Autor Thema: VfB Stuttgart 2017/18  (Gelesen 35530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline iym

  • Global Moderator
  • Beiträge: 2994
  • CYMRU! Proud member of #effzeh & #jackarmy
VfB Stuttgart 2017/18
« am: Dienstag, 13.Jun.2017, 13:37:00 »
VfB Stuttgart

Daten und Fakten zum Verein:

Offizieller Name: Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V.

Anschrift:
VfB Stuttgart 1893 e.V.
Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart
Tel.: 01806/991893
Fax: 0711/5500788111
E-Mail: service@vfb-stuttgart.de

Social Media:
vfbtv: http://vfbtv.vfb.de/
Facebook: https://www.facebook.com/VfB
Twitter: https://twitter.com/VfB
Google+: https://plus.google.com/+vfb
YouTube: https://www.youtube.com/vfb
Instagram: http://instagram.com/vfb


Titel:
Deutscher Meister: 1950, 1952, 1984, 1992, 2007
Pokalsieger: 1954, 1958, 1997

Vereinsfarben: Rot-Weiß

Mitglieder: 55.000 (01.06.2017)

Stadion: Mercedes-Benz-Arena (60.449)

Hauptsponsor: Mercedes-Benz-Bank (seit 2012)

Präsident: Wolfgang Dietrich
Vorstand Finanzen, Verwaltung, Operations: Stefan Heim
Vorstand Marketing und Vertrieb: Jochen Röttgermann
Vorstand Sport: Jan Schindelmeiser
Mitglied der Geschäftsleitung (Kommunikation): Oliver Schraft
Aufsichtsratsvorsitzender: Martin Schäfer
Manager Sportkoordination: Marc Kienle
Beauftragter des Vorstands: Thomas Hitzlsperger

Cheftrainer: Hannes Wolf
Co-Trainer: Miguel Moreira
Athletiktrainer: Matthias Schiffers
Torwart-Trainer: Marco Langner
Teammanager: Günther Schäfer


Aktueller Kader:
http://www.vfb.de/de/1893/profis/kader

Zugänge: Mangala, Orel (Mittelfeld)

Abgänge: Sunjic, Toni (Abwehr); Wanitzek, Marvin (Mittelfeld)


Vereinshomepage: http://www.vfb.de

Online mutierterGeißbock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 25387
  • offizieller Büstenhalter von Palina Rojinski
VORSTAND RAUS!

Offline SCool

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3535
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #2 am: Freitag, 23.Jun.2017, 21:42:02 »
Das ist ja ein absoluter Zweitliga-Kader. Die Abwehr ist grausig.
Da müssen noch 4-5 richtig gute Leute kommen; sonst geht es wieder runter.
01.10.2017: "Ich hoffe, die Mannschaft wird besser. Ich bin ganz sicher: Das wird passieren." - Claudio Pizarro

Offline usual-suspect

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 923
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #3 am: Freitag, 23.Jun.2017, 22:16:41 »
der thread hätte gern noch ein Jahr in der zweiten Liga verbleiben können...
Je suis Charlie

KUJAN: Do you believe in him, Verbal?
VERBAL: Keaton always said: "I don\'t believe in God, but I\'m afraid of him." Well I believe in God, and the only thing that scares me is KEYSER SOZE.

Offline john doe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4714
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #4 am: Samstag, 24.Jun.2017, 09:10:07 »
Das ist ja ein absoluter Zweitliga-Kader. Die Abwehr ist grausig.
Da müssen noch 4-5 richtig gute Leute kommen; sonst geht es wieder runter.
Aber haben anscheinend immer noch einen Werner. Dazu einen sarpai. Wahrscheinlich für die ganzen Dinge mit Internet und so.

Online Gelle

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8845
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #5 am: Samstag, 24.Jun.2017, 10:35:47 »
:oezil:



Es sollte bestimmt 31.09.2017 heissen. Kann ja mal passieren.
Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert

Offline Meenzer_FC_69

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 572
  • Geschlecht: Männlich
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #6 am: Samstag, 24.Jun.2017, 12:09:06 »
Es sollte bestimmt 31.09.2017 heissen. Kann ja mal passieren.
Genau! Gibt nur ein Problem: September geht nur bis 30. :D
Es gibt nur ein Problem, dass schwieriger ist als Freunde zu gewinnen. Sie wieder loszuwerden.

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11474
  • Geschlecht: Männlich
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #7 am: Samstag, 24.Jun.2017, 12:15:44 »
Genau! Gibt nur ein Problem: September geht nur bis 30. :D
Auf die Schnelle: Gelle ist helle. Und humorig.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline wiedster

  • für immer
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5321
  • Kabazidääd
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #8 am: Samstag, 24.Jun.2017, 12:29:59 »
ich freu mich auf die drei auswärtspunkte. :P

wenn das Heimspiel nicht wäre
---
Platzhalter für eine Signatur (kommt wenn wir wieder gut sind)

Offline Heimspiel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 674
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #9 am: Montag, 26.Jun.2017, 11:32:26 »
wenn das Heimspiel nicht wäre


Sorry...

Offline Cikaione

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 19458
  • Geschlecht: Männlich

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1422
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #11 am: Freitag, 07.Jul.2017, 14:16:42 »
Stuttgart jetzt AG und Daimler ersteht Anteile, außerdem plant man in den nächsten 3-4 Jahren wieder in das oberste Drittel der Bundesliga vorzustoßen... Wir hatten solche Pläne ja schon, von daher würde ich sagen es wird interessant beim VFB...

Offline Cinnamon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11358
  • Vergewohltätiger
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #12 am: Freitag, 07.Jul.2017, 15:24:59 »
Zitat
"Wir können ein neues Kapitel in der Vereinsgeschichte des VfB aufschlagen", erklärte Dietrich. "Wir wollen in drei bis vier Jahren im ersten Drittel der Bundesliga stehen und wieder zur Top-Adresse im deutschen Nachwuchs werden." Seine Ansage: Wenn der VfB ähnlich gut arbeite "wie die reinen Kommerzvereine Leipzig oder Hoffenheim, werden wir besser sein, weil wir die Tradition im Hintergrund haben".

Aiaiaiaiai
Spaß kostet...

旋轉出來

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1422
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #13 am: Freitag, 07.Jul.2017, 15:41:02 »
Das schönste ist, dass Sie diesen Weg gehen indem Sie Anteile verkaufen um Geld zu generieren, in einer Zeit in der Geld das normalen Wirtschaftsgütern entspringt zusehends entwertet wird. Nächste Saison bekommt man für 40 Millionen nur noch zwei Breckos und einen neuen Aufsitzmäher...

Offline Mr. Mamosa

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1730
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #14 am: Freitag, 07.Jul.2017, 15:41:51 »
Aiaiaiaiai

Geht doch nichts über einen guten 3-5 Jahresplan

Offline Cikaione

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 19458
  • Geschlecht: Männlich
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #15 am: Freitag, 07.Jul.2017, 15:51:51 »
Das schlimme ist das die das hier auch so glauben.

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 9997
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #16 am: Freitag, 07.Jul.2017, 17:08:32 »
Das schlimme ist das die das hier auch so glauben.

Dann hätten wir ja schon mal wieder den ersten Absteiger. :cool:
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline drago

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3865
  • verrückter alles und nichtskönner.
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #17 am: Freitag, 07.Jul.2017, 22:59:59 »
11,75% für 41mio? erscheint mir unterirdisch wenig. das sind ja fast HSV verhältnisse.
Das Meer ist weit, das Meer ist blau.
Im Wasser schwimmt ein Kabeljau.
Da kommt ein Hai von ungefähr,
ich glaub von links, ich weiß nicht mehr,
verschluckt den Fisch mit Haut und Haar,
das ist zwar traurig aber wahr.
Das Meer ist weit, das Meer ist blau,
im Wasser schwimmt kein Kabeljau.

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1422
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #18 am: Freitag, 07.Jul.2017, 23:11:24 »
11,75% für 41mio? erscheint mir unterirdisch wenig. das sind ja fast HSV verhältnisse.


Nun ja, ob das so wenig ist würde ich mal in Frage stellen. Dem liegt ja ein ermittelter Unternehmenswert gegenüber, für einen Verein dem sein Stadion nur zum Teil gehört ist das sicher irgendwie in Ordung. Allerdings ist es ein extrem ungünstiger Moment um so einen Move zu starten. Die Spreizung zwischen Realwirtschaft und Fussballwirtschaft nimmt gerade so richtig fahrt auf und das Geld ist im Grunde nur für ein Strohfeuer gut. Für solch ein Feuerchen verkauft man doch keine Vereinsanteile...

Offline altbierhasser

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2710
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #19 am: Samstag, 08.Jul.2017, 10:07:06 »
11,75% für 41mio? erscheint mir unterirdisch wenig. das sind ja fast HSV verhältnisse.


Ohne Taschenrechner macht das hochgerechnet einen Unternehmenswert von 400 Mio. Was soll denn daran wenig sein? Das ist höchstens ein weiterer Schritt zu einem Werksverein. Wenn bald 50+1 fällt sind die der nächste Kandidat für einen Betriebssportverein.


Im Übrigen gefällt mir deren momentane Gefühlslage. Der Abstieg war ein Betriebsunfall, die Dinge werden sich nun wieder richten. Ab sofort greift der VFB wieder an. Man ist sogar bereit, sich im ersten Jahr nicht direkt als Aspirant um die europäischen Plätze zu sehen. Die werden sich noch so dermaßen umgucken.....

Offline Cikaione

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 19458
  • Geschlecht: Männlich
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #20 am: Samstag, 08.Jul.2017, 10:25:07 »
Vorallem wird da wieder ein bunter Haufen zusammenkauft bei dem die Hälfte kein deutsch versteht, wird schwierig die alle so auf Linie zu bekommen das da ein Team zusammenwächst. Einzig die Euphorie wieder in der 1.Liga zu spielen mit den Fans im Rücken könnte für ein respektables Ergebnis sorgen, momentan bin ich da aber auch eher skeptisch.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18144
  • 18 / 100
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #21 am: Samstag, 08.Jul.2017, 11:19:57 »
Die Spreizung zwischen Realwirtschaft und Fussballwirtschaft nimmt gerade so richtig fahrt auf und das Geld ist im Grunde nur für ein Strohfeuer gut.

Solche Sätze sind die Diätmajo auf den Forumsfritten.
Da nich für!

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1422
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #22 am: Samstag, 08.Jul.2017, 12:10:09 »
Solche Sätze sind die Diätmajo auf den Forumsfritten.
Also richtige Majo wäre mir lieber...

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10606
  • God shave the Queen!
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #23 am: Samstag, 08.Jul.2017, 12:12:23 »
Also richtige Majo wäre mir lieber...
Dann solltest Du Deinen Satz einfach noch mal nachbearbeiten!
Einhörner sind voll schön!

Offline iym

  • Global Moderator
  • Beiträge: 2994
  • CYMRU! Proud member of #effzeh & #jackarmy
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #24 am: Sonntag, 09.Jul.2017, 13:57:54 »

Offline Kopfschmerztablette

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4290
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #25 am: Sonntag, 09.Jul.2017, 14:07:32 »
11,75% für 41mio? erscheint mir unterirdisch wenig. das sind ja fast HSV verhältnisse.


Eher viel! Ein Unternehmenswert errechnet sich ja durch Gewinn vor Steuern. Was hat der VFB da? 5-7Mio. schätz ich jetzt einfach mal. Das wäre in der freien Wirtschaft wahrscheinlich irgendwas von 50-100Mio. Euro.


Daimler spekuliert auf den Wegfall von 50+1 und der wird kommen (hat Wehrle ja auch gesagt: "sobald einer klagt") und dann wird es richtig interessant in der Liga, weil eben schon Anteile vergriffen sind und es nur ne bestimmte Anzahl (18*100%) zu vergeben gibt.

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20303
  • Geschlecht: Männlich
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #26 am: Sonntag, 09.Jul.2017, 14:10:43 »
Also fast 1800% aller Anteile sind noch zu vergeben?
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline Kopfschmerztablette

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4290
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #27 am: Sonntag, 09.Jul.2017, 14:25:06 »
Also fast 1800% aller Anteile sind noch zu vergeben?


? Dein Ernst?


Es gibt 18 Bundesligisten a 100%.


Jetzt zieh mal die TSG, VW, RBL, Bayer ab, dazu dann noch Frankfurt, BVB, Bayern, etc., die schon welche abgegeben haben und dann fällt dir auf, dass da gar nicht soviel auf dem Markt ist wie man vielleicht denken mag. Ich bin jetzt zu faul zu ausrechnen, aber wenn ich so drüberschaue würde ich fast sagen, dass die Liga schon knapp die Hälfte aller Anteile verkauft hat.

Offline Jurgi Jurgeleit

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2856
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #28 am: Sonntag, 09.Jul.2017, 15:03:09 »
100% der Anteile in Hand des Vereins (oder e. V.): Werder, Schalke, BMG, Freiburg, Mainz und wir.
Ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18144
  • 18 / 100
Re: VfB Stuttgart 2017/18
« Antwort #29 am: Montag, 10.Jul.2017, 07:58:43 »

Eher viel! Ein Unternehmenswert errechnet sich ja durch Gewinn vor Steuern. Was hat der VFB da? 5-7Mio. schätz ich jetzt einfach mal. Das wäre in der freien Wirtschaft wahrscheinlich irgendwas von 50-100Mio. Euro.

Ein Unternehmenswert errechnet sich auf viele Arten. Die Ertragswertmethode ist für Fußballclubs sicherlich die ungeeignetste. Und einen EBIT-Multiple von 20 hat vielleicht ein schickes Tech-Startup.
Da nich für!