Autor Thema: Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien  (Gelesen 4546 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Definitionsmacht Colonia

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15
    • Definitionsmacht Colonia
Wir haben einen offenen Brief an den FC verfasst, in dem zur Unterstützung des SV Babelsberg 03 im Rechtsstreit mit dem NOFV aufgerufen wird.



https://definitionsmachtcolonia.wordpress.com/2018/02/13/offener-brief-an-die-verantwortlichen-des-1-fc-koeln-nazis-raus-aus-den-stadien/

Offline StefanU1981

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 472
  • Geschlecht: Männlich
Wir haben einen offenen Brief an den FC verfasst, in dem zur Unterstützung des SV Babelsberg 03 im Rechtsstreit mit dem NOFV aufgerufen wird.



https://definitionsmachtcolonia.wordpress.com/2018/02/13/offener-brief-an-die-verantwortlichen-des-1-fc-koeln-nazis-raus-aus-den-stadien/


So lobenswert euer Anliegen auch sein mag, die Vereinsführung unterstützt noch nicht mal die eigenen Fans/ den eigenen Verein.

Online condomi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1491

So lobenswert euer Anliegen auch sein mag, die Vereinsführung unterstützt noch nicht mal die eigenen Fans/ den eigenen Verein.
Das ist richtig, aber hier hat der FC die Möglichkeit sich in einem positiven Licht erscheinen zu lassen. Vielleicht bringt es ja doch was und wenn nicht, hat es zumindest ein paar Leute auf das Problem aufmerksam gemacht.
Wat sull dä Quatsch? Haltet an FC in Müngersdorf.

Online Venus von Milos

  • Der König hat Laune
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3693
  • Geschlecht: Männlich
Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien
« Antwort #3 am: Dienstag, 13.Feb.2018, 15:36:47 »
Wie ist das denn mit den Nazis und den mit solchen sympathisierende Gruppierungen innerhalb der eigenen Kurve?
Alkohol ist Gift.

Offline THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4737
  • Geschlecht: Männlich
Wie ist das denn mit den Nazis und den mit solchen sympathisierende Gruppierungen innerhalb der eigenen Kurve?
Die halten gelbe Plakate vom Gegner hoch!
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Online Venus von Milos

  • Der König hat Laune
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3693
  • Geschlecht: Männlich
Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien
« Antwort #5 am: Dienstag, 13.Feb.2018, 15:39:07 »
Die halten gelbe Plakate vom Gegner hoch!

Aber Des sind doch keine Gegner.
Alkohol ist Gift.

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 4843
Wie ist das denn mit den Nazis und den mit solchen sympathisierende Gruppierungen innerhalb der eigenen Kurve?
Was hat das mit dem Schreiben zu tun?
"Nein, das war kein Betriebsunfall, das war ein Unfall, aber wir begehen jetzt keine Fahrerflucht."

Online Venus von Milos

  • Der König hat Laune
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3693
  • Geschlecht: Männlich
Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien
« Antwort #7 am: Dienstag, 13.Feb.2018, 15:48:46 »
Was hat das mit dem Schreiben zu tun?

Natürlich nichts. Die Bigotterie fällt aber öfter mal auf. Wenn mal wieder ein fehlgeleiteter 14-Jähriger in Thor Steinar Hoodie feierlich des Blocks verwiesen wurde, feiert man sich groß selbst. Auch auf andere Dinge, wie diese Aktion nun, kann man bequem hinweisen, es tut nicht weh und strengt nicht an. Wenn man wirklich gegen Rechtsradikalität im Fußball angehen möchte, könnte und sollte man dann nicht auch und zuerst im eigenen Haus durchwischen? Dass einige Gruppierungen mit gewissen anderen Gruppierungen sympathisieren, auf Nazi-Turnieren mitspielen, der Arm plötzlich der Schwerkraft trotzt und früher auch mal auswärts das Horst-Wessel-Lied angestimmt wurde, darüber breitet man bereitwillig den Mantel aus. Wäre ja auch nicht mehr so bequem, da mal kritischer nachzufragen, ob bestimmte Verbindungen wirklich sein müssen.
Alkohol ist Gift.

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 4843
Natürlich nichts. Die Bigotterie fällt aber öfter mal auf. Wenn mal wieder ein fehlgeleiteter 14-Jähriger in Thor Steinar Hoodie feierlich des Blocks verwiesen wurde, feiert man sich groß selbst. Auch auf andere Dinge, wie diese Aktion nun, kann man bequem hinweisen, es tut nicht weh und strengt nicht an. Wenn man wirklich gegen Rechtsradikalität im Fußball angehen möchte, könnte und sollte man dann nicht auch und zuerst im eigenen Haus durchwischen? Dass einige Gruppierungen mit gewissen anderen Gruppierungen sympathisieren, auf Nazi-Turnieren mitspielen, der Arm plötzlich der Schwerkraft trotzt und früher auch mal auswärts das Horst-Wessel-Lied angestimmt wurde, darüber breitet man bereitwillig den Mantel aus. Wäre ja auch nicht mehr so bequem, da mal kritischer nachzufragen, ob bestimmte Verbindungen wirklich sein müssen.
Und woher willst du wissen, ob die Verfasser nicht genau das tun?
"Nein, das war kein Betriebsunfall, das war ein Unfall, aber wir begehen jetzt keine Fahrerflucht."

Online Venus von Milos

  • Der König hat Laune
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3693
  • Geschlecht: Männlich
Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien
« Antwort #9 am: Dienstag, 13.Feb.2018, 15:53:54 »
Und woher willst du wissen, ob die Verfasser nicht genau das tun?

Dann bring doch mal Lätta zu den Fischen! Was genau wird da getan? Warum ist die Gruppierung trotzdem so präsent und geduldet?
Alkohol ist Gift.

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 4843
Dann bring doch mal Lätta zu den Fischen! Was genau wird da getan? Warum ist die Gruppierung trotzdem so präsent und geduldet?
Muss ich überhaupt nicht. Aber du unterstellst hier Leuten, die du weder kennst noch einordnen kannst, erstmal pauschal irgendwelche doppelmoralischen Züge, ohne das belegen zu können. Nun versuchst du hier, die Beweispflicht umzudrehen und von mir etwas zu verlangen, das mit dem Thread überhaupt nichts zu tun hat. Wenn du so interessiert sein solltest, kannst du die Gruppe ja mal anschreiben - ob du dann mit der Antwort zufrieden sein solltest oder nicht, bleibt dann dir überlassen. Abgesehen davon finde ich es etwas schräg, bei einem Anliegen wie dem, das hier gepostet wurde, erstmal die Verfasser blöd von der Seite anzukacken.
"Nein, das war kein Betriebsunfall, das war ein Unfall, aber wir begehen jetzt keine Fahrerflucht."

Online Venus von Milos

  • Der König hat Laune
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3693
  • Geschlecht: Männlich
Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien
« Antwort #11 am: Dienstag, 13.Feb.2018, 16:01:29 »
Muss ich überhaupt nicht. Aber du unterstellst hier Leuten, die du weder kennst noch einordnen kannst, erstmal pauschal irgendwelche doppelmoralischen Züge, ohne das belegen zu können. Nun versuchst du hier, die Beweispflicht umzudrehen und von mir etwas zu verlangen, das mit dem Thread überhaupt nichts zu tun hat. Wenn du so interessiert sein solltest, kannst du die Gruppe ja mal anschreiben - ob du dann mit der Antwort zufrieden sein solltest oder nicht, bleibt dann dir überlassen. Abgesehen davon finde ich es etwas schräg, bei einem Anliegen wie dem, das hier gepostet wurde, erstmal die Verfasser blöd von der Seite anzukacken.

Ich hab die Verfasser überhaupt nicht angekackt. Jedes Anliegen in diese Richtung ist gut.
Welche Guppe soll ich anschreiben? Definitionsmacht? ok.
Alkohol ist Gift.

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20851
face-palm

Offline PrediX

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3123
  • Geschlecht: Männlich
Immerhin etwas. Obwohl das mit Platz 16 auch schon wieder total unnötig ist.

Offline Eventotto

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 177
  • Geschlecht: Männlich
Immerhin etwas. Obwohl das mit Platz 16 auch schon wieder total unnötig ist.


Ich fand das eigentlich ganz witzig

Offline pitter66

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 54
Re: Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien
« Antwort #15 am: Donnerstag, 15.Feb.2018, 13:11:09 »

So lobenswert euer Anliegen auch sein mag, die Vereinsführung unterstützt noch nicht mal die eigenen Fans/ den eigenen Verein.

Der Verein unterstützt ja noch nicht einmal die Ordner bei der Duchsetztung der AGB  ;)

Offline Schokobroetchen

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 138
Re: Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien
« Antwort #16 am: Donnerstag, 15.Feb.2018, 13:15:53 »
Fans > Ordner
Vorstand raus.

Offline pitter66

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 54
Re: Offener Brief an die Verantwortlichen des 1. FC Köln: Nazis raus aus den Stadien
« Antwort #17 am: Donnerstag, 15.Feb.2018, 13:29:56 »
Gästefans raus aus Nord!!!!
und die  Ordner dürfen nix machen, wenn keine Ausweichtickets mehr da sind  :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:


Offline Rex

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 76
SPORT FREI!

Offline kilino

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4847
  • Geschlecht: Männlich
"Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf."

Offline K85M

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 72
http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/kampf-gegen-rechts-ein-volk-von-antifaschisten-13429214.html




Babelsberg weghauen!

Klar kann man Babelsberg blinden Aktionismus vorwerfen. Nur, dass sie eben genau das nicht tun. Der Verein hat sich mit der Aktion dagegen gewehrt, dass er für den Ausruf "Nazischweine" gegen Hitlergrüßende, Arbeit macht frei gröhlende Nazis bestraft wurde. Es geht eben nicht wie in deinem ach so aufgeklärten Artikel darum, sich selbst auf die Schulter zu klopfen sondern Unterstützung zu sammeln um dem Verband klar zu machen, dass Cottbus und nicht Babelsberg für die Aktionen bei dem Spiel zu bestrafen ist. Und dieses Ziel wurde ja auch mittlerweile erreicht.
Also halt doch einfach die Schnüss.

Nazis weghauen!

Offline Tobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1702

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3202
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Wie ist das denn mit den Nazis und den mit solchen sympathisierende Gruppierungen innerhalb der eigenen Kurve?

Habe mir erzählen lassen, dass diese im Europokal zusammen mit „befreundeten“ Gruppierungen anderer Vereine „auswärts“ gefahren sind, um ordentlich die Sau raus zu lassen und zu zündeln. Gerüchte, Gerüchte eben.....aber der Selbstreinigungseffekt der Kurve bekommt das bestimmt in den Griff, sollte da was dran sein.
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

Offline Eventotto

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 177
  • Geschlecht: Männlich

Was für ein unfassbar schwacher und schlechter Artikel.


Also ich halte den Artikel für sehr gut.

Offline Tobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1702

Also ich halte den Artikel für sehr gut.

Das wundert mich jetzt mal irgendwie so überhaupt nicht. Ist aber trotzdem schlecht.

Offline Double 1978

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13815
  • Geschlecht: Männlich
"Manche von den Jungs haben eine Berufsauffassung wie die Nutten von St.Pauli. Die rauchen, saufen und huren rum, gehen morgens um 6 Uhr ins Bett und haben am nächsten Tag ein Spiel."  Eduard Geyer

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 9603
  • Neanderdigitaler
Habe mir erzählen lassen, dass diese im Europokal zusammen mit „befreundeten“ Gruppierungen anderer Vereine „auswärts“ gefahren sind, um ordentlich die Sau raus zu lassen und zu zündeln. Gerüchte, Gerüchte eben.....aber der Selbstreinigungseffekt der Kurve bekommt das bestimmt in den Griff, sollte da was dran sein.

Sind das die Gleichen, die auf Grund voller Buxe nicht vor Ort residierten sondern lieber schnellstmöglich die Landesgrenze überquerten? :oezil:
Hold the ears stiff!

Offline Blub.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3712
http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/kampf-gegen-rechts-ein-volk-von-antifaschisten-13429214.html

Babelsberg weghauen!

Die Allgegenwärtigkeit des Drangs nach moralischer Überlegenheit ist tatsächlich eins der großen Probleme unserer Zeit, zum Glück kommen die Retter des Abendlandes langsam aus ihren Löchern und nehmen den Kampf auf.

Vielleicht gibt der feine Herr Günther dir ja seine Nummer, dann könnt ihr ein nettes Projekt für Menschen mit Fluchthintergrund starten und müsst eure kostbare Zeit nicht mit Gedanken an den leer laufenden Aktionismus anderer vergeuden.

Online condomi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1491
Wat sull dä Quatsch? Haltet an FC in Müngersdorf.