Autor Thema: Herzlich Willkommen Armin Veh  (Gelesen 37216 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MARCO23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2844
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #510 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:00:41 »
mal abwarten. ich glaube, dem dreigestirn ging es darum, erst mal einen prellbock zu installieren und morgen abend vor dem spiel was zu vermelden zu haben.
es war neulich mal irgendwo ins spiel gebracht worden, dass es eine arbeitsteilung geben könnte. mit jakobs wied wohl nicht verlängert werden. vielleicht bekommen wir ja noch unseren jakobs aus der zweiten reihe eines guten vereins. auch wenn der dann nicht in unserer ersten steht.

Ich verstehe diese "Prellbock" Theorie nicht. Die ist ja nun hier mehrmals angebracht worden.

Der beste Prellbock ist doch Erfolg. Bei Erfolg können die alles machen. Also sollte man doch
erfolgsorientiert einstellen? Daher geht doch die These ins leere wenn man nur nach Gesicht oder
Name einstellt...

Ich hoffe, dass noch jmd für unsere 2. Reihe kommt, der die eigentliche Arbeit übernimmt.

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20156
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #511 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:04:38 »
ich verstehe ja auch nicht warum veh als kritischer geist gilt.

die prellbock"theorie" kommt daher das schmadtke das gesicht des clubs war, zwei jahre lang nicht arbeiten musste und der vorstand in dieser zeit völlig in ruhe seine weltherrschaftspläne schmieden konnte. und genau aus dieser theorie kommen namen wie beiersdorfer, heldt und jetzt veh ins spiel.
face-palm

Offline MARCO23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2844
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #512 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:13:42 »
ich verstehe ja auch nicht warum veh als kritischer geist gilt.

die prellbock"theorie" kommt daher das schmadtke das gesicht des clubs war, zwei jahre lang nicht arbeiten musste und der vorstand in dieser zeit völlig in ruhe seine weltherrschaftspläne schmieden konnte. und genau aus dieser theorie kommen namen wie beiersdorfer, heldt und jetzt veh ins spiel.

Aber müsste Spinner nicht so clever sein, dass ihm ein erfolgreicher Spodi mehr Ruhe bringt als ein erfolgloser mit großem Namen?

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21614
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #513 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:16:11 »
Ich glaube, die haben sich einfach bei allen halbwegs brauchbaren Kandidaten eine Abfuhr geholt. In gemütlicher Runde wurde mal die Frage in den Raum geworfen, ob nicht jemand noch irgendwen kennt, der ansatzweise ins Profil passt....
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10099
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #514 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:19:25 »
Ich habe da wenig Emotionen. Mal einfach die Winterpause abwarten. Wer wird geholt und was macht man endlich in Scouting und wie werden Probleme gelöst.
Vor allem : Wen holt er als Trainer? 
Ich sehe auch nicht bei welchen brauchbaren Kandidaten (wer ?) wir uns eine Abfuhr geholt haben sollten. Ich bin noch zu erschrocken über die vielleicht gekommen wären.
Besser als Heldt oder Beiersdorfer finde ich ihn schon.

Also: Alles Gute

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20156
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #515 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:24:13 »
Aber müsste Spinner nicht so clever sein, dass ihm ein erfolgreicher Spodi mehr Ruhe bringt als ein erfolgloser mit großem Namen?

die frage ist doch wie man das vorab beurteilen will ob jemand erfolgreich sein wird oder nicht. bei veh jetzt im speziellen sind seine erfahrungen als sd eher gering und diese geringen erfahrungen auch nicht sonderlich erfolgreich. also wird er wohl mit anderem überzeugt haben müssen. mgwl. mit seinem konzept, mgwl. auch mit seinem namen. übrigens soll auch beiersdorfer mit seinem konzept und auftreten diesen vorstand überzeugt haben, nur mal so am rande.
face-palm

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21614
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #516 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:25:04 »
übrigens soll auch beiersdorfer mit seinem konzept und auftreten diesen vorstand überzeugt haben, nur mal so am rande.

Da bekommt man ja Angst.
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline rudde

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 105
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #517 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:35:28 »
eine von den großen personalberatungsfirmen, nicht aus dem fußball, soweit ich weiß.


Ich habe das Vertrauen in den jetzigen Vorstand leider verloren. Wer es nicht schafft einen Verein wie den 1.FC Köln in der Bundesliga zu halten hat kläglich versagt. (wahrscheinlich steigen wir ja wieder ab)
Zu Leuten die hier über einzelner Spieler herziehen will ich folgendes sagen. Rausch z.B. ist ein Ronaldo mit seinem Spiel im Verhältnis zum Können das der Vorstand an den Tag gelegt hat.
Richtig ist dass aus dieser Hinsicht über jeden Sportdirektor (völlig irre Bezeichnung) der kommt nicht viel Gutes gesagt wird.
Zu Veh will ich folgendes sagen. Armin Veh ist entweder an den meisten Stellen entlassen worden oder er hat beleidigt hingeworfen. (genau wie Schmadte) Nicht zu vergessen, A.V. wurde als Trainer Meister mit Stuttgart, ein Pluspunkt, danach nichts mehr. Seht euch Frankfurt an im Vergleich zum FC. Veh ging, und jetzt alles in Butter. Frankfurt hatte keine bessere Ausgangslage als der 1.FC Köln, vergleicht sie bitte.
Veh ist natürlich keiner der mit modernen Ideen kommt. Er wird sich in den durchgerosteten Lada des Vorstandes setzen und weiterfahren, trotzdem sollten wir etwas abwarten.
Der 1.FC Köln bezahlt wieder für zwei "Sportdirektoren"), Schmadtke und Veh und auch für zwei Trainer, wie gesagt, andere Vereine geben ihr Geld für Spieler aus.

Offline Superwetti

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8001
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #518 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:36:08 »
Das ist aus seinem Pixar Film oder?

Nein das ist aus Bob der Baumeister!

@Headhunter, ich weiß nicht warum sich da jetzt so drauf versteift wird. Nur weil man einen einsetzt heißt das ja nicht das man nicht selbst mit Leuten sprechen darf. Vielleicht kann der HH also gar nichts für Veh.
Super-Wetti

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18633
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #519 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:36:27 »
Ich verstehe diese "Prellbock" Theorie nicht. Die ist ja nun hier mehrmals angebracht worden.

Der beste Prellbock ist doch Erfolg. Bei Erfolg können die alles machen. Also sollte man doch
erfolgsorientiert einstellen? Daher geht doch die These ins leere wenn man nur nach Gesicht oder
Name einstellt...

Ich hoffe, dass noch jmd für unsere 2. Reihe kommt, der die eigentliche Arbeit übernimmt.

Eigentlich nicht schwer zu verstehen:

Der Vorstand muss jetzt einen Posten besetzen, von dem Wohl und Wehe des mittel und langfristigen sportlichen Erfolgs abhängen. Der Sportdirektor sucht den Trainer aus, er bestimmt die Kaderplanung. Niemand macht dem Vorstand den Vorwurf mit Schmadtke und Stöger zuletzt die falschen Leute geholt zu haben. Allerdings ist der Vorstand durch den Umgang mit Stöger und die Possen der Sportdirektorensuche beschädigt. Der Druck steigt. Wenn der Vorstand nun einen unbekannten Mann aus der zweiten Reihe holt, dann wäre das eine mutige Entscheidung, die den Erfolg oder Misserfolg sehr eng mit dem Vorstand verknüpft. Ginge die Sache dann schief, wäre das Narrativ, dass man die Zukunft des Clubs für ein Experiment aufs Spiel gesetzt hätte. Und "schiefgehen" bedeutet in diesem Business auch, dass sich der neue Mann in der Öffentlichkeit unglücklich darstellt. No Charisma, no Party. Ginge die Sache gut, ist der Vorstand eine weitsichtige Heldentruppe.
Das Risiko vermeidet der Vorstand, in dem es einen bekannten Mann aus dem Fußballzirkus, der schon Erfolge vorweisen kann, als Sportdirektor installiert. Es gibt kaum Unbekannte in der Gleichung und die üblichen Verdächtigen goutieren ja auch schon die Entscheidung des Vorstandes. Geht es mit Veh schief, geht kein Experiment schief. Veh ist ein Akteur aus dem Fußballpool. Bedienst du dich daraus, machst du in der Wahrnehmung der Fußballfamilie nicht viel verkehrt.
Da nich für!

Offline Oxford

  • Doppelname
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23493
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #520 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:38:15 »
Der Mann hat noch keine Sekunde für den FC gearbeitet, schon wird er durchs Dorf getrieben, die Vorstandschaft muss raus, gleichzeitig aber wird Kontinuität gefordert.

Wer fordert denn Kontinuität aktuell? Bei aktueller Kontinuität spielen wir in 2 Jahren dritte Liga und haben trotzdem 24,9% Anteile verkauft und in Marsdorf steht eine Bauruine.

Und mit dem ersten Teil deines Satzes ließe sich hier auch ein Beiersdorfer rechtfertigen. Sorry, aber "mit Augen verschließen" werden wir wieder genau da landen, wo wir herkommen: im dauerhaften Fahrstuhl. Veh machts hier keine 2 Jahre, das ist jetzt schon sicher wie das Amen in der Kirche.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS - VORSTAND RAUS!

Offline Oxford

  • Doppelname
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23493
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #521 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:45:09 »
Nach wie vor weiß ich nicht, wen die meisten von uns hier erwartet haben.
Halten wir fest:
Allofs Mist
Beiersdorfer Mist
Dutt Mist
Schindelmeiser Mist
Heldt Mist

Ja, und Veh ist genauso Mist.

Ich erwarte von den Verantwortlichen, dass sie dann auch mal über den Tellerrand schauen, wenn es ansonsten nur Mist gibt. Oder den Posten einfach unbesetzt bzw von Jakobs interimistisch übernehmen lassen.

Aber oh jeeee, das hätte ja Eier vorausgesetzt. Und uiuiui, wer sucht denn dann den neuen Trainer aus?  :roll:

Man hätte einfach sagen müssen: 2. Liga. Ruthenbeck machts bis Saisonende und in der Zeit schauen wir mal ganz in Ruhe bzgl. SpoDi und (evtl) neuem Trainer. Das wäre mein Wunsch gewesen. Das wäre dann auch wirklich mal spürbar anders gewesen.

Das was gerade passiert, ist das Gegenteil von spürbar anders. Das ist einfach nur peinlicher Aktionsmus auf unterstem Niveau... Heldt, Beiersdorfer, Veh... ich komm echt nicht drüber weg  :-/ das hätte Wolle nicht besser hingekriegt.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS - VORSTAND RAUS!

Offline john doe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4916
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #522 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 09:53:34 »
Ich glaube, die haben sich einfach bei allen halbwegs brauchbaren Kandidaten eine Abfuhr geholt. In gemütlicher Runde wurde mal die Frage in den Raum geworfen, ob nicht jemand noch irgendwen kennt, der ansatzweise ins Profil passt....
Und jemand antwortete. Nur noch eine fee kann uns retten.

Offline Juto

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 903
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #523 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:16:36 »
Oh Mann. Was eine Panik hier.
Lasst den Mann doch erstmal arbeiten.
Man hat doch bei keinem die Garantie dass es läuft. Selbst bei einem Sammer und Co nicht. Das kommt doch auch stark auf die Geschehnisse und Einflüsse der Umwelt an. So ein Unternehmen muss jeden Tag darauf reagieren und sich den Umwelteinflüssen flexibel anpassen. Ein Unternehmen ist quasi ein lebender Organismus, der flexibel auf Umwelteinflüsse und sich ständig ändernde Situationen reagieren muss

Entweder es passt oder es passt nicht. Entweder kann das Veh oder er kann es nicht. Das weiß man aber bei Keinem, weil der FC schon besonderen Einflüssen unterliegt.
Schmadke hat am Ende auch nicht mehr gepasst bzw. Ist er den Einflüssen unterlegen, weil er nicht flexibel genug war. Er war sturköpfig. Das ist Veh hoffentlich nicht und er hat hoffentlich einen guten beratenden Staff an seiner Seite. Um so wichtiger das JJ bleibt.
anno 1317

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20156
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #524 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:21:50 »
http://effzeh.com/geschaftsfuhrer-armin-veh-effzeh-portrait/

Zitat

Seien wir doch froh, dass es Red Bull in Deutschland tut. Entscheidend ist doch, dass man sich sportlich qualifizieren muss und sich nicht einfach in die Bundesliga einkaufen kann. Das hat Leipzig getan. Ich gehöre also nicht zu denen, die sagen, der Verein nehme anderen einen Platz weg.“


face-palm

Offline Oxford

  • Doppelname
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23493
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #525 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:24:43 »
Ist halt der typische Doppelpass-Schwätzer, der anderen Krähen kein Auge aussticht. Könnte ja sein, dass man bei RB nochmal 'n Job kriegt. Wobei ich nicht weiß, ob ich es schlimmer finde, wenn er das aus Opportunismus oder Überzeugung gesagt hat. Wahrscheinlich wars ne Mischung aus Beidem.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS - VORSTAND RAUS!

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20156
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #526 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:32:01 »
Ist halt der typische Doppelpass-Schwätzer, der anderen Krähen kein Auge aussticht. Könnte ja sein, dass man bei RB nochmal 'n Job kriegt. Wobei ich nicht weiß, ob ich es schlimmer finde, wenn er das aus Opportunismus oder Überzeugung gesagt hat. Wahrscheinlich wars ne Mischung aus Beidem.

müsste man sich mal vorstellen welche reaktion ein user bekommen würde wenn er ähnliches schreiben würde :D
face-palm

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1554
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #527 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:33:37 »
Eigentlich nicht schwer zu verstehen:

Der Vorstand muss jetzt einen Posten besetzen, von dem Wohl und Wehe des mittel und langfristigen sportlichen Erfolgs abhängen. Der Sportdirektor sucht den Trainer aus, er bestimmt die Kaderplanung. Niemand macht dem Vorstand den Vorwurf mit Schmadtke und Stöger zuletzt die falschen Leute geholt zu haben. Allerdings ist der Vorstand durch den Umgang mit Stöger und die Possen der Sportdirektorensuche beschädigt. Der Druck steigt. Wenn der Vorstand nun einen unbekannten Mann aus der zweiten Reihe holt, dann wäre das eine mutige Entscheidung, die den Erfolg oder Misserfolg sehr eng mit dem Vorstand verknüpft. Ginge die Sache dann schief, wäre das Narrativ, dass man die Zukunft des Clubs für ein Experiment aufs Spiel gesetzt hätte. Und "schiefgehen" bedeutet in diesem Business auch, dass sich der neue Mann in der Öffentlichkeit unglücklich darstellt. No Charisma, no Party. Ginge die Sache gut, ist der Vorstand eine weitsichtige Heldentruppe.
Das Risiko vermeidet der Vorstand, in dem es einen bekannten Mann aus dem Fußballzirkus, der schon Erfolge vorweisen kann, als Sportdirektor installiert. Es gibt kaum Unbekannte in der Gleichung und die üblichen Verdächtigen goutieren ja auch schon die Entscheidung des Vorstandes. Geht es mit Veh schief, geht kein Experiment schief. Veh ist ein Akteur aus dem Fußballpool. Bedienst du dich daraus, machst du in der Wahrnehmung der Fußballfamilie nicht viel verkehrt.


Das ist doch Hanebüchen, Veh hat überhaupt keine Erfahrung als Sportdirektor und bringt auch keine Erfolge als Sportdirektor mit die Ihn gemäß deiner Interpretation als Prellbock qualifizieren. Die Besetzung des Postens ist definitiv ein Experiment, wenn auch mit einem bekanntem Namen von daher wäre Veh gemäß deiner Aussage also durchaus ein direktes Risiko für den Vorstand.

Ich kann ja verstehen wenn man Veh ablehnt und denkt das er die falsche Besetzung ist, aber diese Theorie passt vorne und hinten nicht. Ein Schröder von Mainz hätte z.B. in dieses Profil gepasst ein Veh passt da nicht rein. Wenn Veh scheitert, wird sich der Vorstand den berechtigten Vorwurf gefallen lassen müssen einen Novizen für diese wichtige Position geholt zu haben. 

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10062
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #528 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:41:06 »
übrigens soll auch beiersdorfer mit seinem konzept und auftreten diesen vorstand überzeugt haben, nur mal so am rande.
Gibt es dafür Belege oder sind das Spekulationen? Mehr als das Restaurant-Treffen mit SMR ist doch nicht bekannt geworden.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20156
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #529 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:42:28 »
Gibt es dafür Belege oder sind das Spekulationen? Mehr als das Restaurant-Treffen mit SMR ist doch nicht bekannt geworden.

artikel ksta von heute, kann gerne eine stunde suchen um ihn wieder zu finden wenn es sein muss.

edit: nicht ksta, hauptsache italien.

Zitat

Beiersdorfer habe durch seine Kenntnisse vom Geschäft und sein Auftreten einen guten Eindruck hinterlassen, heißt es beim FC.


http://www.sueddeutsche.de/sport/armin-veh-beim-fc-koeln-koelner-kreativloesung-1.3781245-2
face-palm

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10062
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #530 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:55:47 »
Von "heißt es beim FC" zu "diesen Vorstand überzeugt" hast Du hineininterpretiert, oder?
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline Seb

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 67
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #531 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 10:58:28 »
eine von den großen personalberatungsfirmen, nicht aus dem fußball, soweit ich weiß.


Das wäre zwar spürbar 08/15, würde mich bei den aktuell Verantwortlichen aber nicht weiter wundern. Ohne Wehrles Wirken komplett den Erfolg abzusprechen, muss man leider konstatieren, dass hier offenbar versucht wird, betriebswirtschaftlich etablierte Mechanismen auch auf den sportlichen Bereich zu übertragen. Da werden dann die üblichen Verdächtigen von KPMG, BCG, PwC et.al ins Feld gejagt, um qualifiziertes Personal zu finden und zu rekrutieren.


Sowas funktioniert vielleicht gelegentlich, wenn ein "Head of irgendwas" in einer beliebigen Vertriebs-Klitsche installiert werden soll; dessen Aufgabenbereich kennt der geneigte Consultant ja noch aus dem eigenen Studium. Sobald allerdings Aufgabenbereiche umrissen werden, die den eigenen Erfahrungshorizont übersteigen, sind viele dieser Typen völlig aufgeschmissen und greifen einfach in das nächstgelegene Regal.

Offline Nur FC

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Männlich
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #532 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 11:02:19 »

ich verstehe ja auch nicht warum veh als kritischer geist gilt.

die prellbock"theorie" kommt daher das schmadtke das gesicht des clubs war, zwei jahre lang nicht arbeiten musste und der vorstand in dieser zeit völlig in ruhe seine weltherrschaftspläne schmieden konnte. und genau aus dieser theorie kommen namen wie beiersdorfer, heldt und jetzt veh ins spiel.
Nun als HSV Trainer hat er öffentlich auf die bereits damals dort vorhandenen vielfältigen Missstände hingewiesen. Nur hören wollte das damals niemand.


Bei mir hat er dadurch massiv an Sympathie gewonnen, so das ich ihn hier jetzt völlig wertfrei "Willkommen" heiße. Jetzt kann er ja seine Vorstellungen als sportlich Hauptverantwortlicher direkt umsetzen. 


Ok, natürlich wäre mir ein hochtalentierter unbekannter Nachwuchssportdirektor aus der 3 Faröerischen Liga auch lieber gewesen, aber eine Erfolgsgarantie hat der ja auch nicht eingebaut.   


Mein Fazit:


Willkommen Armin und bring, unabhängig von der sportlichen Ist-Situation, ein paar Flügelspieler und einen 6er mit. 

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20156
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #533 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 11:08:44 »
Von "heißt es beim FC" zu "diesen Vorstand überzeugt" hast Du hineininterpretiert, oder?

oh, da hast du mich jetzt voll erwischt.
face-palm

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20156
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #534 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 11:10:49 »
Nun als HSV Trainer hat er öffentlich auf die bereits damals dort vorhandenen vielfältigen Missstände hingewiesen. Nur hören wollte das damals niemand.

ja okay. irgendwie weist aber jeder auf die missstände beim hsv hin. hat auch schon uwe seeler. kritisch zu sein ist eine sache, sie anzupacken und zu verändern eine andere.
face-palm

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18633
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #535 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 11:38:40 »

Das ist doch Hanebüchen, Veh hat überhaupt keine Erfahrung als Sportdirektor und bringt auch keine Erfolge als Sportdirektor mit die Ihn gemäß deiner Interpretation als Prellbock qualifizieren. Die Besetzung des Postens ist definitiv ein Experiment, wenn auch mit einem bekanntem Namen von daher wäre Veh gemäß deiner Aussage also durchaus ein direktes Risiko für den Vorstand.

Ich kann ja verstehen wenn man Veh ablehnt und denkt das er die falsche Besetzung ist, aber diese Theorie passt vorne und hinten nicht. Ein Schröder von Mainz hätte z.B. in dieses Profil gepasst ein Veh passt da nicht rein. Wenn Veh scheitert, wird sich der Vorstand den berechtigten Vorwurf gefallen lassen müssen einen Novizen für diese wichtige Position geholt zu haben.

Das siehst du so, das sehen andere hier so, es bleibt aber eine Mindermeinung. Veh ist für viele Fußballfans und auch andere Akteure im Fußball eine nachvollziehbare Lösung. Und es geht hier nicht um "isso" oder "fakt ist". Es geht um die öffentliche Wahrnehmung.
Da nich für!

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1554
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #536 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 11:57:36 »
Das siehst du so, das sehen andere hier so, es bleibt aber eine Mindermeinung. Veh ist für viele Fußballfans und auch andere Akteure im Fußball eine nachvollziehbare Lösung. Und es geht hier nicht um "isso" oder "fakt ist". Es geht um die öffentliche Wahrnehmung.
Die öffentliche Wahnehmung ist nach meiner Wahrnehmung eher unentschlossen und überrascht, die Lösung wird als kreativ gesehen (was eben das Gegenteil von etabliert ist). Wie gesagt ich halte das für eine an den Haaren herbei gezogene Theorie. Wenn man gegen die Personalie Veh sein möchte, dann gibt es da genügend sachlich gerechtfertigte Gründe, da kann man sich solche Theorien locker sparen...

Offline Oxford

  • Doppelname
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23493
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #537 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 12:00:22 »
Die öffentliche Wahnehmung ist nach meiner Wahrnehmung eher unentschlossen

Ein schöner Satz :D
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS - VORSTAND RAUS!

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20156
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #538 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 12:12:54 »
schumacher wurde doch nicht müde zu betonen welche art von sd hier hin kommen sollte. erfahren, starker mann, am besten bringt er noch ein paar spieler mit. mehr oder weniger klar bestätigt sind heldt, beiersdorfer und jetzt veh. gemeinsamkeit aller ist: starker mann, erfahren im wind (ob als sd oder trainer erscheint da eher zweitrangig), ewig in der bundesligasuppe schwimmend.
face-palm

Offline Oxford

  • Doppelname
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23493
Re: Herzlich Willkommen Armin Veh
« Antwort #539 am: Donnerstag, 07.Dez.2017, 12:13:50 »
Spieler wird Veh wohl nicht mitbringen. Oder gibt es irgendwelche vertragslosen Buddys von ihm aus Stuttgarter und Frankfurter Zeiten?
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS - VORSTAND RAUS!