Autor Thema: WM-Vergabe 2026  (Gelesen 2451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DerPaul

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 325
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #60 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 09:19:56 »
Eigentlich hatten die Delegierten die Wahl zwischen Pest und Cholera. Marokko diese Mammut-WM alleine zu geben, wäre ein Risiko gewesen, daher ist die Vergabe gestern schon auch plausibel.
Von den Anstoßzeiten ist das für Europa natürlich denkbar schlecht. Und ich weiß nicht, wieso sich Kanada und Mexiko darauf eingelassen haben, nur 10 Spiele auszurichten.

Offline Oxford

  • Doppelname
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23518
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #61 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 09:39:21 »
Trumps neuer Busenfreund hat für Marokko gestimmt? Ohoh...
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS - VORSTAND RAUS!

Offline Jupp23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 464
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #62 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 10:09:20 »
...und den mehrwert für "kleine nationen" daran dann teilnehmen zu dürfen sehe ich auch nicht. da spielst du 2 gruppenspiele in denen du ordentlich auf die nuss bekommst und fährst nach hause bevor es überhaupt richtig los geht.
Ich finde 48 Teams und 3er-Gruppen auch nicht gut, aber natürlich ist es für "kleine Nationen" toll, dadurch eher bei einer Endrunde teilnehmen zu können. Schau dir doch mal die jeweilige Stimmung in oder rund um Island, Panama und Co. an. Das macht schon Spaß und ich freue mich für diese Länder.
Darüber hinaus bietet gerade der von dir genannte Modus, wonach sich 2 von 3 Teams pro Gruppe für die K.O.-Runde qualifizieren, riesige Chance für kleine Teams, auch in die K.O.-Runde zu kommen. Kleines bisschen Losglück, ein gutes Spiel und Bingo.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18635
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #63 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 11:47:51 »
Nach den Drohungen Trumps hätte man die US-Bewerbung ausschließen sollen.
Da nich für!

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 27586
  • Löwenmama von Freddy Sörensen
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #64 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 11:49:02 »
Hier die Austragungsorte, Chicago und Vancouver sind nicht dabei, weil sie sich nicht auf die Bedingungen der Fifa einlassen wollten.


Kanada:


Edmonton
Montreal
Toronto


Mexiko:


Mexiko City
Monterrey
Guadalajara


USA:


Atlanta
Baltimore
Boston
Cincinnati
Dallas
Denver
Houston
Kansas City
Los Angeles
Miami
Nashville
New York
Orlando
Philadelphia
San Francisco
Seattle
Washington D.C.
Hab gerade gelesen das da noch mal ausgesiebt wird. Letztendlich wird es 16 Austragungsorte geben.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18635
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #65 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 11:57:18 »
Trump hat die 16 Austragungsorte schon bestimmt:

Hier die Austragungsorte, Chicago und Vancouver sind nicht dabei, weil sie sich nicht auf die Bedingungen der Fifa einlassen wollten.


Kanada:


Edmonton
Montreal
Toronto



Mexiko:


Mexiko City
Monterrey
Guadalajara



USA:


Atlanta
Baltimore
Boston
Cincinnati
Dallas
Denver
Houston
Kansas City
Los Angeles
Miami
Nashville
New York
Orlando
Philadelphia
San Francisco
Seattle
Washington D.C.
Da nich für!

Offline jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9853
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #66 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 11:59:25 »
Mit der Votingliste ist es ja einfach für Trump die Codes einzugeben

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 27586
  • Löwenmama von Freddy Sörensen
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #67 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 12:07:34 »
Trump hat die 16 Austragungsorte schon bestimmt:
Die Entscheidung darüber fällt wohl erst 2021. Bis dahin ist dieser Vollpfosten hoffentlich nicht mehr im Amt.

Offline tilli-fc-4-ever

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 282
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #68 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 12:48:32 »
Hier die Austragungsorte, Chicago und Vancouver sind nicht dabei, weil sie sich nicht auf die Bedingungen der Fifa einlassen wollten.


Kanada:


Edmonton
Montreal
Toronto


Mexiko:

[...]

USA:

[...]

Also Toronto müsste auf jeden Fall ein neues Stadion bauen. Dadurch, dass sie kein NFL-Team haben und alles auf Baseball und Eishockey setzen, haben sie quasi nur das Rogers Center (eigentlich ein reines Baseball-Stadion) und ein kleines "Zweitliga-Stadion" des Toronto FC (nicht mal unbedingt aufgrund der Kapazität, viel eher von der Art des Baustils sowie der Infrastruktur dort). Montreal hat immerhin noch sein Olympia-Stadion und Edmonton mit dem Commonwealth Stadium immerhin noch ein in die Jahre gekommenes Leichtathletikstadion. Wahrscheinlich werden am Ende mindestens Toronto und Edmonton bauen müssen - wenn Trump sie denn teilnehmen lässt. ;)

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 27586
  • Löwenmama von Freddy Sörensen
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #69 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 13:32:07 »
Also Toronto müsste auf jeden Fall ein neues Stadion bauen. Dadurch, dass sie kein NFL-Team haben und alles auf Baseball und Eishockey setzen, haben sie quasi nur das Rogers Center (eigentlich ein reines Baseball-Stadion) und ein kleines "Zweitliga-Stadion" des Toronto FC (nicht mal unbedingt aufgrund der Kapazität, viel eher von der Art des Baustils sowie der Infrastruktur dort). Montreal hat immerhin noch sein Olympia-Stadion und Edmonton mit dem Commonwealth Stadium immerhin noch ein in die Jahre gekommenes Leichtathletikstadion. Wahrscheinlich werden am Ende mindestens Toronto und Edmonton bauen müssen - wenn Trump sie denn teilnehmen lässt. ;)
Ich glaube das bei Kanada und Mexiko jeweils noch ein Austragungsort gestrichen wird. Allgemein ist es schon interessant, dass ein Zweitligist wie Darmstadt gezwungen wird sein Stadion zu überdachen, während ein Großteil der amerikanischen WM Stadien unüberdacht sind.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10083
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #70 am: Sonntag, 17.Jun.2018, 20:28:49 »
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler