Autor Thema: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?  (Gelesen 16561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ted

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6694
50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« am: Dienstag, 30.Aug.2011, 13:00:21 »
Zitat
Die 50+1-Regel im deutschen Profifußball bleibt bestehen, die `Lex Leverkusen und Wolfsburg" wird abgeschafft: Das Schiedsgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am Dienstag dem Änderungsantrag von Hannovers Präsident Martin Kind zugestimmt.
Damit können in Zukunft alle Bundesligisten mit Investoren zusammenarbeiten, die seit mehr als 20 Jahren im Verein aktiv sind. Das Schiedsgericht betonte zudem in seiner Urteilsbegründung, dass die 50+1-Regel im Kern mit deutschem und europäischem Recht vereinbar sei.

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_447987.html

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #1 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 13:07:50 »
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_447987.html



 :oezil:
 
Was bedeutet "dürfen in Zukunft zusammenarbeiten"??. Was heißt obiges Zitat bezüglich derzeitigen Investitionsmodellen wie Hopp, RedBull und/oder Wernze? Ford z.B. ist länger als 20 Jahre Sponsor beim FC, dürften die jetzt mehr als 50% der Anteile übernehmen?
 
Für mich stellen sich hier mehr Fragen, als Antworten im Text stehen....

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 4135
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #2 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 13:10:06 »
Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis 50+1 völlig kippt und Schuldenvereine wie Schalke werden sich tatsächlich retten können. So eine Scheiße.
"Was liegt mir an der Richtigkeit der Lehren; es ist der Enthusiasmus, den ich an ihnen zu schätzen weiß."

Offline Ted

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6694
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #3 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 13:12:30 »
Ford ist seit 1994 Sponsor beim FC, oder irre ich mich da?
Sonst hast du das m.W.n. richtig verstanden. Aber auch ich bin mir nicht sicher.

Für mich stellt sich vielmehr die Frage: Wie, die Lex LEV und WOB wird abgeschafft?
Bayer unterstützt den Verein doch von Anfang an, nur eben erst seit geraumer Zeit mit höheren Investitionen. Der Verein ist aber doch von Bayer gegründet wurden.
Ebenso ist VW doch auch schon über 20 Jahre Sponsor bei Wolfsburg.

Wieso also abgeschafft?


Und wenn man es wörtlich nimmt, dürfen Bayer und VW nicht mehr investieren?!

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #4 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 13:25:08 »
Ford ist seit 1994 Sponsor beim FC, oder irre ich mich da?
Sonst hast du das m.W.n. richtig verstanden. Aber auch ich bin mir nicht sicher.

Für mich stellt sich vielmehr die Frage: Wie, die Lex LEV und WOB wird abgeschafft?
Bayer unterstützt den Verein doch von Anfang an, nur eben erst seit geraumer Zeit mit höheren Investitionen. Der Verein ist aber doch von Bayer gegründet wurden.
Ebenso ist VW doch auch schon über 20 Jahre Sponsor bei Wolfsburg.

Wieso also abgeschafft?


Und wenn man es wörtlich nimmt, dürfen Bayer und VW nicht mehr investieren?!


Ich verstehe an diesem Statement so gut wie gar nichts. Was wurde abgeschafft?, was bedeutet die neue Regelung?, wo ist der Unterschied zur Abschaffung von 50+1?

Mit Ford mag stimmen, aber dürften die dann 2014 mehr als 50% übernehmen?

Fragen über Fragen....

marcus aurelius

  • Gast
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #5 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 14:01:13 »
Ich verstehe das so, dass die Ausnahmeregelung Bayer und VW abgeschafft wurde und dies nun keine Ausnahme sondern offiziell erlaubt ist.

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #6 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 14:14:44 »
Ich verstehe das so, dass die Ausnahmeregelung Bayer und VW abgeschafft wurde und dies nun keine Ausnahme sondern offiziell erlaubt ist.

Hört sich schlüssig an. Würde im Umkehrschluss bedeuten, dass jeder Sponsor der sich seit mind. 20 Jahren engagiert ab Sofort mehr als 50% der Anteile übernehmen kann? Damit wäre 50+1 quasi schon abgeschafft. Mit der Ausnahme, dss ein Oligarch o.ä. nicht mal im vorbei gehen einen Club übernehmen kann. Ich kann mich aber auch mit diesem Kompromiss nur schlecht anfreunden...

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 5812
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #7 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 14:24:28 »
Hört sich schlüssig an. Würde im Umkehrschluss bedeuten, dass jeder Sponsor der sich seit mind. 20 Jahren engagiert ab Sofort mehr als 50% der Anteile übernehmen kann? Damit wäre 50+1 quasi schon abgeschafft.

Richtig.
Natürlich muß man die Details kennen.

ABER: Ein "reicher Scheich" oder Heuschrecken könnten die Spedition Guckuk kaufen, oder taxofit oder ähnliches. Das sind seit gefühlten 35 Jahren Sponsoren. Über diesen Hebel könnte dann die Spedition Guckuk über 50% der KGaA kaufen.
Die wilde 1317

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #8 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 14:37:54 »
Richtig.
Natürlich muß man die Details kennen.

ABER: Ein "reicher Scheich" oder Heuschrecken könnten die Spedition Guckuk kaufen, oder taxofit oder ähnliches. Das sind seit gefühlten 35 Jahren Sponsoren. Über diesen Hebel könnte dann die Spedition Guckuk über 50% der KGaA kaufen.

Ich hoffe zwar, dass solche Möglichkeiten ausgeschlossen sind, aber wie will man dem einen Riegel vorschieben?. Welches Unternehmen hält schon noch 100% seiner Anteile? 4711/Mühlens/Klosterfrau ist doch auch schon seit Ewigkeiten engagoert. Ich bin mir aber relativ sicher, dass das Unternehmen irgendeiner ausländischen Firma gehört.

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 3959
Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
« Antwort #9 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 14:42:08 »
Richtig.
Natürlich muß man die Details kennen.

ABER: Ein "reicher Scheich" oder Heuschrecken könnten die Spedition Guckuk kaufen, oder taxofit oder ähnliches. Das sind seit gefühlten 35 Jahren Sponsoren. Über diesen Hebel könnte dann die Spedition Guckuk über 50% der KGaA kaufen.


Das ist u. a. genau das Problem.

Außerdem hat sich so ein umstrittenter Investor wie Gazprom schnell mal für 20 Jahre eingenistet (sind glaube ich auch schon ein paar Jährchen bei den Knappen aktiv).

Auf den ersten Blick wirken 20 jahre weitsichtig, doch die sind schnell mal ins Land gegangen.


Die eigentliche Frage, die sich stellt, zählt die Trikotspende für die Althérrenmanschaft vor 20 Jahren von Didi mit der herzensguten Mutter auch als Sponsoring?

Und bei konsequenter Auslegung, stellen sich die Fragen, bekommen wir dann im Pokal ein Freilos und können wir uns für übernächstes Heimspiel schon mal einen Testspielgegner suchen?  ;)


Edit - Habe es mal zu einem eigenen Thema zusammengeführt.
 
"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 3959
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #10 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 15:03:56 »
Reaktion von Kind

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1199199

Hintergrund 50+1

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1199203


Dieses Statement müßte mal mit Inhalt gefüllt werden:

"Das Urteil ist in der Gesamtbetrachtung ein Erfolg für die Vereine und Kapitalgesellschaften des Ligaverbandes. Das Entscheidende ist: Die 50+1-Regel bleibt im Kern erhalten. Im deutschen Profifußball werden Investoren weiterhin nur im Ausnahmefall und sehr eingeschränkt die Stimmenmehrheit bei einzelnen Klubs übernehmen können", sagte Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball nach der Entscheidung. "Wir müssen auch künftig keine spanischen, italienischen oder englischen Verhältnisse fürchten", ergänzte er.


Was ist z. B. mit RB Leipzig?
"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline CMBurns

  • Administrator
  • Beiträge: 6243
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #11 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 15:16:28 »
Was ist z. B. mit RB Leipzig?

Die sind ja in der 4. Liga noch nicht der DFL unterworfen. Wäre man konsequent, dürften die nicht höherklassig spielen.

Rindenmolch

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #12 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 15:31:12 »
Die sind ja in der 4. Liga noch nicht der DFL unterworfen. Wäre man konsequent, dürften die nicht höherklassig spielen.

Ja, da kann man sehr gespannt sein. Ich glaube kaum, dass Red Bull bereit ist bis 2029 in der vierten Liga herumzueiern. Ich denke aber, da geht es nur darum, wie man es dann letztendlich am besten verkauft. Der heilige Sohn einer Hupe hält ja auch nicht die Mehrheit der Hoffenheimer Anteile. Trotzdem ist es ein lächerlicher Gedanke, Hoffenheim würde ohne Dietmar Hopp auch nur annähernd so hoch spielen.

I.Ronnie

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #13 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 18:39:31 »
Na super....

Das "Urteil" ist eine Katastrophe. Ich kann mir vorstellen, dass RB nun einen neuen Verein suchen wird, der einen Sponsor vorweisen kann, der seit 20 Jahren engagiert ist. Der wird dann übernommen und schon hat RB seinen eigenen Fußballverein. Das hätte Hopp damals genauso gemacht. Würde mich auch nicht wundern, wenn man in Hoffenheim plötzlich einen Sponsor vorweisen kann, der schon seit 1877 den Verein unterstützt...

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 10944
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #14 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 18:45:22 »
Na super....

Das "Urteil" ist eine Katastrophe. Ich kann mir vorstellen, dass RB nun einen neuen Verein suchen wird, der einen Sponsor vorweisen kann, der seit 20 Jahren engagiert ist. Der wird dann übernommen und schon hat RB seinen eigenen Fußballverein. Das hätte Hopp damals genauso gemacht. Würde mich auch nicht wundern, wenn man in Hoffenheim plötzlich einen Sponsor vorweisen kann, der schon seit 1877 den Verein unterstützt...

Vielleicht bin ich zu gutgläubig, aber ich glaube nicht, dass genau das gewollt ist. Wenn Red Bull Ford übernähme, um dann bei uns mehr als 50% der Anteile kaufen zu können, wäre dies nicht mehr der Sponsor, mit dem wir 20 und mehr Jahre zusammen arbeiten. Red Bull dürfte dann doch nur die Marke Ford nutzen, um mit uns zu werben und nicht ihr jämmerliches Getränk. Was hätte Red Bull davon?

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #15 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 18:47:26 »
Na super....

Das "Urteil" ist eine Katastrophe. Ich kann mir vorstellen, dass RB nun einen neuen Verein suchen wird, der einen Sponsor vorweisen kann, der seit 20 Jahren engagiert ist. Der wird dann übernommen und schon hat RB seinen eigenen Fußballverein. Das hätte Hopp damals genauso gemacht. Würde mich auch nicht wundern, wenn man in Hoffenheim plötzlich einen Sponsor vorweisen kann, der schon seit 1877 den Verein unterstützt...

Jo, aber andererseits ist 50+1 sowieso nicht haltbar. Man hat Kind mit diesem Kompromiss vorerst bei der Stange gehalten. Wenn aber tatsächlich mal einer ernst macht und vor ein ordentliches Gericht zieht, fällt die bisherige Regelung. Sollte man z.B.  RedBull mit dieser Änderung ausschliessen, dürfte auch klar sein, wer demnächst seine Anwälte beauftragt....und RB hat  genügend Knete um durch einige Instanzen zu gehen...

marcus aurelius

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #16 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 18:48:56 »
Vielleicht bin ich zu gutgläubig, aber ich glaube nicht, dass genau das gewollt ist. Wenn Red Bull Ford übernähme, um dann bei uns mehr als 50% der Anteile kaufen zu können, wäre dies nicht mehr der Sponsor, mit dem wir 20 und mehr Jahre zusammen arbeiten. Red Bull dürfte dann doch nur die Marke Ford nutzen, um mit uns zu werben und nicht ihr jämmerliches Getränk. Was hätte Red Bull davon?

Ford ist da jetzt aber ein ungünstiges Beispiel. Nimm einen kleineren Sponsor, RB schluckt den und schon sind sie drin.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 10944
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #17 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 19:57:10 »
Ford ist da jetzt aber ein ungünstiges Beispiel. Nimm einen kleineren Sponsor, RB schluckt den und schon sind sie drin.

Aber eben nur indirekt. Zerschlagen sie den aufzunehmenden Sponsor, sind sie eben nicht 20 Jahre Sponsor des Vereins. Zerschlagen sie den Sponsor nicht, muss offiziell immer diese kleine Marke der Eigner sein, aber eben nicht Red Bull. Aber ich kenne weder das Urteil noch den Kommentar dazu. So, wie das jetzt über die Medien kommuniziert wird, ist das wenig aussagekräftig.

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #18 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 20:09:59 »
Aber eben nur indirekt. Zerschlagen sie den aufzunehmenden Sponsor, sind sie eben nicht 20 Jahre Sponsor des Vereins. Zerschlagen sie den Sponsor nicht, muss offiziell immer diese kleine Marke der Eigner sein, aber eben nicht Red Bull. Aber ich kenne weder das Urteil noch den Kommentar dazu. So, wie das jetzt über die Medien kommuniziert wird, ist das wenig aussagekräftig.

So ist das. Deshalb sind ja auch so viele Fragen offen. Beispiel Klosterfrau. Seit X- Jahren FC-Sponsor. Gehört aber der Wella AG (Danke @mick). Wem die Wella AG gehört, k.A.

Bei all diesen Verschachtelungen ist doch diese 20-Jahres-Regelung völliger Humbug. Ich wüßte jedenfalls nicht, wie man dass wirklich umsetzen wollte.

marcus aurelius

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #19 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 20:25:18 »
So ist das. Deshalb sind ja auch so viele Fragen offen. Beispiel Klosterfrau. Seit X- Jahren FC-Sponsor. Gehört aber der Wella AG (Danke @mick). Wem die Wella AG gehört, k.A.

Bei all diesen Verschachtelungen ist doch diese 20-Jahres-Regelung völliger Humbug. Ich wüßte jedenfalls nicht, wie man dass wirklich umsetzen wollte.

Eben, da sehe ich auch das Hauptproblem. Wenn man einen Sponsor aufkauft, zerschlägt man ihn ja nicht sondern erwirbt ebenso dessen laufende Verträge, wie auch die Namensrechte.
Ich bin der Meinung, wenn wirklich jemand irgendwo rein kommen will, bringt diese 20-Jahres-Klausel rein gar nichts.

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #20 am: Dienstag, 30.Aug.2011, 21:37:20 »
Eben, da sehe ich auch das Hauptproblem. Wenn man einen Sponsor aufkauft, zerschlägt man ihn ja nicht sondern erwirbt ebenso dessen laufende Verträge, wie auch die Namensrechte.
Ich bin der Meinung, wenn wirklich jemand irgendwo rein kommen will, bringt diese 20-Jahres-Klausel rein gar nichts.

Aber sowas von gleicher Meinung. Natürlich kennt man noch keine Details, wie aber schonmal geschrieben, kommt mir dass eher wie eine Absprache mit Kind vor, um diesen davon abzuhalten, vor ein ordentliches Gericht zu ziehen. Das das aber nur aufgeschoben ist, sollte jedem bewußt sein.

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 5812
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #21 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 13:49:01 »
Jo, aber andererseits ist 50+1 sowieso nicht haltbar. Man hat Kind mit diesem Kompromiss vorerst bei der Stange gehalten.

So sieht es aus.
Das ganze Sport-Verbandsrecht ist natürlich nicht haltbar, deswegen immer wieder Kompromisse dieser Art, seien es Lex Bayer, VW, Hopp und jetzt Kind. Denn für dessen Wünsche ist es ja maßgeschneidert!
 
Die meisten Vereine spielen ja als Kapitalgesellschaften. Und Beschränkungen eines Anteilserwerbs an solchen dürften bei dem liberalen Grundton der EU-Verträge stets rechtswidrig sein.
Die wilde 1317

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #22 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 14:32:28 »
So sieht es aus.
Das ganze Sport-Verbandsrecht ist natürlich nicht haltbar, deswegen immer wieder Kompromisse dieser Art, seien es Lex Bayer, VW, Hopp und jetzt Kind. Denn für dessen Wünsche ist es ja maßgeschneidert!
 
Die meisten Vereine spielen ja als Kapitalgesellschaften. Und Beschränkungen eines Anteilserwerbs an solchen dürften bei dem liberalen Grundton der EU-Verträge stets rechtswidrig sein.

"Lustig" ist dieser Absatz:

"Das Schiedsgericht betonte zudem in seiner Urteilsbegründung, dass die 50+1-Regel im Kern mit deutschem und europäischem Recht vereinbar sei".
 
Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis dieser Satz vor einem ordentlichen Gericht überprüft wird. Lange wird das wohl nicht dauern.
 
Wenn man ganz ehrlich ist, müßten heute schon Hintergrundgespräche mit möglichen Investoren laufen, damit man nicht erneut ins Hintertreffen gerät. Und damit meine ich nicht jemanden der Sorte Wernze. 50+1 wird früher oder später fallen. Daran wird m.M. niemand etwas ändern können. So ätzend ich das finde.
 
 

Offline rancH

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4712
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #23 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:02:27 »
Dann kann ich nur hoffen, dass das noch etwas dauert. Hatte eigentlich vor, bis zum Lebensende FC-Fan zu bleiben, aber wenn 50+1 wirklich gekippt werden sollte, bin ich schleunigst weg. Aber dann werden schon genügend nachrücken, die glauben, dass mit dem großen Geld der große Erfolg kommt.

Offline hering2

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 438
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #24 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:20:12 »
Dann kann ich nur hoffen, dass das noch etwas dauert. Hatte eigentlich vor, bis zum Lebensende FC-Fan zu bleiben, aber wenn 50+1 wirklich gekippt werden sollte, bin ich schleunigst weg. Aber dann werden schon genügend nachrücken, die glauben, dass mit dem großen Geld der große Erfolg kommt.

Richtig, wenn hier die ersten Scheichs und Konsorten flächendeckend einsteigen war es das für mich, dann nur noch unterklassiger Fußball. Zumindest hat man dann am Wochenende mehr Freizeit :D

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #25 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:22:46 »
Dann kann ich nur hoffen, dass das noch etwas dauert. Hatte eigentlich vor, bis zum Lebensende FC-Fan zu bleiben, aber wenn 50+1 wirklich gekippt werden sollte, bin ich schleunigst weg. Aber dann werden schon genügend nachrücken, die glauben, dass mit dem großen Geld der große Erfolg kommt.

Ja. So denke ich ja eigentlich auch. Zumal ein Verein wie Hannover oder der FC (zumindest im Bundesligavergleich) eh´ nicht profitieren würde.   

Offline rancH

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4712
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #26 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:45:31 »
Richtig, wenn hier die ersten Scheichs und Konsorten flächendeckend einsteigen war es das für mich, dann nur noch unterklassiger Fußball. Zumindest hat man dann am Wochenende mehr Freizeit :D

Man könnte ja meinen, dass die Amateure vom FC dann noch besuchbar wären, aber die Kohle schlägt dann auch nach unten durch.
Das wird ein einziges Wegkaufen von Talenten, was sich momentan nur die gut betuchten Verein leisten können.
Mal fernab von der Identifikation mit dem Verein, die einfach nicht mehr existent sein könnte.
Ich steh ja schon kurz davor die Sachen hinzuschmeißen, wenn Wernze so weitermachen sollte und ggf. auch noch einen Posten bekommt...

Tradition verpflichtet, ihr verdammten....!

Offline hering2

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 438
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #27 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:52:03 »
Man könnte ja meinen, dass die Amateure vom FC dann noch besuchbar wären, aber die Kohle schlägt dann auch nach unten durch.
Das wird ein einziges Wegkaufen von Talenten, was sich momentan nur die gut betuchten Verein leisten können.
Mal fernab von der Identifikation mit dem Verein, die einfach nicht mehr existent sein könnte.
Ich steh ja schon kurz davor die Sachen hinzuschmeißen, wenn Wernze so weitermachen sollte und ggf. auch noch einen Posten bekommt...

Tradition verpflichtet, ihr verdammten....!

Nicht nur wegen Wernze, wegen dem ganzen drumherum. Das fängt bei den seelenlosen Arenen an, dem darin befindlichen Eventpublikum, den vielen Söldnern mit denen  Null Identifikation möglich ist. Geht weiter über die viel zu hohen Preise. Scheichs und Konsorten als Investoren wären da nur der endgültige Todesstoß.

Ich erwische mich schon selber auf gewisse Spiele einfach keinen Bock mehr zu haben, man hat die Arenen schon zigfach gesehen, ärgert sich nur über alles mögliche (die Turnhalle auf Schalke z.B.) und gibt dafür immer mehr Kohle aus. Die meiste Vorfreude habe ich noch bei der Pokalauslosung, da sind noch schöne alte Old-School-Touren/Stadien im Topf. Sonst hab ich schon kaum Bock mehr.

Offline rancH

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4712
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #28 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 16:09:53 »
Nicht nur wegen Wernze, wegen dem ganzen drumherum. Das fängt bei den seelenlosen Arenen an, dem darin befindlichen Eventpublikum, den vielen Söldnern mit denen  Null Identifikation möglich ist. Geht weiter über die viel zu hohen Preise. Scheichs und Konsorten als Investoren wären da nur der endgültige Todesstoß.

Ich erwische mich schon selber auf gewisse Spiele einfach keinen Bock mehr zu haben, man hat die Arenen schon zigfach gesehen, ärgert sich nur über alles mögliche (die Turnhalle auf Schalke z.B.) und gibt dafür immer mehr Kohle aus. Die meiste Vorfreude habe ich noch bei der Pokalauslosung, da sind noch schöne alte Old-School-Touren/Stadien im Topf. Sonst hab ich schon kaum Bock mehr.

Kann ich gut nachvollziehen. Der Todesstoß wäre aber wirklich das einzige, was mich von diesem Verein loskriegen würde.
Ich finde vieles scheiße, kann mich aber gewissermaßen immerhin durch Ignoranz mit Eventpublikum und Co. arrangieren. Das fällt mir alles gar nicht mehr auf, weil es mich kaum noch interessiert. 90 Minuten auf dem Platz, eine spannende An- und Rückfahrt mit Freunden und Bekloppten, das zählt.

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #29 am: Donnerstag, 01.Sep.2011, 16:26:45 »
Ich glaube nicht, dass es von heute auf Morgen heissen wird: 50+1 weg, Scheichs & Oligarchen da.
 
Es ist (leider) eine schleichende Entwicklung, die wenn man bei AnnoPief ansetzt spätestens mit Jägermeister begann. Heute sind die Hopps & RedBulls, von Lev & Wob ganz zu schweigen, schon Normalität. Heute sind die Wernzes im Verein und geben ihren Senf zu Dingen ab, die sie nichts angehen, Morgen haben diese ein Amt.
 
Jetzt dürfen Sponsoren die seit 20 Jahren aktiv sind, die Merheit übernehmen. Auch das ist nur ein Schritt weiter zum Wegfall von 50+1. Niemand wird diese Entwicklung aufhalten. Die paar Chaoten, die eine eigene Meinung haben, sind sowieso nicht gewollt. Ich bin der festen Überzeugung, dass hinter verschlossenen Türen sowieso schon alles klar ist. Spätestens dann, wenn jemand wirklich ein Urteil erzwingt und es durch ein paar weitere Instanzen trägt, ist 50+1 Geschichte.
 
Das mag zwar noch ein paar Jährchen dauern, aufzuhalten ist diese Scheisse aber nicht.