Autor Thema: 1. FC Kaiserslautern 2017/18  (Gelesen 8359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline diva

  • Uscho*Ottin
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14939
  • Zentralrat der Hooligans
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #90 am: Mittwoch, 27.Sep.2017, 23:28:47 »
Südweschtfunk spekuliert, dass der Betze aus Kostengründen abgerissen wird und die Schwesel in Ludwigshafen spielen sollen. Da ist schon harter Tobak

https://www.swr.de/swraktuell/rp/kaiserslautern/1-gehen-auf-dem-betze-bald-die-lichter-aus/-/id=1632/did=20354006/nid=1632/1xdsibs/index.html

alter falter, sind die am ende.


»hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es jetzt schon ist.« karl valentin

Offline -flachzange-

  • Rote Zora
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1286
  • Geschlecht: Männlich
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #91 am: Mittwoch, 27.Sep.2017, 23:30:58 »
Ist Ludwigshafen nicht auch eine Stadt mit einem so schmucken Bahnhof?
Caelum Nihil Ultra
#BleedPurple

Offline diva

  • Uscho*Ottin
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14939
  • Zentralrat der Hooligans
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #92 am: Mittwoch, 27.Sep.2017, 23:33:33 »
Ist Ludwigshafen nicht auch eine Stadt mit einem so schmucken Bahnhof?

ja. also nein. der ist absolut sensationell. sensationell scheiße.


»hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es jetzt schon ist.« karl valentin

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 9169
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #93 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 01:02:52 »
Hätten halt ein Stadion für 70-tausend Zuschauer bauen sollen. :cool:
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline john doe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4213
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #94 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 05:49:57 »
Jetzt mal ohne scheiß. Was bringt es der stadt dort Wohnraum zu generieren? Die immobilienpreise dürfte in der stadt doch nicht gerade hoch sein. Mit den kosten des Abriß und dem Neubau dürfte da nicht viel Rendite raus springen um den Kredit der stadionfinanzierung zurück zu zahlen.

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9857
  • God shave the Queen!
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #95 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 07:56:05 »
Hätten halt ein Stadion für 70-tausend Zuschauer bauen sollen. :cool:
Und Ställe...
Einhörner sind voll schön!

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2294
  • Geschlecht: Männlich
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #96 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 08:16:44 »
Einer der wenigen Traditionsvereine denen ich diesen Untergang wirklich von Herzen gönne.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2385
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #97 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 08:37:53 »
Einer der wenigen Traditionsvereine denen ich diesen Untergang wirklich von Herzen gönne.
Der Betzenberg wurde nach dem Krieg von Fritz Walter buchstäblich mit seinen Händen wiederaufgebaut. Fritz verhandelte mit den Besatzungsmächten, kratzte Leute für eine Truppe zusammen und bestritt Gastspiele mit Kartoffeln als Zahlung.

Der ganze Ärger fing mit der WM 2006 an (Stadionneubau etc.).

Ich kann über diese Story  keine Schadenfreude empfinden.

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2294
  • Geschlecht: Männlich
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #98 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 08:47:41 »
Der Betzenberg wurde nach dem Krieg von Fritz Walter buchstäblich mit seinen Händen wiederaufgebaut. Fritz verhandelte mit den Besatzungsmächten, kratzte Leute für eine Truppe zusammen und bestritt Gastspiele mit Kartoffeln als Zahlung.

Der ganze Ärger fing mit der WM 2006 an (Stadionneubau etc.).

Ich kann über diese Story  keine Schadenfreude empfinden.

Das ist ja auch alles richtig und das erkenne ich auch an und das finde ich durchaus bewundernswert, der Untergang fing aber schon davor mit Djorkaeff und Co an wo man sich bereits davor finanziell massiv übernommen hat und sich dann mit Totto Lotto und Kurt Beck über Wasser gehalten hat. So hat man sich dann zusammen mit dem Stadionbau Stück für Stück selbst weiter reingeritten.

Deren Fans sind aber unerträglich, leider gibt es hier eine Menge davon in meinem Umfeld und spätestens nach mehreren Stadionbesuchen dort gönne ich denen nichts mehr. Armseliges Pack!

Darfst du aber gerne anders sehen, wie gesagt das ist meine Meinung.

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9857
  • God shave the Queen!
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #99 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 08:52:26 »
Der Betzenberg wurde nach dem Krieg von Fritz Walter buchstäblich mit seinen Händen wiederaufgebaut. Fritz verhandelte mit den Besatzungsmächten, kratzte Leute für eine Truppe zusammen und bestritt Gastspiele mit Kartoffeln als Zahlung.

Der ganze Ärger fing mit der WM 2006 an (Stadionneubau etc.).

Ich kann über diese Story  keine Schadenfreude empfinden.

Tja.. Es ist einfach ein deutliches Zeichen dafür, wohin die Reise des deutschen Fußballs geht. War seinerzeit Enthusiasmus und Leistung entscheidend für den Aufstieg, so ist es mittlerweile vor Allem Standort und Umfeld verbunden mit Interesse der Sponsoren.
Im Grunde empfinde ich eine Schadenfreude über deren Niedergang, ich hab Lautern angefangen zu Hassen in den 90ern. Was die Schadenfreude bitter werden lässt ist das, was als "Ersatz" gekommen ist... Hoffenheim, Leipzig...

Auch vor 2006 war Kaiserslautern dem Untergang geweiht. Ich würde sagen dass die WM 06 denen eher noch ein paar Jahre Verlängerung ermöglicht hat.

Sie gehen nun dorthin, wo sie hingehören, Richtung Regionalliga.
Einhörner sind voll schön!

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9857
  • God shave the Queen!
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #100 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 08:53:17 »

Deren Fans sind aber unerträglich, leider gibt es hier eine Menge davon in meinem Umfeld
Keine Bange, nicht mehr lange :D
Einhörner sind voll schön!

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2385
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #101 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 09:05:45 »
Keine Bange, nicht mehr lange :D
Deren Fans sind eben... speziell. :D Für die ist Fussball wirklich Hass und Krieg. Konnte ich nie verstehen.
Es hängt wohl damit zusammen, dass es in der Region ein Minderwertigkeitskomplex gibt, und der FCK sozusagen als deren einziges Aushängeschild gesehen wird. Es herrscht die "Wir gegen die Welt" Mentalität. Dabei hat die Region eigentlich viel zu bieten, bin tatsächlich gerne da. Aber wie gesagt, die Ureinwohner sind gewöhnungsbedürftig, nicht nur die Sprache :)

Es stimmt wohl dass der wirtschaftliche Abgang 1998 eingeleitet wurde. Nach der Meisterschaft wurde man größenwahnsinnig was mit dem Stadionbau für 2006 seinen Höhepunkt fand. Zudem noch der Stolz, den Stadionnamen nicht verkaufen zu wollen.

Die Lautrer sehen den FCK und die Stadt als eine Einheit. Deshalb auch die für uns unverständlichen Diskusionnen, ob sich das Land einmischen sollte bzw. dem FCK die Schulden erlassen sollte - weil ein Untergang des FCKs auch ein Untergang der Stadt sein wird, so die Argumentation.

Losgelößt von alle dem finde ich es als Romantiker traurig, wie sich der Fussball entwickelt hat. In den 80ern gab es noch viele Vereine aus kleineren Städten auf Augenhöhe. Namen wie Wattenscheid, Essen, Offenbach... Jetzt sind es nur noch entweder Vereine aus Großstädten oder aus Dörfern mit Investoren im Hintergrund.

International auch ähnlich - selbst der FC Bayern verliert den Anschluß.

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9857
  • God shave the Queen!
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #102 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 09:11:37 »


Losgelößt von alle dem finde ich es als Romantiker traurig, wie sich der Fussball entwickelt hat. In den 80ern gab es noch viele Vereine aus kleineren Städten auf Augenhöhe. Namen wie Wattenscheid, Essen, Offenbach... Jetzt sind es nur noch entweder Vereine aus Großstädten oder aus Dörfern mit Investoren im Hintergrund.


Hmh... Wattenscheid, Offenbach, Essen... das waren zeitlich kurze Phänomene.
Einhörner sind voll schön!

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2385
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #103 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 09:16:04 »
Hmh... Wattenscheid, Offenbach, Essen... das waren zeitlich kurze Phänomene.
Meines Alters geschuldet sind das eben die Vereine die bei mir hängen geblieben sind. Heutzutage wären solche Phänomene doch gar nicht mehr möglich.
Obwohl...
In Liga 2 gibt es noch solche Vereine. Darmstadt, Kiel (!), Sandhausen, Aue.

Aber der Graben wird immer größer.

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2294
  • Geschlecht: Männlich
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #104 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 09:18:25 »
Keine Bange, nicht mehr lange :D

Das ist schon dabei sich zu regeln, ein Teil wird selbst in der 5. Liga dabei sein und zeigt eine jetzt erst recht Mentalität, andere schauen kaum noch Fussball und ein kleiner Teil hat sich anderen Vereinen zugewandt was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Ich wohne zwar in Luxemburg und von daher ist das bei uns keine regionale Verbindung zu Vereinen, wie man jetzt aber auf einmal dann nach 20 Jahren Fantum sich beispielsweise Hoffenheim oder Mainz zuwenden kann bleibt mir schleierhaft, ist aber auch nicht mein Problem.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2385
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #105 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 09:22:22 »
Das ist schon dabei sich zu regeln, ein Teil wird selbst in der 5. Liga dabei sein und zeigt eine jetzt erst recht Mentalität, andere schauen kaum noch Fussball und ein kleiner Teil hat sich anderen Vereinen zugewandt was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Ich wohne zwar in Luxemburg und von daher ist das bei uns keine regionale Verbindung zu Vereinen, wie man jetzt aber auf einmal dann nach 20 Jahren Fantum sich beispielsweise Hoffenheim oder Mainz zuwenden kann bleibt mir schleierhaft, ist aber auch nicht mein Problem.
Vom FCK zu Hoffe oder Mainz (!) zu wechseln ist tatsächlich wie vom EffZeh zu Gladbach, Pillen oder Düsseldorf.

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2294
  • Geschlecht: Männlich
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #106 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 09:28:42 »
Vom FCK zu Hoffe oder Mainz (!) zu wechseln ist tatsächlich wie vom EffZeh zu Gladbach, Pillen oder Düsseldorf.

Ja das wissen die auch, ist ihnen aber mehr oder weniger egal weil es einfach ist an günstige Tickets zu kommen und zudem von Luxemburg aus problemlos in rund 2 Stunden zu erreichen. Ausserdem ja betont familienfreundlich wo man keine Angst haben muss. (nicht meine Argumentation sondern die dieser Leute!)

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16863
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #107 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 09:30:20 »
Und tschüss
Da nich für!

Offline diva

  • Uscho*Ottin
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14939
  • Zentralrat der Hooligans
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #108 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 11:06:53 »
Meines Alters geschuldet sind das eben die Vereine die bei mir hängen geblieben sind. Heutzutage wären solche Phänomene doch gar nicht mehr möglich.
Obwohl...
In Liga 2 gibt es noch solche Vereine. Darmstadt, Kiel (!), Sandhausen, Aue.

Aber der Graben wird immer größer.

kiel ist jetzt nicht direkt ein dorf. :D


»hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es jetzt schon ist.« karl valentin

Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 14650
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #109 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 11:14:16 »
Deren Fans sind eben... speziell. :D Für die ist Fussball wirklich Hass und Krieg. Konnte ich nie verstehen.
Es hängt wohl damit zusammen, dass es in der Region ein Minderwertigkeitskomplex gibt, und der FCK sozusagen als deren einziges Aushängeschild gesehen wird. Es herrscht die "Wir gegen die Welt" Mentalität. Dabei hat die Region eigentlich viel zu bieten, bin tatsächlich gerne da. Aber wie gesagt, die Ureinwohner sind gewöhnungsbedürftig, nicht nur die Sprache :)

Es stimmt wohl dass der wirtschaftliche Abgang 1998 eingeleitet wurde. Nach der Meisterschaft wurde man größenwahnsinnig was mit dem Stadionbau für 2006 seinen Höhepunkt fand. Zudem noch der Stolz, den Stadionnamen nicht verkaufen zu wollen.

Die Lautrer sehen den FCK und die Stadt als eine Einheit. Deshalb auch die für uns unverständlichen Diskusionnen, ob sich das Land einmischen sollte bzw. dem FCK die Schulden erlassen sollte - weil ein Untergang des FCKs auch ein Untergang der Stadt sein wird, so die Argumentation.

Losgelößt von alle dem finde ich es als Romantiker traurig, wie sich der Fussball entwickelt hat. In den 80ern gab es noch viele Vereine aus kleineren Städten auf Augenhöhe. Namen wie Wattenscheid, Essen, Offenbach... Jetzt sind es nur noch entweder Vereine aus Großstädten oder aus Dörfern mit Investoren im Hintergrund.

International auch ähnlich - selbst der FC Bayern verliert den Anschluß.

Uiuiui...Du nennst Essen eine kleine Stadt ?
Die hatten bis vor drei oder vier Jahren die fünfthöchste Einwohnerzahl Deutschlands und auch flächenmäßig ist Essen sehr sehr groß.
Zudem ein Verein mit großer Tradition, der vom DFB auch mehrere Male gründlich beschissen worden ist, da sind andere Clubs besser dran, da wurde immer wieder das Deckmäntelchen drüber gehalten (Kaiserslautern, Hamburg, Schalke)
Ich vermisse diese alten Zeiten mit heißen Derbys in der 1.Liga.
Wen interessiert schon Wolfsburg gegen Hoffenheim, oder Augsburg gegen RedBull ?
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2385
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #110 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 11:14:32 »
kiel ist jetzt nicht direkt ein dorf. :D
:D
Ich war erst einmal da.
Aber fussballerisch ist Holstein Kiel doch ein Dorfverein. Der THW Kiel ist natürlich ein anderes Kaliber.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2385
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #111 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 11:21:00 »
Uiuiui...Du nennst Essen eine kleine Stadt ?
Die hatten bis vor drei oder vier Jahren die fünfthöchste Einwohnerzahl Deutschlands und auch flächenmäßig ist Essen sehr sehr groß.
Zudem ein Verein mit großer Tradition, der vom DFB auch mehrere Male gründlich beschissen worden ist, da sind andere Clubs besser dran, da wurde immer wieder das Deckmäntelchen drüber gehalten (Kaiserslautern, Hamburg, Schalke)
Ich vermisse diese alten Zeiten mit heißen Derbys in der 1.Liga.
Wen interessiert schon Wolfsburg gegen Hoffenheim, oder Augsburg gegen RedBull ?
Autsch  :D
Bevor ich in noch mehr Fettnäpfchen trete - ihr wisst ja wie es gemeint ist.
Schalke und Dortmund waren auch kurz davor im Nirvana zu versinken. Dass sie noch da sind ist ja zum teils durch nicht ganz koschere Wege erreicht worden.

In der Hinisicht sind die Klepper tatsächlich ein Phänomen, die sind ja noch kleiner als Kaiserslautern.

Offline Richard Gecko

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 944
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #112 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 11:33:47 »
Hallo? Hier muss mehr Hass rein. Traditionsverein, Fritz Walter, Region, blablaaaaa... Scheiss drauf, weg mit diesem Gezücht!!!
Natürlich führe ich Selbstgespräche - dann weiß ich zumindest sicher das ich 1x am Tag mit einem vernünftigen Menschen spreche...

Offline Drahdiaweng

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7660
  • Draußen nur Kännchen
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #113 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 11:50:18 »
Hallo? Hier muss mehr Hass rein. Traditionsverein, Fritz Walter, Region, blablaaaaa... Scheiss drauf, weg mit diesem Gezücht!!!

OT: Öffnest Du heute den Eisenwarenhandel? :D
"In Germany you can food your food in a town called food."

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9857
  • God shave the Queen!
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #114 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 12:06:59 »
Uiuiui...Du nennst Essen eine kleine Stadt ?
Die hatten bis vor drei oder vier Jahren die fünfthöchste Einwohnerzahl Deutschlands und auch flächenmäßig ist Essen sehr sehr groß.
Zudem ein Verein mit großer Tradition, der vom DFB auch mehrere Male gründlich beschissen worden ist, da sind andere Clubs besser dran, da wurde immer wieder das Deckmäntelchen drüber gehalten (Kaiserslautern, Hamburg, Schalke)
Ich vermisse diese alten Zeiten mit heißen Derbys in der 1.Liga.
Wen interessiert schon Wolfsburg gegen Hoffenheim, oder Augsburg gegen RedBull ?

Essen krankte doch schon immer an der mangelnden Infrastruktur. Da waren Dortmund, Schalke und Bochum doch meilenweit enteilt. Duisburg hat dann mit dem Stadion ja etwas nachgezogen, ebenfalls aber zu spät.

Ehrlicherweise muss man sagen dass das Ruhrgebiet zwar groß ist, aber eben nicht genug ist für 5 - 6 Vereine die hochklassig spielen. Schalke und Dortmuind, VFL Bochum, MSV Duisburg, Wattenscheid 09, Rot-Weiß Essen... dass da welche auf der Strecke bleiben mussten ist klar.
Einhörner sind voll schön!

Offline Der Templer

  • Neu-Optimist
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5396
  • Geschlecht: Männlich
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #115 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 12:10:47 »
Essen krankte doch schon immer an der mangelnden Infrastruktur. Da waren Dortmund, Schalke und Bochum doch meilenweit enteilt. Duisburg hat dann mit dem Stadion ja etwas nachgezogen, ebenfalls aber zu spät.

Ehrlicherweise muss man sagen dass das Ruhrgebiet zwar groß ist, aber eben nicht genug ist für 5 - 6 Vereine die hochklassig spielen. Schalke und Dortmuind, VFL Bochum, MSV Duisburg, Wattenscheid 09, Rot-Weiß Essen... dass da welche auf der Strecke bleiben mussten ist klar.

Vielleicht nicht dauerhaft 1. Liga, aber zumindest regelmäßig 2. Liga oder 3. Liga müsste für Teams wie Essen doch rein theoretisch auch bei der großen Konkurrenz drin sein.
"I like the smell of napalm in the morning:
It smells like Victory!"

Offline Nekoelschekrat

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4021
  • Geschlecht: Männlich
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #116 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 12:17:07 »
Was aus der Pfalz kommt ist schon per Definition scheiße!
+++ Richtig gestellt: Reissack in China konnte gar nicht umfallen +++

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9857
  • God shave the Queen!
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #117 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 12:17:13 »
Vielleicht nicht dauerhaft 1. Liga, aber zumindest regelmäßig 2. Liga oder 3. Liga müsste für Teams wie Essen doch rein theoretisch auch bei der großen Konkurrenz drin sein.
Dortmund und Schalke sind in der ersten annähernd gesetzt. Zweite Liga Bochum und Duisburg. Das ist schon ordentlich wie ich finde.

.

Einhörner sind voll schön!

Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 14650
Re: 1. FC Kaiserslautern 2017/18
« Antwort #118 am: Donnerstag, 28.Sep.2017, 12:20:18 »
Hallo? Hier muss mehr Hass rein. Traditionsverein, Fritz Walter, Region, blablaaaaa... Scheiss drauf, weg mit diesem Gezücht!!!

Kannste haben:
Kaiserslautern einer der größten Günstlinge der Betrügermafia aus Frankfurt.
Fritz Walter-Gedächtnisbonus, "eine ganze Region trauert bei Abstieg" etc...als wenn andere Regionen nicht trauern, wenn der ansässige Verein absteigt.

HSV
Die haben den Uwe Seeler-Gedächtnisbonus.
Diese Pfannkuchenhackfresse, dumm und einfältig wie der liebe Gott ihn schuf, ist auch nur ein Jammerlappen "Ich mache mir große Sorgen um den HSV"...dabei hätte er den HSV fast an die Wand gefahren, mit seiner Dämlichkeit, irgendwie aber schade, dass es ihm nicht so ganz gelungen ist, und er rechtzeitig den Absprung geschafft hat.

Schalke
Über diesen Betrügerverein noch länger zu reden...Anfang der 60-er die Liga aufgestockt, als sie sportlich abgestiegen sind, BuLi-Skandal, viele Spieler gesperrt, durften aber im Ausland weiterkicken, und ihre Kohle da verdienen, Meineide geschworen, wo Otto Normalverbraucher in den Knast für geht.
Als Belohnung wurden Leute wie Klaus "The Brain" Fischer und Rolf "Bauerntrampel" Rüssmann sogar noch Nationalspieler...als Krönung aller Faxen hat der FC dieses dummer, strunzdoofe, arrogante Fischer-Asshole sogar noch verpflichtet.
Dann die Aktion mit dem 1Euro-Verkauf des Parkstadions.

BVB
Warum die seinerzeit die Lizenz bekommen haben, weiß auch keine Socke mehr.
Das arme Revier konnte scheinbar nicht noch mehr Arbeitslose verkraften, daher durften die bleiben.

Da fallen mir noch so viele Hassgeschichten, auch gegen einzelne Spieler ein...lassen wir das.
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Offline Drahdiaweng

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7660
  • Draußen nur Kännchen
"In Germany you can food your food in a town called food."