die wir geholt haben, meist als krasser Aussenseiter gewonnen haben. Gladbach, Leverkusen, Leipzig, das sind schon 9 Punkte, die nicht eingeplant waren. Dagegen haben wir regelmäßig gegen die Konkurrenz auf vermeintlicher Augenhöhe verkackt. Fast ausnahmslos. Das ist auch eine Qualitätsfrage. Wir haben diese Saison einfach keine. Aus und fertig. Ganz ordentlich kicken kann jeder, selbst der HSV, wenn er einen guten Tag hat. Es gab eben in dieser Saison keinen nominellen Außenseiter. Wer am deutlichsten unter seinem Niveau bleibt, steigt ab. Wir haben das eindrucksvoll unter Beweis gestellt und werden völlig verdient absteigen. Lamentiererei über Videobeweise und ähnlichen Scheiß ist was für Memmen. Wir müssen so gut sein, dass uns niemand aus der Liga pfeifen kann. Das muss immer möglich sein für den 1. FC Köln. Vor dieser Saison waren die Möglichkeiten besser denn je und wir haben total versagt. Das gilt für alle Beteiligten. Jeder hätte seinen Job besser machen können. Vorstand, Gremien, sportliche Leitung, Mannschaft. Die größten Versager waren die Leiter des operativen Geschäfts und ihr Chefkontrolleur Werner Spinner.

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7717
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #731 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 20:09:21 »
das spiel gestern war merkwürdig. ich hab mich beim tor nicht gefreut, bei den gegentoren nicht geärgert. ich bin eigentlich seit dem hoffenheim spiel durch mit diesem quatsch. ich hoffe noch auf ein paar punkte das man wenigstens mit erhobenen haupt in die zweite liga. und dort wird dann halt wieder neu aufgebaut. der effzeh ist halt ein fahrstuhlclub. mehr qualität ist halt nicht da, wie povlsen so treffend ausgeführt hat. mehr potenzial schon, aber im gegensatz zu mainz, augsburg, freiburg, bremen, frankfurt und noch ein paar mehr nutzen wir es ebend nicht. von daher verdient abgestiegen. trotz videobeweis und den vielen verletzten in der hinrunde.
"Wer sonst gar nichts hat, der hat doch ein Vaterland. Patriotismus ist die Religion der ganz armen Schweine."

Offline lynnejim

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2031
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #732 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 20:24:34 »
Würde Coedoba ja schon gern mal ne Bombe verteilen sehen!


Diesmal nicht, aber vielleicht kackt er ja gegen Schalke in deren Strafraum.
Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen, habe ich noch andere.

Offline fc-fan-nds

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 35
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #733 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 20:59:16 »
Und wieder eine Chance weggeworfen.  :kotz:


Die Spieltagskader sorgt schon für Verwunderung. Die Aufstellung verursacht Kopfschütteln. Aber dann nach 20 min Cordoba einzuwechseln, um Pizarro ins Mittelfeld beordern zu können, da war man sprachlos. Dann trotzdem geführt gegen total verunsicherte Berlinern. In der Halbzeit mal wieder nicht die Chance genutzt zu wechseln (Koziello oder Jojic für Pizarro, der muss als 40-jähriger nicht auf die 8!), um ein bisschen defensiver zu werden. Auch im Laufe des Spiels keinen der bei einzigen Aufbauspieler im Kader (Koziello und Jojic) gebracht. Und am Ende soll der rasierte und völlig verunsicherte Terodde uns retten?


Sorry, für mich heißt das vercoacht. Sicherlich haben Schmöger den größeren Anteil, aber mit einem richtigen Trainer hat man durchaus den Klassenerhalt schaffen können. Auch Veh hat somit seinen Anteil, indem er an Ruthenbeck bis zum Ende festgehalten und nicht spätestens nach Hoffenheim durch einen Feuerwehrmann ersetzt hat. Außerdem hat auch er im Winter keinen für die Außenbahn geholt und dieses Ausschließen einer Leihe war auch falsch.


Ich könnte Kotzen!  :kotz:

Offline lynnejim

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2031
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #734 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 21:03:07 »
Also die Rückrunde ist ja nun auch alles andere als toll. Platz 11 mit 15 Punkten, Torverhältnis -7. Natürlich eine Verbesserung zur Hinrunde, war ja nun auch nicht schwer - gut ist aber was anderes.


Mein Eindruck der Spiele und der Klasse/Leistungen der Gegner ist der, dass es trotz 6 Punkten nach der Hinrunde noch nie so "leicht" war bzw. gewesen wäre, trotzdem noch den Relegationsplatz zu erreichen.
Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen, habe ich noch andere.

Offline lynnejim

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2031
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #735 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 21:12:18 »
Und wieder eine Chance weggeworfen.  :kotz:


Die Spieltagskader sorgt schon für Verwunderung. Die Aufstellung verursacht Kopfschütteln. Aber dann nach 20 min Cordoba einzuwechseln, um Pizarro ins Mittelfeld beordern zu können, da war man sprachlos. Dann trotzdem geführt gegen total verunsicherte Berlinern. In der Halbzeit mal wieder nicht die Chance genutzt zu wechseln (Koziello oder Jojic für Pizarro, der muss als 40-jähriger nicht auf die 8!), um ein bisschen defensiver zu werden. Auch im Laufe des Spiels keinen der bei einzigen Aufbauspieler im Kader (Koziello und Jojic) gebracht. Und am Ende soll der rasierte und völlig verunsicherte Terodde uns retten?


Sorry, für mich heißt das vercoacht. Sicherlich haben Schmöger den größeren Anteil, aber mit einem richtigen Trainer hat man durchaus den Klassenerhalt schaffen können. Auch Veh hat somit seinen Anteil, indem er an Ruthenbeck bis zum Ende festgehalten und nicht spätestens nach Hoffenheim durch einen Feuerwehrmann ersetzt hat. Außerdem hat auch er im Winter keinen für die Außenbahn geholt und dieses Ausschließen einer Leihe war auch falsch.

Ich könnte Kotzen!  :kotz:



Dass Koziello 90 Minuten auf der Bank sitzt und dafür Clemens fast durchspielt, hätte selbst ein St. Öger im Rausch der Selbstgeißelung nicht toppen können.
Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen, habe ich noch andere.

Online Lattenkreuz

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1120
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #736 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 21:14:14 »
... Aber dann nach 20 min Cordoba einzuwechseln, um Pizarro ins Mittelfeld beordern zu können, da war man sprachlos. ...
Fußball ist nicht meine Profession! Trotzdem: Dieser "move" zeugt einfach nur von Unfähigkeit! Da kann es weder zwei Meinungen, noch irgendeine Entschuldigung geben...

Offline lucy2004

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5483
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #737 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 21:15:59 »

Dass Koziello 90 Minuten auf der Bank sitzt und dafür Clemens fast durchspielt, hätte selbst ein St. Öger im Rausch der Selbstgeißelung nicht toppen können.


Doch !
94:59

Offline lynnejim

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2031
  • Geschlecht: Männlich
Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen, habe ich noch andere.

Offline dackelclubber

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1333
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #739 am: Sonntag, 15.Apr.2018, 22:14:01 »

Mein Eindruck der Spiele und der Klasse/Leistungen der Gegner ist der, dass es trotz 6 Punkten nach der Hinrunde noch nie so "leicht" war bzw. gewesen wäre, trotzdem noch den Relegationsplatz zu erreichen.

das spiegeln mir leider genau so die Anhänger anderer Vereine. Verbunden in der Regel mit den Hinweisen, dass Teams wie Mainz, Freiburg oder Wolfsburg unterirdisch schlecht, unkreativ und lauffaul gewesen seien bei deren Spielen gegen die diese Saison. Und verbunden auch mit dem Hinweis, dass unser Kader doch nun wirklich erstligatauglich sei und man das Gejammere nicht verstehe, die Mannschaft sei so grottig zusammen gestellt. Kacktransfers wie Cordoba (wenngleich nicht in der Höhe), den Verkauf von Leistungsträgern wie Modeste und Problemzonen auf bestimmten Positionen - bei uns die offensiven Außen - hat auch jeder ab Rang 5 abwärts zu bejammern. Und da ist leider auch was dran.Das Gerüst aus Horn - Heintz, Hector - Koziello, Höger - Bittencourt - Terodde hätte eigentlich zum Klassenerhalt reichen müssen in der Rückrunde.

Offline LuxOhr

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 282
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #740 am: Montag, 16.Apr.2018, 02:12:23 »
...
 Jeder hätte seinen Job besser machen können. Vorstand, Gremien, sportliche Leitung, Mannschaft.
...
Nein.
Jeder hätte seinen Job besser machen MÜSSEN. Denn dafür und für nix anderes wurden/werden ja auch alle operativ Verantwortlichen fürstlich entlohnt. Vorstand, Geschäftsführer, sportliche Leitung, Mannschaft!
Auf allen Ebenen wurde sehenden Auges die Katastrophe angesteuert. Und wer als Hoffnungsschimmer jetzt die finanzielle Situation anführt, sollte kurz mal die Augen öffnen und sich vergewissern, welche Werte allein durch die Ausstiegsklausel-Verkäufe in den nächsten Wochen vernichtet werden. Und diese offene Rechnung bleibt unvollständig, da sie ja immer noch nicht die Vollpfosten beinhaltet, die entweder viel zu teuer oder viel zu schlecht waren, kein anderer mehr haben mag und die es deshalb gilt, auch in der Schweineliga durchzufüttern.

Ich befürchte, manche werden sich noch die Augen reiben, denn in nächster Zeit wird sich nicht bloss alles nur noch um RV und die Aussenbahnen drehen.
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. (Albert Einstein)

Offline alibrasil11

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Männlich
  • DER FC Köln einstiges Real Madrid der Liga
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #741 am: Montag, 16.Apr.2018, 03:06:03 »
Ich komme echt nicht darüber weg, dass wir gegen eine 85 Minuten lang pomadige und lahmarschige Hertha Clemens und Cordoba aufbieten und ein Koziello, ja selbst ein Jojic 90 Minuten draußen sitzen. Marathontor-jetzt!
Vollkommen unbegreiflich!  Wen wollte SR damit erschrecken  ? allenfalls die FC Fans. Zu JC kann man nix mehr sagen da ist alles zu gesagt. Aber wenn ich mich nur an zwei Szenen von CC erinnere, 2 Torschussversuche weit über die Querlatte Jesus. In meiner aktiven Fussballerzeit hätte der Trainer für derartige Glanzleistungen ein Sondertraining Torschuss angesetzt. Leute wir sprechen hier aber von Profispielern  die fast jeden Tag trainieren und die Dinge aus dem Effeff können sollten. Klar nicht jeder hat eine deratige Schusstechnik wie zB ein L Podolski, aber das ist einfach nicht mehr vorhandene Qualität  Ich kann mich noch an ein Training erinnern, bei dem Harald  Konopka mal bei 2 gegen 5 den Ball schlecht abspielte so dass H Flohe in die Mitte musste. Der stauchte aber den Konopka zusammen. Nebenbei Konopka hat so manches Tor geschossennund war technisch recht gut, Fazit da sind aktuell einige  Spieler welche sich als 1 Ligaspieler wähnen nicht brauchbar . Veh wird hoffentlich die richtige Auswahl treffen Bin gespannt.

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12128
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #742 am: Montag, 16.Apr.2018, 07:50:29 »
Nein.
Jeder hätte seinen Job besser machen MÜSSEN. Denn dafür und für nix anderes wurden/werden ja auch alle operativ Verantwortlichen fürstlich entlohnt. Vorstand, Geschäftsführer, sportliche Leitung, Mannschaft!
Auf allen Ebenen wurde sehenden Auges die Katastrophe angesteuert.Und wer als Hoffnungsschimmer jetzt die finanzielle Situation anführt, sollte kurz mal die Augen öffnen und sich vergewissern, welche Werte allein durch die Ausstiegsklausel-Verkäufe in den nächsten Wochen vernichtet werden. Und diese offene Rechnung bleibt unvollständig, da sie ja immer noch nicht die Vollpfosten beinhaltet, die entweder viel zu teuer oder viel zu schlecht waren, kein anderer mehr haben mag und die es deshalb gilt, auch in der Schweineliga durchzufüttern.

Ich befürchte, manche werden sich noch die Augen reiben, denn in nächster Zeit wird sich nicht bloss alles nur noch um RV und die Aussenbahnen drehen.

Moin. Ausgeschlafen, Augen gerieben, Augen sind offen. Die Verkäufe per Ausstiegsklausel bringen auch Geld. Klar ist es weniger durch den Abstieg.
Bittencourt: 8 Mio
Hector: 8 Mio
Heintz: 10 Mio
Horn: 9 Mio
Jojic: 4 Mio
Meré: 12 Mio
Sörensen 10 Mio
Das sind die angeblichen Klauseln von diesen 7 Spielern. Bei Abstieg. Natürlich nur in Artikeln gelesen. Optimistisch, realistisch, pessimistisch - keine Ahnung. Ich glaube zumindest nicht, dass der FC 61 Mio durch Spielerverkäufe zusammenbekommt. Die angeblichen Klauseln von Meré und Sörensen wirken schon etwas arg hoch gerüchtet.  ;)

Geschäftsbilanz 16/17
Umsatz: 129,2 Mio Euro
Gewinn: 11,1 Mio Euro
Beide Summen werden in der laufenden Saison 17/18 höher sein.

TV-Gelder
16/17: 24,9 Mio Euro
17/18: 45,8 Mio Euro

Gerüchtete Transfersummen 17/18
Einnahmen: 36,5 Mio Euro
Ausgaben: 40 Mio Euro
Ergebnis: -3,5 Mio Euro

Durch den Abstieg gehen bei allen Spielern die Gehälter runter.

Die Stadionmiete senkt sich drastisch auf 2,1 Mio Euro.

Und auch wichtig für die Zweite Liga: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/-infront-vermarkter-des-1--fc-koeln-400-millionen-euro-umsatz-3096998

Warum ich den ganzen Schwachsinn im Hinterkopf behalte: Wenn Spinner, Schumacher, Ritterbach und Wehrle durch die Vordertür über zu wenig Geld jammern und durch die Hintertür Anteile veräußern sollten.

Wenn Veh sich nicht so dusselig anstellt wie Schmadtke 16/17 und 17/18, dann gibt es 18/19 einen ordentlichen und konkurrenzfähigen Zweitligakader.
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Online bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 637
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #743 am: Montag, 16.Apr.2018, 08:14:23 »
Also die Rückrunde ist ja nun auch alles andere als toll. Platz 11 mit 15 Punkten, Torverhältnis -7. Natürlich eine Verbesserung zur Hinrunde, war ja nun auch nicht schwer - gut ist aber was anderes.


Ich wäre mit Platz 11 in der Endabrechnung absolut einverstanden gewesen. So schlecht ist die Rückrundenleistung auf den ersten Blick nicht zu bewerten. Vor allen Dingen nicht wenn man sieht was die Vorrunde mit der Psyche der Mannschaft gemacht haben muss.


Bedenklich ist aber, wie niedrig das Niveau in der Liga dieses Jahr eigentlich ist. Schaut man sich unsere Gesamtleistung in der Rückrunde an, dann denkt man vor allen Dingen an vergebene Chancen, wenig Lauf- und Kampfeswillen, schwache Abwehrarbeit, schwache Trainerarbeit und insgesamt eine Performance die keinen Grund zur Zufriedenheit gibt. Und dennoch bedeutet es in der Rückrunde Platz 11! Eigentlich unfassbar, wie dumm und fahrlässig dieser Abstieg sein wird.

Online globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3195
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #744 am: Montag, 16.Apr.2018, 09:56:51 »
Ich schreibe es noch mal: Mit der Veröffentlichung der Nicht-Verlängerung von Ruthe vor dem Berlin-Spiel machte der Verein klar dass sie mit der Saison abgeschloßen haben.

Wie kann der Trainer in dieser Lame Duck Situation noch ernsthaft die Mannschaft erreichen?  Dazu dann noch die komische Aufstellung... als ob auch Ruthe schon abgeschloßen hat.
Wie die Mannschaft spielt zeigt dass auch sie schon abgeschloßen hat. Wenigstend teilweise.

Online bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 637
  • Geschlecht: Männlich
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #745 am: Montag, 16.Apr.2018, 10:08:22 »
Moin. Ausgeschlafen, Augen gerieben, Augen sind offen. Die Verkäufe per Ausstiegsklausel bringen auch Geld. Klar ist es weniger durch den Abstieg.
Bittencourt: 8 Mio
Hector: 8 Mio
Heintz: 10 Mio
Horn: 9 Mio
Jojic: 4 Mio
Meré: 12 Mio
Sörensen 10 Mio
Das sind die angeblichen Klauseln von diesen 7 Spielern. Bei Abstieg. Natürlich nur in Artikeln gelesen. Optimistisch, realistisch, pessimistisch - keine Ahnung. Ich glaube zumindest nicht, dass der FC 61 Mio durch Spielerverkäufe zusammenbekommt. Die angeblichen Klauseln von Meré und Sörensen wirken schon etwas arg hoch gerüchtet.  ;)

Geschäftsbilanz 16/17
Umsatz: 129,2 Mio Euro
Gewinn: 11,1 Mio Euro
Beide Summen werden in der laufenden Saison 17/18 höher sein.

TV-Gelder
16/17: 24,9 Mio Euro
17/18: 45,8 Mio Euro

Gerüchtete Transfersummen 17/18
Einnahmen: 36,5 Mio Euro
Ausgaben: 40 Mio Euro
Ergebnis: -3,5 Mio Euro

Durch den Abstieg gehen bei allen Spielern die Gehälter runter.

Die Stadionmiete senkt sich drastisch auf 2,1 Mio Euro.

Und auch wichtig für die Zweite Liga: https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/-infront-vermarkter-des-1--fc-koeln-400-millionen-euro-umsatz-3096998

Warum ich den ganzen Schwachsinn im Hinterkopf behalte: Wenn Spinner, Schumacher, Ritterbach und Wehrle durch die Vordertür über zu wenig Geld jammern und durch die Hintertür Anteile veräußern sollten.

Wenn Veh sich nicht so dusselig anstellt wie Schmadtke 16/17 und 17/18, dann gibt es 18/19 einen ordentlichen und konkurrenzfähigen Zweitligakader.


Ja, wir werden die finanziellen Möglichkeiten für einen Neustart in Liga 2 haben. Und ich glaube auch an den direkten Wiederaufstieg. Natürlich ist das alles besser als 2012. Trotzdem habe ich Trottel mich noch nicht daran gewöhnt, dass der 1. FC Köln nicht konstant Bundesliga, sonder so eine Art "Mensch-ärgere-Dich-nicht- über den nächsten Abstieg" spielt. Früher war es unsere Mindestanforderung, sicher in der Liga zu bleiben. Heute reden wir es uns schon schön wenn uns der nächste, unnötige Abstieg nicht in die Insolvenz treibt. Dich will ich damit weder kritisieren noch angreifen. Mir erscheinen aber etwas ambitioniertere Saisonziele durchaus sympathisch. Und auch angemessen für einen solchen Verein.

Offline Cinnamon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11027
  • Vergewohltätiger
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #746 am: Montag, 16.Apr.2018, 13:31:47 »
Hab das Spiel nicht gesehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Jetzt eine Serie starten und wir sind wieder im Rennen.
Spaß kostet...

旋轉出來

Offline Fzool

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1874
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #747 am: Montag, 16.Apr.2018, 14:20:37 »
Ich schreibe es noch mal: Mit der Veröffentlichung der Nicht-Verlängerung von Ruthe vor dem Berlin-Spiel machte der Verein klar dass sie mit der Saison abgeschloßen haben.

Wie kann der Trainer in dieser Lame Duck Situation noch ernsthaft die Mannschaft erreichen?  Dazu dann noch die komische Aufstellung... als ob auch Ruthe schon abgeschloßen hat.
Wie die Mannschaft spielt zeigt dass auch sie schon abgeschloßen hat. Wenigstend teilweise.

Gefühlt ist nach dem LEV Spiel was passiert.

Offline cologne4ever

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #748 am: Montag, 16.Apr.2018, 18:37:44 »
Für mich war der Königsfehler immer noch der Verkauf von Modeste. Mit ihm wären wir zu 100% NICHT abgestiegen. Aber ohne ihn wurden die anderen Schwachstellen dann richtig sichtbar. ohne vernünftigen Stürmer gibts nun mal keine Tore.
Alles unfassbar. Und das sich dann der Schmadke noch eine Millionen Abfindung dafür abholt ist der Gipfel  :kotz:

Offline Kopfschmerztablette

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4197
Re: 30. Spieltag Hertha BSC vs. 1. Fahrstuhlclub Köln
« Antwort #749 am: Montag, 16.Apr.2018, 19:22:10 »
Für mich war der Königsfehler immer noch der Verkauf von Modeste. Mit ihm wären wir zu 100% NICHT abgestiegen. Aber ohne ihn wurden die anderen Schwachstellen dann richtig sichtbar. ohne vernünftigen Stürmer gibts nun mal keine Tore.
Alles unfassbar. Und das sich dann der Schmadke noch eine Millionen Abfindung dafür abholt ist der Gipfel  :kotz:


Das Problem war, dass das Team sehr schnell "wusste": bei uns kann in dieser Saison keiner Tore schießen.


Hätten wir einen Haller, Poldi oder Uth gehabt, wäre alles gut gewesen. Aber bei Cordoba sollen ja schon nach einigen Trainingseinheiten denen Fähigkeiten aufgeblitzt sein...