Autor Thema: Deutsche Fußballmuseen  (Gelesen 248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9582
Deutsche Fußballmuseen
« am: Samstag, 20.Feb.2016, 12:21:35 »
Im Korruptionsthread wurde das Thema "Deutsches Fußballmuseum" schon mal behandelt. Ich wollte erst dort meinen folgenden Beitrag posten, finde das aber unpassend.
Also, ich war gestern da. Generell ziehe ich sowas => http://fussballzeitreise.de/ oder sowas => http://www.altstadt-kult.de/das-museum immer sowas http://fcb-erlebniswelt.de/de/ vor. Aber das Museum in Dortmund ist - trotz kritischer Herangehensweise meinerseits - wirklich sehr gut.

Die Preise - schon happig. Mit oder ohne Rabatte bezahlt man um die 15 bis 20 Euro. Die lohnen sich aber auf alle Fälle. Im oberen Bereich wird die N11 thematisiert. Los geht's mit dem Wunder von Bern und einigen schönen Exponaten. Zwischendrin etwas zum Fußball generell (Entstehung), Frauenfußball, Fußball im NS, dominiert wird alles aber durch die Weltmeistertitel und die "großen Spiele" bei den anderen Turnieren (Wembley-Tor 1966, Italien-Spiel 1970). Da fällt mir ein: 1978 wird nicht erwähnt meine ich. Oder man läuft dran vorbei.
Die WM 2014 steht sehr im Fokus, das ist mir etwas zu viel und zu künstlich. Die Videoshow ist aber schon beeindruckend, WM 2006 dagegen kaum vertreten. Das beschreibt sicher nicht alles, aber schon sehr viel.
Eine Etage weiter geht's über ein Kino in die Schatzkammer mit den ganzen Pokalen. In der Etage wird primär die Bundesliga behandelt, aber auch Themen wie Sportkommentatoren, etc. Insgesamt viele schöne Exponate.
Am Ende kann man dann im Käfig kicken oder im Adidas Store Geld ausgeben. Das gehört heute wohl dazu.
Wir waren gut 4-5 Stunden da, haben aber nicht alles durchgelesen. Daran sieht man schon: Der Eintritt lohnt sich sicher. Auch wenn das bei mir schon lange her ist: Auch für Kinder wird das großartig sein.

Wer vielleicht noch Fragen hat, nur zu. Gerne auch zu den anderen Links. Wer Nachwuchs hat und mal ein paar Kilometer schrubben will, der sollte zur Fußballzeitreise fahren. Das ist in der Nähe von Gotha. Da gibt's auch den Inselsberg, da kann man mal ein Wochenende verbringen. Da gibt's persönliche Betreuung, die arbeiten alle ehrenamtlich, das ist richtig, richtig gut.
Kicker: Tolle Geste: Adler spielt mit Kindern

[...]Für die Szene des Tages aber war Torhüter René Adler verantwortlich, der einmal seinen überragenden Charakter unterstrich.[...]

Gut fünf Minuten nahm sich der ehemalige Nationaltorwart für die Kids; er sprang nach links und nach rechts.

Offline Oropher

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Männlich
Re: Deutsche Fußballmuseen
« Antwort #1 am: Dienstag, 23.Feb.2016, 23:16:41 »