Autor Thema: WM-Vergabe 2026  (Gelesen 2356 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 26526
  • 131 / 100
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #30 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:02:28 »
Angeblich ja nur rund 10 Spiele jeweils in Kanada und Mexiko. Finde ich dann ja schon ziemlich wenig, denn die 20 Spiele hätte man sicherlich auch alleine stemmen können. Dafür dann eine WM über einen halben Kontinent?
Verstehe auch nicht warum es die USA nicht einfach alleine macht. Stadien sind da ja nun wirklich im Überfluss vorhanden.
VORSTAND RAUS!

Offline Robson90

  • Stolzes Effzeh Mitglied seit 1998
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1642
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #31 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:04:24 »
wie üblich sicherlich ne Geldfrage.
Kevin McKenna zu seinem verschossenen Elfmeter in seinem letzten FC Heimspiel:

"Es wäre wohl besser gewesen, wenn ich den Ball in die Luft geworfen und anschließend geköpft hätte.."

Online Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9506
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #32 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:05:09 »
Gleich werden die Einzelergebnisse veröffentlicht. Dann ist noch Zeit bis zur prime time, um die Sanktionen gegen die 66 Abtrünnigen zu beschließen.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Online jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9542
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #33 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:05:39 »
Trump twittert bestimmt bald "We are out, fuck off Canada and Mexico"

Offline Invictus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #34 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:06:14 »
Kanada, Mexiko und USA dann automatisch dabei. Bleiben nicht mehr viele Startplätze für Nordamerika übrig...

Gibt's dann ein Auftaktspiel mit 3 Mannschaften?
Football is for you and me! not for fucking industry!

Offline Venus von Milos

  • Noch nicht bei 100 %
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3156
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #35 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:07:23 »
Kanada, Mexiko und USA dann automatisch dabei. Bleiben nicht mehr viele Startplätze für Nordamerika übrig...

Gibt's dann ein Auftaktspiel mit 3 Mannschaften?

Ja, das funktioniert dann so wie das 3-Personen-Schach von Sheldon Cooper.
Alkohol ist Gift. Nikotin ist Gifter.

Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 26526
  • 131 / 100
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #36 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:10:36 »
Kanada, Mexiko und USA dann automatisch dabei. Bleiben nicht mehr viele Startplätze für Nordamerika übrig...

Gibt's dann ein Auftaktspiel mit 3 Mannschaften?
Es gibt ja dann sowieso mehr Startplätze. Nord/Mittelamerika bekommen glaube ich 4,5 Startplätze. Dann qualifiziert sich halt Costa Rica noch und eines der anderen Teams muss in die Playoffs.
VORSTAND RAUS!

Offline Schützenfest

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2804
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #37 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:12:38 »
48 Mannschaften und 3 Gastgeber, die alle einen fixen Startplatz (als Gruppenkopf ?) geschenkt bekommen, ist eine so ein Driss. Das Konzept kann echt nur von einem Fußball-Verband kommen.
Dazu dann die Wege von Kanada bis Mexiko  :-/

Fehlt eigentlich nur noch, dass man die Spiele in Kanada im Sommer und die Spiele in Mexiko im Winter stattfinden lässt.

Online Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9506
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #38 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:13:15 »
Kanada, Mexiko und USA dann automatisch dabei. Bleiben nicht mehr viele Startplätze für Nordamerika übrig...
CONCACAF erhält 2026 sechs Startplätze. Bleiben also noch drei für die Qualifikation.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 26526
  • 131 / 100
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #39 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:14:59 »
CONCACAF erhält 2026 sechs Startplätze. Bleiben also noch drei für die Qualifikation.
Die bekommen 6 Startplätze? :oezil:
VORSTAND RAUS!

Offline Invictus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #40 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:17:45 »
Puhhh 6 für Concacaf. Das Niveau wird bei der WM 2026 ins Unermessliche steigen.

Dann auch endlich mit Sri Lanka, Kirgisistan und Swasiland!
Football is for you and me! not for fucking industry!

Offline Venus von Milos

  • Noch nicht bei 100 %
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3156
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #41 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:44:34 »
Puhhh 6 für Concacaf. Das Niveau wird bei der WM 2026 ins Unermessliche steigen.

Dann auch endlich mit Italien und Holland!

 :roll:
Alkohol ist Gift. Nikotin ist Gifter.

Online lucy2004

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6401
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #42 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:50:09 »
Angeblich ja nur rund 10 Spiele jeweils in Kanada und Mexiko. Finde ich dann ja schon ziemlich wenig, denn die 20 Spiele hätte man sicherlich auch alleine stemmen können. Dafür dann eine WM über einen halben Kontinent?


10 in Kanada
10 in Mexico
60 in den USA
Sind Sie doof ?

Online jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9542
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #43 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 13:51:24 »
Wow 16 Gruppen je 3 Mannschaften :roll:

Offline Dino3388

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4062
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #44 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 14:00:18 »
wenn dann wenigstens nur die gruppenersten weiter kommen würden (das wäre bei 3er gruppen sogar fast noch ein bisschen spannend).

da ein sechzehntelfinale (mit 32 teilnehmern, also genau so vielen wie zur wm eigentlich üblich!) gespielt werden soll ist die luft aus der vorrunde einfach schon komplett raus. heißt, es kommen 2 von 3 weiter. was wirklich lächerlich ist.

und den mehrwert für "kleine nationen" daran dann teilnehmen zu dürfen sehe ich auch nicht. da spielst du 2 gruppenspiele in denen du ordentlich auf die nuss bekommst und fährst nach hause bevor es überhaupt richtig los geht.

Online jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9542
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #45 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 14:07:24 »
Jo wegen zwei läppischen Spielen betreibt man dann einen riesen Aufwand

Offline Kumpel Nassim

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 87
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #46 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 15:37:48 »
World Cup of Spies
Russia vs. England

steht gerade bei Arte in der Mediathek

Offline Misli

  • Excellence of Execution
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2496
  • Geschlecht: Männlich
  • Hitman
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #47 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 20:51:40 »
Ne WM von Kanada über USA nach Mexico, die sind doch behindert.
The Best There Is, The Best There Was, The Best There Ever Will Be

Offline Gelle

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9241
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #48 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 21:04:31 »
Eine WM mit 48 Teilnehmern ist wirklich für ein Land kaum noch zu stemmen. Selbst hier in Deutschland wird es eng. Für so eine WM braucht man 16, eher 18 Stadien.
Geht man mal von dem WM Orten 2006 aus (Hamburg, Berlin, Leipzig, Hannover, Gelsenkirchen, Dortmund, Köln, Frankfurt, Nürnberg, Kaiserslautern, München, Stuttgart) hätte man schon 12. Dazu mit Düsseldorf, Mönchengladbach und Bremen drei weitere Stadien die damals schon sich beworben haben.

Danach wird es dünn wenn so ein Stadion 30.000 Sitzplätze haben muss. Da fällt mir noch das Olympiastadion in München ein. Aber wer weiß welche Städte und Vereine noch Stadionpläne haben. Möglich wäre es. Aber ich sehe wenn Deutschland sich nochmal für eine WM bewerben sollte in eher einer gemeinsamen Bewerbung mit einem anderen Land. Frankreich z.b.
Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11668
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #49 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 22:02:38 »
Eine WM mit 48 Teilnehmern ist wirklich für ein Land kaum noch zu stemmen. Selbst hier in Deutschland wird es eng. Für so eine WM braucht man 16, eher 18 Stadien.
Geht man mal von dem WM Orten 2006 aus (Hamburg, Berlin, Leipzig, Hannover, Gelsenkirchen, Dortmund, Köln, Frankfurt, Nürnberg, Kaiserslautern, München, Stuttgart) hätte man schon 12. Dazu mit Düsseldorf, Mönchengladbach und Bremen drei weitere Stadien die damals schon sich beworben haben.

Danach wird es dünn wenn so ein Stadion 30.000 Sitzplätze haben muss. Da fällt mir noch das Olympiastadion in München ein. Aber wer weiß welche Städte und Vereine noch Stadionpläne haben. Möglich wäre es. Aber ich sehe wenn Deutschland sich nochmal für eine WM bewerben sollte in eher einer gemeinsamen Bewerbung mit einem anderen Land. Frankreich z.b.
Dass man die noch mal überfallen sollte, nur um eine WM auszutragen, halte ich für fragwürdig. Oder ich habe Dich absichtlich missverstanden.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline Gelle

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9241
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #50 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 22:23:25 »
Dass man die noch mal überfallen sollte, nur um eine WM auszutragen, halte ich für fragwürdig. Oder ich habe Dich absichtlich missverstanden.
Wir sind gar nicht so verschieden. Das Wort Österreich wollte ich genauso so wie Wien noch unterbringen. Und auf ca. 80 Jahre alte Landkarten verweisen.

.

Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11668
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #51 am: Mittwoch, 13.Jun.2018, 22:26:10 »
Wir sind gar nicht so verschieden. Das Wort Österreich wollte ich genauso so wie Wien noch unterbringen. Und auf ca. 80 Jahre alte Landkarten verweisen.

.


Eigentlich war das damals ja fußballerisch eine gute Idee. Die Österreicher hatten in den 30er Jahren eine super Truppe.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20468
  • Geschlecht: Männlich
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #52 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 00:35:55 »
Eigentlich war das damals ja fußballerisch eine gute Idee. Die Österreicher hatten in den 30er Jahren eine super Truppe.


Und schon damals waren die Spaghettis nicht voll bei der Sache.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Online Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9506
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #53 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 05:59:21 »
Einzelvoten

Neben hauptsächlich afrikanischen Staaten haben u. a. Frankreich, Italien, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Estland, Albanien, Serbien, Türkei, Nordkorea, China, Taiwan und Brasilien für Marokko gestimmt.

Spanien und Kuba haben sich enthalten.

Das einzige Votum "None of the bits" kam vom Iran.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 26526
  • 131 / 100
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #54 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 07:34:55 »

Hier die Austragungsorte, Chicago und Vancouver sind nicht dabei, weil sie sich nicht auf die Bedingungen der Fifa einlassen wollten.


Kanada:


Edmonton
Montreal
Toronto


Mexiko:


Mexiko City
Monterrey
Guadalajara


USA:


Atlanta
Baltimore
Boston
Cincinnati
Dallas
Denver
Houston
Kansas City
Los Angeles
Miami
Nashville
New York
Orlando
Philadelphia
San Francisco
Seattle
Washington D.C.
VORSTAND RAUS!

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10731
  • God shave the Queen!
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #55 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 07:56:52 »
Eine WM mit 48 Teilnehmern ist wirklich für ein Land kaum noch zu stemmen. Selbst hier in Deutschland wird es eng. Für so eine WM braucht man 16, eher 18 Stadien.
Das ist das eigentlich Bittere daran. Schon seit langem kann man so eine WM keinem kleinen Land mehr zumuten. Ich erinnere mich noch an die Diskussionen um Südafrika. Wie will ein Afrikanisches Land so ein Turnier denn stemmen in Zukunft? Alles wird den Sponsoren und dem TV unterworfen...
Zitat
Aber wer weiß welche Städte und Vereine noch Stadionpläne haben. Möglich wäre es.
Auch hier hat sich der Wind gehörig gedreht. Ich glaube nicht, dass ein großes Interesse besteht, wieder eine WM auszurichten. 2006 im Hinterkopf und die Ernüchterung der Städte, was wirklich übrig bleibt. Den großen Gewinn saugt die FIFA aus. Ich erinnere an die jüngste Diskussion, als es mal wieder um eine Olympiade in D ging. Vor 30 Jahren hätten alle HIER! geschrien, jetzt wurde es einfach achselzuckend verneint.
Zitat
Aber ich sehe wenn Deutschland sich nochmal für eine WM bewerben sollte in eher einer gemeinsamen Bewerbung mit einem anderen Land. Frankreich z.b.
Die Kontinental EM ist dahingehend eine echte Alternative, leider für eine WM nicht machbar.

Scheiß FIFA.. Eigentlich heißt es ja ENDRUNDE. Für den Fan und die Spieler und Vereine dürfte es ein dickes Ende werden...

Mein erster WM Titel mit Deutschland erwischte mich mit 5, 1974. Lustigerweise auf einem Campingplatz in Holland. 2014 war es schon was besonderes. Ich hab mir noch mal ne Zusammenfassung angesehen davon...
Genau an dem Tag kamen wir nachmittags in Frankreich am Atlantik an und mein Sohn und ich haben uns dann eine Gaststätte gesucht und abends das FInale geschaut. Das war schon ein besonderes Erlebnis mit ihm und für ihn. DAS hat mich sehr berührt.. .
Loddar Maddäus for Bundestrehner - He is not a Child!

Offline knorpelschaden74

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1333
  • Geschlecht: Männlich
  • proud to be different
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #56 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 09:01:49 »
Einzelvoten

Neben hauptsächlich afrikanischen Staaten haben u. a. Frankreich, Italien, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Estland, Albanien, Serbien, Türkei, Nordkorea, China, Taiwan und Brasilien für Marokko gestimmt.

Spanien und Kuba haben sich enthalten.

Das einzige Votum "None of the bits" kam vom Iran.
Unfassbar, Grindel hatte doch vor ein par Tagen noch gesagt, dass man für Marokko stimmen wird und nun hat man doch für USA/Can/Mex gestimmt.....diese Drecksscheisskacksportpolitik...einfach nur noch zum  :kotz:
hard work ain´t easy, but easy usually ain´t worth it

Offense wins games, defense wins championchips...the best defense is a good offense...ich bin verwirrt

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10731
  • God shave the Queen!
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #57 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 09:02:56 »
Unfassbar, Grindel hatte doch vor ein par Tagen noch gesagt, dass man für Marokko stimmen wird
Hat er das?
Loddar Maddäus for Bundestrehner - He is not a Child!

Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 26526
  • 131 / 100
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #58 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 09:06:20 »
Unfassbar, Grindel hatte doch vor ein par Tagen noch gesagt, dass man für Marokko stimmen wird und nun hat man doch für USA/Can/Mex gestimmt.....diese Drecksscheisskacksportpolitik...einfach nur noch zum  :kotz:
Hä? Soviel ich weiß gab es von diesem Widerling nur eine Aussage zur Wahl. Und die war das er für USA/Kanada/Mexiko stimmen wird.
VORSTAND RAUS!

Offline knorpelschaden74

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1333
  • Geschlecht: Männlich
  • proud to be different
Re: WM-Vergabe 2026
« Antwort #59 am: Donnerstag, 14.Jun.2018, 09:09:59 »
Sollte ich mich so vertan haben, meinte die Tage noch so eine Aussage von Grindel gehört/gelesen zu haben. Auch wenn ich falsch liege, finde ich die Entscheidung immer noch falsch...aber das ist ja dann nur meine persönliche Meinung.
hard work ain´t easy, but easy usually ain´t worth it

Offense wins games, defense wins championchips...the best defense is a good offense...ich bin verwirrt