Autor Thema: Bücher über Fußball  (Gelesen 2065 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 4141
Bücher über Fußball
« am: Sonntag, 17.Jan.2016, 22:34:14 »
Hallöchen miteinander,

da ich in letzter Zeit mein Faible für Bücher über Fußball (und alles drumherum) wiederentdeckt habe, wollte ich mal in die Runde fragen, welche Bücher Ihr besitzt und empfehlen könnt. Im Vergleich zu anderen ist mein Bestand wahrscheinlich lächerlich gering:

"Ich bin Zlatan" - Autobiographie von Zlatan Ibrahimovic. Ich hab's noch nicht ganz ausgelesen, finde das Buch aber spannend. Man sollte zwar nicht alles unreflektiert aufnehmen, was der Kerl von sich gibt, allerdings gibt er viele interessante Einblicke in seine Vergangenheit und das Fußballgeschäft. Sehr unterhaltsam ist außerdem, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn er über andere herzieht (Guardiola, van Gaal, van der Vaart etc.). Leider nicht ganz aktuell, sondern von 2013.

"Die Fußball-Matrix" - von Christoph Biermann. Eine vergleichsweise kurze, aber gewitzte Analyse des Fußballs mit schönen Anekdoten. Gehört wahrscheinlich zur Standardliteratur.

"Zockerliga - ein Fußballprofi packt aus" - Biographie von Rene Schnitzler. Er hat es damals geschrieben/schreiben lassen, um an Geld zu kommen und Schulden zu begleichen. Das Buch ist zwar nicht besonders toll geschrieben und beinhaltet auch keine Handlung, die 208 Seiten rechtfertigen würde, allerdings ist es spannend, zu lesen, wie jemand in die Spielsucht und die Wettmafia hineingezogen wurde. Es beinhaltet ein paar lustige Randnotizen (v.a., weil er aus Gladbach kommt *g*) und man kann es sich durchaus holen. Ist glaube ich aber nix, was man haben muss.

"Ein Tor würde dem Spiel gut tun" - von Ben Redelings. Eine extrem umfangreiche Zusammenstellung von Zitaten aus dem und über den Fußball. An vielen Stellen unfassbar lustig (Basler, Matthäus etc.) und ein echtes Nachschlagewerk.

"Fever Pitch" - von Nick Hornby. Das Fußballbuch schlechthin. Ein Genuss für jeden Fan, der lesen will, dass er mit seinen Emotionen nicht alleine ist.

"Barca - Die Kunst des schönen Spiels" - von Dietrich Schulze-Marmeling. Gut geschriebene Historie über den FC Barcelona bis in die Gegenwart hinein. Sehr spannend ist vor allem, welchen Status Barca in der Franco-Zeit innehatte und wie übel dem Verein häufig mitgespielt wurde. Der Autor macht keinen Hehl aus seinem Fantum, aber schafft es, das nicht ständig raushängen zu lassen. Eine Leseempfehlung ist es auf alle Fälle.

Was noch ungelesen im Regal steht:

"Die Fifa-Mafia" - von Thomas Kistner.

"Mroskos Talente. Das erstaunliche Leben eines Bundesliga-Scouts" - von Ronald Reng.


Was habt Ihr im Regal stehen und gelesen?
"Was liegt mir an der Richtigkeit der Lehren; es ist der Enthusiasmus, den ich an ihnen zu schätzen weiß."

Offline NBG

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2706
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #1 am: Sonntag, 17.Jan.2016, 22:54:20 »
Fever Pitch - Klassiker, hab ich schon mit 16 oder so gelesen. War lange lange Zeit das einzig wirklich lesbare Fußballbuch, bis das Genre beliebt wurde.
Fußball-Matrix - Hab ich auch hier rumstehen. Irgendwann mal gelesen, ist mir aber kaum in Erinnerung.
Mroskos Talente - Großartiges Buch, wie das meiste von Reng. Absolute Pflichtlektüre meines Erachtens.
Robert Enke - Ein allzu kurzes Leben - Ähnlich wie Mroskos Talente. Stark geschrieben, inhaltlich top.
50 Jahre Bundesliga - Das dritte Buch von Reng, das ich uneingeschränkt empfehlen würde.
Der Traumhüter - Nicht ganz so stark wie die drei zuvor genannten, aber auch nicht verkehrt.
Volle Pulle - Bio von Uli Borowka, der trockener Alkoholiker ist. Krasser Typ, auch ein guter Einblick in den Profifußball der 80er und 90er. Auch unbedingt empfehlenswert.
Kurvenrebellen - Reportage von Christoph Ruf über die Widersprüche der Ultraszene. Gut recherchiert, interessant zu lesen.
Das Wunder von Castel di Sangro -Reportage über den Verein aus dem gleichnamigen Ort, einem Kaff irgendwo im hintersten Eck der Abbruzzen. Fällt qualitativ deutlich von vielen anderen Büchern ab, der Autor hat m.E. keinerlei Ahnung vom Fußball.
Hab auch noch ein paar von Redelings, u.a. "Weil Samstag is" Find die alle ganz lustig, ohne dass irgendeines großen Tiefgang hätte. Aber als amüsante Lektüre für nebenbei auf jeden Fall geeignet.

Offline KHHeddergott

  • Der Bruce Chatwin der europäischen Peripherie
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13022
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #2 am: Sonntag, 17.Jan.2016, 23:06:53 »
John King - The Football Factory
Halbwegs literarisch, im Gegensatz zu all den vielen "wir waren die geilsten, und früher war alles härter"-Büchern cooler lads großer firms, die das letzte mal in den 80ern eine Faust gesehen haben.
Bekanntlich sollte man alles im Leben einmal ausprobieren, außer Inzest und Volkstanz.
Stephen Fry

Offline Wurstwasser

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 835
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #3 am: Sonntag, 17.Jan.2016, 23:11:43 »
"Meine zwei Halbzeiten" - von Jörg Berger. Nicht einfach ein Buch über den Fußball an sich, sondern auch über ein Stück Zeitgeschichte. Spannender Einblick sowohl in die Fußball-Szene der DDR als auch in die Gesellschaft, liest ich daher auch teilweise kaum wie ein Sachbuch, fast schon als Roman. Absolut zu empfehlen.
Modernisierungsverlierer

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9596
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #4 am: Sonntag, 17.Jan.2016, 23:23:11 »
Von Christoph Biermann kann man alles lesen. Ansonsten fehlt in Deiner Auflistung selbstverständlich die Biographie vom Tünn.

Kicker: Tolle Geste: Adler spielt mit Kindern

[...]Für die Szene des Tages aber war Torhüter René Adler verantwortlich, der einmal seinen überragenden Charakter unterstrich.[...]

Gut fünf Minuten nahm sich der ehemalige Nationaltorwart für die Kids; er sprang nach links und nach rechts.

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9183
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #5 am: Sonntag, 17.Jan.2016, 23:26:30 »
Mein Favorit ist Hornby mit Fever Pitch, ein tolles Buch.
Kurz danach folgt eine wunderbare Beschreibung - das Buch "Eine Saison mit Verona" von Tim Parks.Zu unrecht nicht so bekannt.Italienische Gossensprache vom Allerfeinsten. Ein Muss für Auswärtsfahrer.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 10.01.2004

Ein Fußballbuch. Aber nicht einfach so. Auch nicht einfach ein gutes, sondern, da ist der Rezensent Christoph Bartmann, der vor Begeisterung beinahe noch taumelt, ganz sicher: das beste, "so intelligent, so geistreich und authentisch, wie es bis jetzt noch keines gab." Es ist, wie könnte es anders sein, das Buch eines Fans, und zwar des Fans einer von Gott verlassenen Mannschaft, nämlich Hellas Verona. Kein Wunder, dass Parks, der zwar Engländer ist, aber in Verona und auswärts jeden Samstag mit Hellas lebt, irgendwann auffällt, dass die italienische "Seria A" 34 Spieltage hat - exakt so viele wie Dantes "Inferno" Gesänge. Dieser Art, nämlich durchaus immer wieder von der genauen Hellas- und Selbstbeobachtung abschweifend, sind die Texte in diesem Buch. Dessen Struktur ist allerdings festgelegt: Parks berichtet über jeden Spieltag der Saison 2000/2001, die, mit mehr Glück als Verstand, sein Verein doch noch als Erstligist überlebt hat. Entstanden ist so ein, wie Bartmann meint, "Meisterwerk teilnehmender Beobachtung", in dem der Fan schon mal die Oberhand über den Beobachter zu gewinnen droht. Gerade diese Spannung aber macht wohl das Buch zum großen Wurf.

Lars Leeses Traumhüter gehört aus kölner Perspektive gelesen zu werden.
Einfach ein schönes und wahres Fußballmärchen.   
Zur Fanszene fand ich Kurvenrebellen als Strandlektüre interessant.
Biermann geht auch immer.

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 7246
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #6 am: Montag, 18.Jan.2016, 00:54:17 »
muß mal im schrank gucken. spontan fällt mir auch "eine saison mit verona" ein. außerdem "i furiosi" von nanni balestrini.
Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7062
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #7 am: Montag, 18.Jan.2016, 01:07:07 »
Ja, mein Temperament!- von Wolfgang Overath. Wer dieses Kleinod gelesen hat, hat eine Vorstellung davon, dass Overath schon als Spieler alle Eigenschaften am Start gehabt hat, die ihn später auch als Präses ausgezeichnet haben. Wunderbar auch seine Ausführungen darüber, dass "farbige Spieler" dazu neigen, den Gegenspielern richtig auf die Knochen zu steigen!  :kotz:  :-/

Offline Patata

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5967
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #8 am: Montag, 18.Jan.2016, 04:26:10 »
Unser Mann in London von Moritz Volz ist auch sehr kurzweilig und interessant
Virus: "ich würde denen pausenlos auf die fresse hauen..dann würden die es schon schaffen freistöße zu schießen..."

Offline FC Karre

  • Provinzspasti
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8879
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #9 am: Montag, 18.Jan.2016, 05:39:22 »
"rückkehr aus cottbus" war natürlich auch mal eine pflichtlektüre.  :)

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9183
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #10 am: Montag, 18.Jan.2016, 09:51:50 »
muß mal im schrank gucken. spontan fällt mir auch "eine saison mit verona" ein. außerdem "i furiosi" von nanni balestrini.


Kann Du ein paar Worte zu dem Ballestrini schreiben ? Hab ich noch nie gehört.

Offline Varanus macraei

  • Voll der gute
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10966
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bringe euch Liebe!
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #11 am: Montag, 18.Jan.2016, 10:03:31 »
Kann Du ein paar Worte zu dem Ballestrini schreiben ? Hab ich noch nie gehört.

Habe es zuhause und so vor 12, 13 Jahren mal gelesen. Sehr anstrengend zu lesen, auch durch die Schreibweise ohne Punkt und Komma. Soll damit wohl authentischer wirken... Ich fands nicht empfehlenswert.

Da fand ich Eine Saison mit Verona wesentlich besser.
Das bird ist das word!

Online Cinnamon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8468
  • Der Polar
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #12 am: Montag, 18.Jan.2016, 10:12:28 »
Das Buch vom Pfannenstiel fand ich ganz lustig.
Spaß kostet...


---> Comunio-Liga : Freut euch schonmal <---

Offline DerPaul

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 282
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #13 am: Montag, 18.Jan.2016, 10:31:17 »
Geil auf Gewalt von Bill Buford fand ich auch sehr stark.
Er rutscht durch Zufall in die Szene, weil er von der Gewalttätigkeit der Fans fasziniert ist und reist dann als Fan mit.
Habe ich vor Jahren in einem Rutsch durchgelesen.

Offline Hassia-Colonia

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #14 am: Montag, 18.Jan.2016, 11:12:38 »
Geil auf Gewalt von Bill Buford fand ich auch sehr stark.
Er rutscht durch Zufall in die Szene, weil er von der Gewalttätigkeit der Fans fasziniert ist und reist dann als Fan mit.
Habe ich vor Jahren in einem Rutsch durchgelesen.

Kann ich so unterschreiben.

Einzig das sich gegen Ende Wiederholende der "soziologischen Betrachtung" des "Phänomens Hooligan" hat mich etwas gelangweilt, wenn ich das noch richtig in Erinnerung hab :D

In jedem Fall Kaufempfehlung.

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9596
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #15 am: Montag, 18.Jan.2016, 12:33:28 »
"Es war einmal ein Stadion" ist auch sehr schön. Das große Buch der deutschen Fußball-Stadien ist für mich mehr ein Nachschlagewerk, ich liebe es aber auch.
"Als der Geißbock Moped fuhr" ist so schön komprimiert, dass es eine super Klolektüre ist. Da fällt mir nur eine bessere Sache aufm Klo ein: Die Sachen von Brednich, auch wenn die nix mit Fußball zu tun haben.
Kicker: Tolle Geste: Adler spielt mit Kindern

[...]Für die Szene des Tages aber war Torhüter René Adler verantwortlich, der einmal seinen überragenden Charakter unterstrich.[...]

Gut fünf Minuten nahm sich der ehemalige Nationaltorwart für die Kids; er sprang nach links und nach rechts.

Offline stehplatzmitte

  • SCFK1948
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1488
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #16 am: Montag, 18.Jan.2016, 13:19:15 »
Unser Mann in London von Moritz Volz ist auch sehr kurzweilig und interessant

Eines meiner Lieblingsbücher mit lustigen Beschreibungen des Alltagslebens in England.

Kann Du ein paar Worte zu dem Ballestrini schreiben ? Hab ich noch nie gehört.

Das ist mehr als literarische Kunstform konzipiert und hat viel mit linker italienischer Literaturgeschichte zu tun. Hier kannst Du mehr über den Autor lesen: http://www.akweb.de/ak_s/ak481/06.htm

Von Christoph Biermann kann man alles lesen.

"Wenn wir vom Fußball träumen" ist toll geschrieben. Und versucht zu erklären, warum mein Verein so wenige Zuschauer hat.  ;)

Das Wunder von Castel di Sangro -Reportage über den Verein aus dem gleichnamigen Ort, einem Kaff irgendwo im hintersten Eck der Abbruzzen. Fällt qualitativ deutlich von vielen anderen Büchern ab, der Autor hat m.E. keinerlei Ahnung vom Fußball.

Finde ich überhaupt nicht. Eines der schönsten und kurzweiligsten Bücher mit Fußball-Thematik, die ich gelesen habe. Natürlich geht es aber auch viel darum, wie die Dinge so in Italien funktionieren.

Kurz danach folgt eine wunderbare Beschreibung - das Buch "Eine Saison mit Verona" von Tim Parks.Zu unrecht nicht so bekannt.Italienische Gossensprache vom Allerfeinsten. Ein Muss für Auswärtsfahrer.

Auch ein tolles Buch, obwohl man Parks oft vorgeworfen hat, dass er die in großen Teilen rechtsradikalen Fans von Hellas und ihre grenzwertigen Gesänge verteidigt. Kann man so und so sehen. In weiten Teilen auch eine Beschreibung italienischer Verhältnisse. Das kann dann auch mal sehr ausführlich werden wenn es um die Geschichte der Stadt Verona geht. Aber die Bescheibungen der Auswärtsfahrten und der Typen, die da frühmorgens am klapprigen Bus auftauchen kann jeder regelmäßige Auswärtsfahrer super nachvollziehen.
Zollstock statt China!

Offline diva

  • Uscho*Ottin
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12375
  • Zentralrat der Hooligans
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #17 am: Montag, 18.Jan.2016, 13:26:26 »
"Das Wunder von Castel di Sangro" ... Finde ich überhaupt nicht. Eines der schönsten und kurzweiligsten Bücher mit Fußball-Thematik, die ich gelesen habe. Natürlich geht es aber auch viel darum, wie die Dinge so in Italien funktionieren.

ich kann NBG da nur zustimmen: die aufdringlichkeit, mit der der autor, der absolut null ahnung vom fußball hat, seine guten ratschläge verteilt, ist wirklich abstoßend. schreiben kann er schon, aber das ist kein buch für fußballfans.

tim parks hingegen ist das optimale gegenbeispiel. man kann da sicher die hohe identifikation mit dem beschriebenen kritisieren, aber er beschreibt (m.e.) genau und weiß seine eigene rolle einzuschätzen. ein urteil über das beschriebene kann sich dann jede*r selber bilden.

nachtrag: eins meiner absoluten lieblingsbücher zum thema fußball ist immer noch ein antiquarisches fundstück, nämlich die fernsehliga, von alfred behrens. visionär!

außerdem 4-2 von david thomson, soweit ich weiß leider nicht auf deutsch erschienen. eine ausführliche beschreibung des 66er-endspiels mit spannenden exkursen u.a. zur bedeutung der zeitmessung im sport im britisch-amerikanischen fanvergleich. sehr kluger und witziger autor, tolles buch!

Offline NBG

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2706
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #18 am: Montag, 18.Jan.2016, 13:42:57 »
ich kann NBG da nur zustimmen: die aufdringlichkeit, mit der der autor, der absolut null ahnung vom fußball hat, seine guten ratschläge verteilt, ist wirklich abstoßend. schreiben kann er schon, aber das ist kein buch für fußballfans.
Das trifft's ziemlich genau. Mag daran liegen, dass der Typ als Amerikaner einfach mit anderen Sportarten sozialisiert wurde. Die Geschichte an sich ist nicht verkehrt - Dorfmannschaft steigt mit einer Truppe der Namenlosen bis in die Serie B auf, das Mannschaftsklima profitiert merklich von diversen Freitagabenden in der örtlichen Pizzeria mit reichlich Wein -, aber die Penetranz, mit der der Autor meiner Erinnerung nach tatsächliche oder vermeintliche Fehlentscheidungen des ihm offensichtlich unsympathischen Trainers (eine Art Abruzzen-Magath) seziert und es immer schon vorher besser gewusst haben will - einfach nur peinlich.


Edit: Was mir noch einfiel
Franklin Foer - Wie man mit Fußball die Welt erklärt. Geiles Buch, das politische Konflike, soziale Entwicklungen o.Ä. anhand verschiedener Beispiele aus dem Fußball erklärt. Inhaltlich super, leider total unbekannt, und scheint inzwischen auch vergriffen zu sein.
http://www.amazon.de/Wie-man-Fu%C3%9Fball-Welt-erkl%C3%A4rt/dp/3453120647

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 7246
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #19 am: Montag, 18.Jan.2016, 14:40:51 »
Kann Du ein paar Worte zu dem Ballestrini schreiben ? Hab ich noch nie gehört.

wie von varanus und stehplatzmitte schon geschrieben, es ist recht anstrengend zu lesen. ich fand es aber ziemlich beeindruckend in seiner art. im endeffekt ist es so etwas wie eine horde milan-ultras, die alle gleichzeitig reden. daraus entsteht eher ein gefühl als eine geschichte.
Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline diva

  • Uscho*Ottin
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12375
  • Zentralrat der Hooligans
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #20 am: Montag, 18.Jan.2016, 14:42:09 »
Franklin Foer - Wie man mit Fußball die Welt erklärt. Geiles Buch, das politische Konflike, soziale Entwicklungen o.Ä. anhand verschiedener Beispiele aus dem Fußball erklärt. Inhaltlich super, leider total unbekannt, und scheint inzwischen auch vergriffen zu sein.
http://www.amazon.de/Wie-man-Fu%C3%9Fball-Welt-erkl%C3%A4rt/dp/3453120647

wirklich sehr empfehlenswert :!:

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9596
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #21 am: Montag, 18.Jan.2016, 14:55:53 »
Weitere Tipps willkommen  :tu:
Kicker: Tolle Geste: Adler spielt mit Kindern

[...]Für die Szene des Tages aber war Torhüter René Adler verantwortlich, der einmal seinen überragenden Charakter unterstrich.[...]

Gut fünf Minuten nahm sich der ehemalige Nationaltorwart für die Kids; er sprang nach links und nach rechts.

Offline NBG

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2706
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #22 am: Montag, 18.Jan.2016, 15:33:37 »
wirklich sehr empfehlenswert :!:
Ich seh schon ... da ist jemand bibliophil und geschmackssicher  :D

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 7246
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #23 am: Montag, 18.Jan.2016, 16:35:44 »
Mal relativ unsortiert, was ich im Schrank gefunden habe. Bei manchen weiß ich leider nicht mehr so richtig, was drin steht. War wohl nicht so wichtig ;)


Hoolifan von Martin King
Irgendwie ganz amüsant zu lesen, wenn man nicht dabei sein musste. Nicht meine Welt.

alles von Christoph Biermann
kann man eigentlich immer blind kaufen. Wobei mir inzwischen doch ab und an ein bißchen das nerdmäßig-verklemmte auffällt.

Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde
von Friedrich Christian Delius
spielt am 4.Juli 1954, ist aber weniger ein "Fußballbuch", als vielmehr "richtige" Literatur. Für meinen Geschmack etwas zu gewollt und zuviel Aufarbeitung seines Ministrantendaseins.

Soccernomics von Simon Kuper
Großartiges Buch, das die letzten Fragen des Fußballs ("warum gewinnt immer Deutschland, warum verliert immer England") auf sozio-ökonomische Grundlagen herunterbricht.
Einige Voraussagen harren zwar schon länger ihres Eintreffens, aber insgesamt sehr sehr interessant.

Calcio von Birgit Schönau
Schönes Buch über den italienischen Fußball von den Anfängen bis heute (2006 in meiner Auflage). Schönau ist eine der wenigen weiblichen Fußballjournalisten, die ich kenne. Töpperwien zählt wohl nicht.

Fútbol von Javier Cáceres
Aus der gleichen Serie, über den spanischen Fußball.

Fußball unser von der Süddeutschen herausgegeben
Wie ein Gebetsbuch aufgemachtes Kompendium über alles mögliche, was mit Fußball zusammenhängt. Schönes Geschenk.

El Diego von Diego Maradona
Muß man nichts zu sagen. Großartig.

Alle unsere früheren Schlachten von Javier Marías
Sehr literarisch und Real Madrid-lastig.

Der Ball spricht von Günther Koch
Mehr Anekdoten als Erkenntnisgewinn. Aber ganz amüsant zu lesen, und man kannte auch noch nicht alle Geschichten.

Der Ball ist rund von Eduardo Galeano
Eines meiner absoluten Lieblings-Fußballbücher. Die Geschichte des Fußballs, beschrieben anhand bestimmter Spieler oder Begebenheiten. Sehr schöne Sprache.

Die Spielmacher von Thoms Kistner und Ludger Schulze
Wer behauptet, man hätte von nichts wissen können, dem solte man dieses Buch von 2002 unter die Nase halten. Von Beckenbauer, über Hoeneß, Bach, Kirch, Adidas, alles drin.

Christian Eichler, Lexikon der Fußballmythen
Wie der Titelschon verspricht, findet man hier alles zu jedem erdenklichen Thema rund um Fußball. Gut und witzig geschrieben, aber auch informativ.

Sichere Siege von Declan Hill
Hier gilt das gleiche wie für Die Spielmacher. Hier geht es um Spielmanipulationen für Sportwetten. Es tauchen auch etliche Namen auf, die bis heute unbehelligt im Geschäft sind.

Über Fußball von Jorge Valdano
Sehr eigenwilliger, aber brillianter Typ, der Valdano. Ich mag diesen Stil, den die Lateinamerikaner haben. Da gleitet eine nüchterne Analyse einer Situation plötzlich in eine mythologische Erzählung ab und kehrt irgendwann an der richtigen Stelle wieder für ein Fazit in die Spur zurück. Gutes Buch.

Die Tränen der Trainer von Jürgen Roth
Mir gefällt der Stil von Roth nicht immer. Da geht es manchmal mehr ums Fabulieren als um die Aussage. Aber Kapitel wie "Wie ich einmal leider Max Merkel war" oder "Wer ist Berti Vogts" sind großes Tennis.

Anpfiff von Toni Schumacher
schon klar.

Leben voller Fallrückzieher
von Gerhard Fischer und Jürgen Roth
Kritische Betrachtung von Fußballer-Autobiographien von Paul Janes bis Andy Möller. Lesetipp: "Ja Gott, mein Temperament! - Im Selbstgespräch mit Wolfgang Overath".


ach ja, ein paar habe ich noch als ebook:

Volle Pulle von Uli Borowka
Fand ich sehr interessant zu lesen. Überhaupt nicht larmoyant oder kokettierend, sondern eher eine ziemlich nüchterne (haha) Erzählung, wie das so funktioniert als Alkoholoiker in der Bundesliga.

Ganz oder gar nicht von Lothar Matthäus
Man kann Loddar natürlich komplett als Witzfigur sehen, das macht er einem auch recht leicht. Aber der Mann war einer der besten Fußballer überhaupt, der kann einfach nicht völlig frei von Sachverstand sein. Ich finde , das merkt man in diesem Buch durchaus. Es herrscht zwar eine ziemlich einseitige Sicht auf viele Dinge vor, aber die muß ja nicht in jedem Fall die falsche sein. Ich fands jedenfalls lesenswert.

Robert Enke- ein allzu kurzes Leben von Ronald Reng
Eigentlich gar kein Fußballbuch. Ich war immer ein Fan von Enke, merkwüdigerweise schon, als er noch in Gladbach war. Ich mochte diese völlig Fußballer-untyische Art, natürlich ohne zu wissen, was da alles dahinter steckte. Ein ziemlich bedrückendes Buch, mit viel Empathie geschrieben, aber keine Verklärung.

Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9596
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #24 am: Montag, 18.Jan.2016, 17:04:31 »
Christian Eichler, Lexikon der Fußballmythen
Wie der Titelschon verspricht, findet man hier alles zu jedem erdenklichen Thema rund um Fußball. Gut und witzig geschrieben, aber auch informativ.


Das gefällt mir gar nicht. Vielleicht liegt's am Namen und weil Eichler nah an Eichner dran ist, aber den kann ich gar nicht lesen.
Kicker: Tolle Geste: Adler spielt mit Kindern

[...]Für die Szene des Tages aber war Torhüter René Adler verantwortlich, der einmal seinen überragenden Charakter unterstrich.[...]

Gut fünf Minuten nahm sich der ehemalige Nationaltorwart für die Kids; er sprang nach links und nach rechts.

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 7246
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #25 am: Montag, 18.Jan.2016, 17:05:54 »

Das gefällt mir gar nicht. Vielleicht liegt's am Namen und weil Eichler nah an Eichner dran ist, aber den kann ich gar nicht lesen.

ich denke, es liegt an ce4 :D
Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline diva

  • Uscho*Ottin
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12375
  • Zentralrat der Hooligans
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #26 am: Montag, 18.Jan.2016, 19:09:10 »
auch noch mal eben das fußball-regal durchgesehen und trage nach:

dirk schümer, gott ist rund - über die kultur des fußballs. beginnt mit einer mehrseitigen erläuterung, warum fußball eigentlich unerträglich ist, über die ich sehr lachen musste, und bleibt dann lesenswert.

dietrich schulze-marmeling, der gezähmte fußball. die geschichte des fußballs (in deutschland) aus etwas anderer perspektive erzählt.

Offline stehplatzmitte

  • SCFK1948
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1488
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #27 am: Montag, 18.Jan.2016, 20:10:04 »
Weitere Tipps willkommen  :tu:

Für die Fußballphilosophen kann ich noch folgendes Buch empfehlen:

Klaus Theweleit Tor zur Welt
Infos: https://www.perlentaucher.de/buch/klaus-theweleit/tor-zur-welt.html

Ist schon schwer verkopft. Genau richtig für frankissimo.  :D

ich kann NBG da nur zustimmen: die aufdringlichkeit, mit der der autor, der absolut null ahnung vom fußball hat, seine guten ratschläge verteilt, ist wirklich abstoßend. schreiben kann er schon, aber das ist kein buch für fußballfans.

Hm, echt? Habe das schon vor längerer Zeit gelesen. Vielleicht sollte ich nochmal einen Blick reinwerfen. Werde ich etwa altersmilde??  :oezil:

Beim trolsen Verlag gibt es noch einige ganz schöne Bücher. Die versuchen auch so ein bisschen, diese Art von englischer Hooliganliteratur mit deutschen Vertretern und ihren Stories zu etablieren. Das ist mir aber auf Dauer zu testosterongeschwängert und zu blöd ("Mannheim machte den Schuh" usw. Gähn...)

Die haben aber auch noch ein paar Perlen zum Thema Fußball in England, z.B. das hier:
Colin Irwin Sing When You're winning
http://www.trolsen.de/pi1/pd7.html

Oder das:
Barry Stradling Millwall for Life
http://www.trolsen.de/pi1/pd2.html

Habe manchmal den Eindruck, bei trolsen hapert es ein bisschen an guten Übersetzern oder begabten Grafikern, aber die beiden Bücher sind ok.

Und mir fällt noch ein Buch von Christoph Ruf ein, da kommt nämlich auch ... ja,ja, da müsst ihr jetzt durch ... Fortuna Köln in einem Kapitel vor:

Christoph Ruf Ist doch ein geiler Verein - Reisen in die Fußballprovinz
http://www.werkstatt-verlag.de/?q=9783895335969
Zollstock statt China!

Offline NBG

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2706
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #28 am: Montag, 18.Jan.2016, 20:14:52 »

Christoph Ruf Ist doch ein geiler Verein - Reisen in die Fußballprovinz
http://www.werkstatt-verlag.de/?q=9783895335969
Das ist in der Tat auch kein Schlechtes. Fand ich auch sehr kurzweilig.


Das "Lexikon der Fußballirrtümer" von Roland Loy fand ich auch okay - kann man nicht lesen wie einen Roman, aber immer mal wieder ein Kapitel.

Offline Lattenkreuz

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 672
Re: Bücher über Fußball
« Antwort #29 am: Montag, 18.Jan.2016, 20:21:31 »
Revolutionen auf dem Rasen: Eine Geschichte der Fußballtaktik / Jonathan Wilson


Must have: Locker, flockig, informativ!


Für alle, die schon immer mal wissen wollten, was an einer "schottischen Furche" so sexy ist, sich aber nicht zu fragen trauten.