Autor Thema: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa  (Gelesen 13803 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Templer

  • Neu-Optimist
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8240
  • Geschlecht: Männlich
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #30 am: Donnerstag, 22.Jun.2017, 13:09:14 »
Grindel überholt MV, Zwanziger und Niersbach gerade im Sauseschritt....
"I like the smell of napalm in the morning:
It smells like Victory!"

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12217
  • Geschlecht: Männlich
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #31 am: Donnerstag, 22.Jun.2017, 13:13:09 »
Grindel überholt MV, Zwanziger und Niersbach gerade im Sauseschritt....
Lass den Zwanziger bitte aus der Reihung raus. Für einen DFB-Präsidenten war der nachgerade ein Muster an Transparenz und Partizipation - trotz aller Fehler und Versäumnisse. 
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline Orneo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1216
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #32 am: Donnerstag, 22.Jun.2017, 14:39:31 »
Ständig wird dem DFB vorgeworfen, nichts für den Amateurfußball zu tun, und wenn doch ist es auch nicht genehm  :clown:

Die langsame Gewöhnung an das leider doch noch nicht begeistert aufgenommene "Pokalfinale in China"? Mit der Kontroverse Kassel-Pirmasens bekommt die Geschichte dazu noch eine extra Prise Brisanz, wie koelner schon angemerkt hat.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 29341
  • Vorsitzender des Jhoniii Cordoba Fanclubs

Offline mb

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 407
  • Low-Counter

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 29341
  • Vorsitzender des Jhoniii Cordoba Fanclubs

Offline MichaFC1948

  • Unruhestifter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5969
  • Geschlecht: Männlich
  • VORSTAND RAUS!!!
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VORSTAND RAUS

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 29341
  • Vorsitzender des Jhoniii Cordoba Fanclubs

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 4884
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #38 am: Freitag, 23.Jun.2017, 09:39:44 »
Sie werden es aussitzen. So wie alle, die im Fußball Unerträgliches taten. Solange die Entscheidungsstrukturen so sind, müssen wir uns keine Hoffnung auf Besserung machen. Es ist wirklich deprimierend.
"Wir sind keine Verfahrensbeteiligten."

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 29341
  • Vorsitzender des Jhoniii Cordoba Fanclubs
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #39 am: Freitag, 23.Jun.2017, 16:13:19 »
Waldhof Mannheim macht bei den Spielchen nicht mit. :tu:
https://m.facebook.com/sv.waldhof.mannheim/posts/10154478650366510

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11060
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #40 am: Freitag, 23.Jun.2017, 16:20:05 »
Das ist die klassische Meldung für den 1. April. Ich hab gestern (oder wann das veröffentlicht wurde) erst einmal überlegt, was der Kalender sagt.

.

Die meisten Dinge im realen Leben regle ich mit meinem überdurchschnittlich guten Aussehen, daher bitte ich hier im Forum um Nachsicht.

Offline DefconZero

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 467
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #41 am: Freitag, 23.Jun.2017, 17:01:52 »
Hier geht es um fußballerische Entwicklungshilfe und langfristige strategische Positionierung im chinesischen Markt und garantiert nicht um kurzfristige monetäre Interessen. Kann man gut finden oder auch nicht. Wundert mich aber nicht, dass die Traditionalisten jetzt schon wieder den Untergang der Fußballkultur heraufbeschwören, weil ein Nachwuchs-Team aus China ein paar Freundschaftsspiele bestreiten darf. Jaja, früher war halt alles besser... Gäääähn!

Offline Blub.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3712
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #42 am: Freitag, 23.Jun.2017, 17:49:30 »
Hier geht es um fußballerische Entwicklungshilfe und langfristige strategische Positionierung im chinesischen Markt und garantiert nicht um kurzfristige monetäre Interessen. Kann man gut finden oder auch nicht. Wundert mich aber nicht, dass die Traditionalisten jetzt schon wieder den Untergang der Fußballkultur heraufbeschwören, weil ein Nachwuchs-Team aus China ein paar Freundschaftsspiele bestreiten darf. Jaja, früher war halt alles besser... Gäääähn!

"Fußballerische Entwicklungshilfe" ist eine tolle Phrase für eine Maßnahme, für die der Hilfeempfänger letztlich zahlt. Unter dem Strich steht also die "strategische Positionierung" oder auch: Geld.

Und das der DFB jetzt gerade in der Regionalliga, die vor Ungerechtigkeiten und Strukturproblemen nur so strotzt und die sich aus einer Vielzahl von finanziell gebeutelten Clubs zusammensetzt, ein künstliches Biotop erschafft und fernöstliche Geldschwämme, die schon auf Profi-Niveau kritisch hinterfragt werden, mit hiesigem Amateurfußball zusammenbringt, kann doch nur ein schlechter Scherz sein. Da braucht man sich dann auch nicht mit der Zustimmung seitens der Vereine rühmen, die man sich letzten Endes erkauft hat.

Stehgeiger

  • Gast
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #43 am: Freitag, 23.Jun.2017, 19:55:28 »
Unfassbar...

Ich dachte das wäre eine Satire-Meldung und muss jetzt feststellen, dass das ernst gemeint ist?
Äh, ich weiß gerade nicht was ich daszu schreiben soll ohne eine Anzeige zu riskieren.

Wenn das realisiert wird, können die Chinesen aber zu jedem Spiel mit Polizeischutz anreisen.
So eine Aktion wird den Hass befeuern.


Offline Double 1978

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14329
  • Geschlecht: Männlich
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #44 am: Freitag, 23.Jun.2017, 20:07:07 »
wo sollen die denn ihre heimspiele austragen???
"Manche von den Jungs haben eine Berufsauffassung wie die Nutten von St.Pauli. Die rauchen, saufen und huren rum, gehen morgens um 6 Uhr ins Bett und haben am nächsten Tag ein Spiel."  Eduard Geyer

Offline DerAuswärtsfahrer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 366
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #45 am: Freitag, 23.Jun.2017, 20:36:24 »
wo sollen die denn ihre heimspiele austragen???
Die haben keine Heimspiele, die treten nur Auswärts an.

Offline koelner

  • Ich
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16379
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #46 am: Freitag, 23.Jun.2017, 23:32:53 »
Der DFB verteilt übrigens 2x19x15.000€ (570.000€) bekommt aber offenbar selbst 5.000.000 dafür.
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline Gelle

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9811
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #47 am: Freitag, 23.Jun.2017, 23:36:54 »
Es müsste einen Sponsor geben mit sehr viel Herz für kleine Vereine, der allen Teams das doppelte zahlt wenn sie nicht antreten. So langsam bin ich für die Eskalation.
Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8446
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #48 am: Samstag, 24.Jun.2017, 00:46:42 »
Unfassbar...

Ich dachte das wäre eine Satire-Meldung und muss jetzt feststellen, dass das ernst gemeint ist?
Äh, ich weiß gerade nicht was ich daszu schreiben soll ohne eine Anzeige zu riskieren.

Wenn das realisiert wird, können die Chinesen aber zu jedem Spiel mit Polizeischutz anreisen.
So eine Aktion wird den Hass befeuern.


welcher hass und wogegen?

edit: der heilige fk pirmasens

Wir wollten der Regionalliga Südwest mit dem Antrag eigentlich einen Schritt entgegenkommen, nach dem Motto: Macht es euch einfach. Stockt auf 20 Mannschaften auf. So habt ihr mit niemandem Ärger.

https://www.11freunde.de/interview/warum-sich-der-fk-pirmasens-vom-dfb-verschaukelt-fuehlt


ist ja wirklich nett von pirmasens. da kommt ein sportlich abgestiegener verein dem verband entgegen, beantragt eine erhöhung der liga-stärke. wirklich nett und selbstlos.

bevor das untergeht, und man kann ja durchaus der meinung das die testspiele der chinesen quatsch ist, aber diese opfer-rolle von pirmasens ist nun wirklich hanebüchen.
Eric Cantona hat mal sinngemäßg gesagt:

Mit Rassisten diskutieren, das ist, wie mit einer Taube Schach spielen: Egal wie gut du bist, egal wie sehr du dich anstrengst, am Ende wird die Taube aufs Spielfeld kacken, alles umschmeißen und umherstolzieren, als hätte sie gewonnen.

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8446
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #49 am: Samstag, 24.Jun.2017, 00:57:42 »
den des FK pirmasens gegen den DFB.
die sollten mal schön die backen geschlossen halten.
Eric Cantona hat mal sinngemäßg gesagt:

Mit Rassisten diskutieren, das ist, wie mit einer Taube Schach spielen: Egal wie gut du bist, egal wie sehr du dich anstrengst, am Ende wird die Taube aufs Spielfeld kacken, alles umschmeißen und umherstolzieren, als hätte sie gewonnen.

Offline DerAuswärtsfahrer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 366
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #50 am: Samstag, 24.Jun.2017, 02:32:03 »
die sollten mal schön die backen geschlossen halten.
Naja die Herren sind als 14. von 19. Mannschaften abgestiegen und das nur weil Mainz II und der FSV Frankfurt abgestiegen sind und Waldhof sowie Elversberg den Aufstieg verschissen haben. Normalerweise wären sie auf diesem Platz weiter in der Liga.

Offline Blub.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3712
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #51 am: Samstag, 24.Jun.2017, 02:49:53 »
welcher hass und wogegen?

edit: der heilige fk pirmasens

Wir wollten der Regionalliga Südwest mit dem Antrag eigentlich einen Schritt entgegenkommen, nach dem Motto: Macht es euch einfach. Stockt auf 20 Mannschaften auf. So habt ihr mit niemandem Ärger.

https://www.11freunde.de/interview/warum-sich-der-fk-pirmasens-vom-dfb-verschaukelt-fuehlt


ist ja wirklich nett von pirmasens. da kommt ein sportlich abgestiegener verein dem verband entgegen, beantragt eine erhöhung der liga-stärke. wirklich nett und selbstlos.

bevor das untergeht, und man kann ja durchaus der meinung das die testspiele der chinesen quatsch ist, aber diese opfer-rolle von pirmasens ist nun wirklich hanebüchen.

Was heißt denn Opferrolle? Dort ärgert man sich berechtigterweise über unmögliche Strukturen in der Regionalliga mit weitreichenden Folgen für den gesamten Verein, die nun in krassen Kontrast zu den Millionen aus China gesetzt werden.

Da steigen von 19 Mannschaften schon mal sechs ab und das, weil die Aufstiegsaspiranten (respektive jeweiligen Meister) reihenweise scheitern und damit ihre Liga mit ins Verderben reißen und zusätzlich die "falschen" Teams absteigen. Das Kassel sich anscheinend durch eine Insolvenzverschleppung über die Ziellinie rettet und eine Strafe erst für die nächste Saison kassiert (man könnte meinen, da sitzen die selben Leute hinter 'm Tresen, wie sie bei der UEFA über die Teilnahme von RedBull entschieden haben) setzte dem Ganzen dann anscheinend nur die vorläufige Krone auf.

Das man beim DFB nun anscheinend seinen Nutzen aus dem (dort erst produzierten) Leid der Regionalligaclubs zieht, stößt den entsprechenden Vereinen nun halt vollkommen zurecht sauer auf. Wenig verwunderlich, dass der Aufschrei bei einer Mannschaft, die Tage nach dem letzten Spieltag als 14. (!) noch absteigt, ein wenig größter ist als anderswo.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 29341
  • Vorsitzender des Jhoniii Cordoba Fanclubs
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #52 am: Samstag, 24.Jun.2017, 06:28:36 »
Naja die Herren sind als 14. von 19. Mannschaften abgestiegen und das nur weil Mainz II und der FSV Frankfurt abgestiegen sind und Waldhof sowie Elversberg den Aufstieg verschissen haben. Normalerweise wären sie auf diesem Platz weiter in der Liga.
Nicht nur das, durch den Abstieg der ersten Mannschaft von Pirmasens muss auch deren zweite Mannschaft aus der Oberliga absteigen. Für die ist das wirklich der Supergau.

Offline Misli

  • Excellence of Execution
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2566
  • Geschlecht: Männlich
  • Hitman
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #53 am: Samstag, 24.Jun.2017, 06:37:15 »
 China geht mir jetzt schon auf den Sack!
The Best There Is, The Best There Was, The Best There Ever Will Be

Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 17717
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #54 am: Samstag, 24.Jun.2017, 06:53:13 »
China geht mir jetzt schon auf den Sack!

Politisch gesehen schon, da nerven die.
Was denn Sport angeht, weiß man was man von den Reisraketen und ihren Bezug zum Doping zu halten hat, und im fußballerischen Bereich werden sie ohnehin immer nur Kategorie B oder C sein.
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Offline Misli

  • Excellence of Execution
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2566
  • Geschlecht: Männlich
  • Hitman
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #55 am: Samstag, 24.Jun.2017, 07:58:36 »
Politisch gesehen schon, da nerven die.
Was denn Sport angeht, weiß man was man von den Reisraketen und ihren Bezug zum Doping zu halten hat, und im fußballerischen Bereich werden sie ohnehin immer nur Kategorie B oder C sein.
Also gewaltbereit bzw. gewaltsuchend? Und da schaut die Fussballmafia DFB mal wieder weg!

The Best There Is, The Best There Was, The Best There Ever Will Be

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23611
face-palm

Offline Kaio

  • Ex-Sumo-Ringer
  • Global Moderator
  • Beiträge: 5123
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #57 am: Mittwoch, 26.Jul.2017, 20:45:59 »
Die Chinesen, welche inzwischen bei Milan das Sagen haben, haben bisher für knapp 200 Mio. Euro Spieler gekauft, und es sollen noch weitere kommen. Jetzt wird sich zeigen, ob das "Financial Fair Play" der UEFA tatsächlich greift, denn gedeckt sind diese Ausgaben wohl in keinster Weise.

Offline Orneo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1216
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #58 am: Donnerstag, 07.Sep.2017, 18:38:22 »
Ein paar Tweets der FAZ zu ihrem Fußball Forum, wahrscheinlich auch bald in Artikelform:
Zitat
Axel Hellmann:  Engagement in China lohnt sich für @Eintracht schon jetzt: Wir sind cash positiv #FootballSummit

Axel Hellmann: Marke Bundesliga muss in China gemeinsam wachsen, dann kann jeder Klub andocken und Sponsorships finden #FootballSummit

Cramer (BVB) betont, dass BVB nicht gerne über Internationalisierung spricht, weil es Fans Angst macht. #FootballSummit ist Ausnahme

Carsten Cramer ist Marketing-Direktor des BVB, Hellmann ist Vorstandsmitglied von Eintracht Frankfurt.

Offline Harris

  • Shitposter in Chief
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1394
Re: Chinas Investitionen und Einfluss in Europa
« Antwort #59 am: Donnerstag, 07.Sep.2017, 20:36:43 »
Es ist einfach nur beschämend, wie sich die westliche Zivilisation nach dem Ende der Sowjetunion verhält und sich so sehr den Kommunisten an den Hals wirft. Ekelhaft. Verräter unserer Werte, Vatermörder und total loser.
Wer einsnull führt, der leicht verliert.