Autor Thema: Die Berichterstattung über den FC  (Gelesen 994015 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Cinnamon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11944
  • Puff Indianer
Re: Die Berichterstattung über den FC
« Antwort #10860 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 12:17:09 »
Am besten entlarvt und trifft man Spinner & die anderen Spießgesellen mit Sachlichkeit und Fakten, das die letzte MV ganz gut gezeigt. Dem Kommentar kann ich mich im Inhalt fast komplett anschließen und er wird auch keinen großen Einfluss auf die Ansichten von Vorstandstreuen Mitgliedern haben. Was das aufzeigen von Verfehlungen des Vorstands und dessen Ablösung angeht, denke ich aber das Sachlichkeit und Aufklärung mehr bringen als sich mit Mistgabeln auf das Niveau dieser Nasen zu begeben.
Spaß kostet...

旋轉出來

Offline bibo

  • Verfahrensbeteiligte
  • Global Moderator
  • Beiträge: 1853
Re: Die Berichterstattung über den FC
« Antwort #10861 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 12:36:28 »
Mit Transfers wie Guirassy auch nicht. Von den letzten richtig guten Transfers - Modeste, Bittencourt, Osako - kam ein Großteil aus der 1.und 2. Bundesliga. Alles fantasielos.

Ich möchte mir zwar nicht anmaßen, für den Autor zu sprechen, aber für mich ist die Kategorie fantasielos/fantasievoll nicht von dem Unterscheidungskriterium gekennzeichnet, ob ein Großteil der Fans einen Spieler bereits aus der Liga kennen oder ob er von einem unbekannten Club aus Armenien kommt. Da geht es doch wohl eher darum, wie man bei einem Spieler das Entwicklungspotenzial (gegebenenfalls ligaübergreifend) sieht, oder um das Zusammenspiel mit dem bestehenden Kader, um die Fähigkeit, eventuell auch mal positionsfremd eingesetzt werden zu können, um den Charakter, um den potenziellen Wiederverkaufswert und so weiter.

Gerade Bittencourt und Osako warum genau solche Transfers. Ich kann mich noch daran erinnern, dass wir diese Diskussion bei der Verpflichtung der beiden ebenfalls hatten, und das dort auch Schmadtke Fantasielosigkeit vorgeworfen wurde. Das fand ich damals überhaupt nicht (es war die Zeit, wo er noch gearbeitet hat :) ).

Bei den genannten Spielern aus dem jetzigen Kader sehe ich das aber größtenteils nicht, allenfalls in Ansätzen. Und wer die Rückholaktion eines 30-jährigen Modeste ohne Spielpraxis fantasievoll findet (selbst wenn man für 1 Sekunde versucht, den ganzen Vertragsdriss  und das viel zu hohe Risiko mal auszublenden), dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Princess Leia lost her entire planet, father, husband and son and was abandoned by her brother, and yet she has never been tempted by the dark side.
Y'all Skywalker boys are weak as shit.

Offline Tünn

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 1615
Re: Die Berichterstattung über den FC
« Antwort #10862 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 13:02:59 »
Dann könnte man auch sagen, in Zugängen wie Sobiech erfolgreiche Erstligaspieler zu sehen,  ist sehr fantasievoll.

Ich glaube, mit Fantasie ist das Scouting gemeint, also dass man taugliche Spieler nicht nur in 1. und 2. Bundesliga findet.

.

Vorstand raus! #unfallfrei

Offline Koelnleon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 167
  • Geschlecht: Männlich
  • als Muttkrat geboren - Immi aus Überzeugung
Re: Die Berichterstattung über den FC
« Antwort #10863 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 14:43:49 »
ich bezweifel schon das es diese unentschlossenen gibt. und ob diese unentschlossenen zu einer mv gehen und dort bis zur abstimmung bleiben. am meisten bezweifel ich aber das so jemand diesen artikel überhaupt liest, das würde nämlich bedeuten das sich jemand doch intensiver in die thematik einlesen will. hätte er oder sie auch früher haben können und wäre dann vielleicht nicht mehr ganz so unentschlossen. am allermeisten bezweifel ich aber das so ein unentschlossener nach dem lesen diesen artikels dann nicht mehr unentschlossen ist sondern die meinung dann gefestigt wurde.

für mich ist das irgendeine art von panikmache die nichts mit der realität zu tun hat, ähnlich empfinde ich es wenn man bei hopp aussagt das man nicht mehr sohn seiner mutter rufen sollte sondern differenziertere kritik viel mehr bringt.

ja, die meinung oben ist tendenziös. und? so etwas gibt es 1x im jahr, wenn überhaupt. tagtäglich gibt es aber dutzende jubelartikel und social-medias die den verein und seine handlungen in rosarotesten farben zeichnen, interessanterweise gibt es darüber keine diskussion, schon gar nicht was die bei den unentschlossenen bewirken.

Unentschlossene gibt es sicher, wie viele kann ich natürlich nicht sagen. Ich hab auf der letzten MV jedenfalls eine Dame erlebt die beim Betreten oder bei der Begrüßung von Harald Schumacher Lautstark applaudiert hat, mich verwundert angesehen hat mit der Frage: " Wieso Pfeifen die denn gegen den Toni." Daraus wurde im verlauf des Abends Kopfschütteln mit z.B. " Wie is der denn drop?"

Ob Unentschlossene den Artikel lesen weiß ich natürlich nicht aber von den Kommentaren her zumindest einige Vorstandshörige... Oh sorry ich meinte natürlich ware FC Fans die alles und jeden gut finden was mit dem FC zu tun hat außer Kritiker die automatisch keine FC Fans sind.

 :-/ und da haben echt welche aus 3 Seiten einen Satz raus gefiltert und die Nazi Keule gezogen!  :-/ :kotz:

Online facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23487
Re: Die Berichterstattung über den FC
« Antwort #10864 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 14:46:14 »
Unentschlossene gibt es sicher, wie viele kann ich natürlich nicht sagen.

naja gut, ich korrigiere. es gibt ja auch damen mit bart, vögel die urteile zugespielt bekommen und vizepräsidenten die für den aufstieg beten, insofern ist natürlich alles möglich.
face-palm

Offline Koelnleon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 167
  • Geschlecht: Männlich
  • als Muttkrat geboren - Immi aus Überzeugung
Re: Die Berichterstattung über den FC
« Antwort #10865 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 15:07:45 »
naja gut, ich korrigiere. es gibt ja auch damen mit bart, vögel die urteile zugespielt bekommen und vizepräsidenten die für den aufstieg beten, insofern ist natürlich alles möglich.

Die von mir genannte Dame hatte keinen Bart !  :D

Offline Koelnleon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 167
  • Geschlecht: Männlich
  • als Muttkrat geboren - Immi aus Überzeugung
Re: Die Berichterstattung über den FC
« Antwort #10866 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 15:11:05 »
Zitat
:-/ und da haben echt welche aus 3 Seiten einen Satz raus gefiltert und die Nazi Keule gezogen!  :-/ :kotz:

der teil bezog sich Auf die Kommentare unter dem Artikel ! Nicht das das irgendwie falsch verstanden wird.

Online facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23487
Re: Die Berichterstattung über den FC
« Antwort #10867 am: Gestern um 12:42 »
https://www.sponsors.de/news/magazin/die-effizienztabelle-der-bundesliga?active=1

Zitat

Da Köln, wie wir alle noch in Erinnerung behalten haben, auch international in der Saison 17/18 vertreten war, sind die TV-Einnamen vergleichsweise hoch. Die Ausgaben für ihren Kader waren trotz dessen relativ bescheiden, weswegen die Kölner im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen soliden sechsten Platz belegen.


http://www.koelnsport.de/so-waere-der-effzeh-nicht-abgestiegen/

danke schmadtke
face-palm