Autor Thema: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln  (Gelesen 218536 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline altbierhasser

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3006
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #210 am: Sonntag, 26.Mai.2013, 11:12:49 »
PR hin und her - Fernsehgarten mit Kiwi muss nun echt nicht sein.

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21614
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #211 am: Sonntag, 26.Mai.2013, 11:14:28 »
PR hin und her - Fernsehgarten mit Kiwi muss nun echt nicht sein.

Bitte? Fernsehgarten ist Premiumunterhaltung.
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline altbierhasser

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3006
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #212 am: Sonntag, 26.Mai.2013, 11:18:29 »
Bitte? Fernsehgarten ist Premiumunterhaltung.

Ob ihres Alters wird die Zielgruppe garantiert nicht mehr FC-affin > verschwendete Zeit........

Gerade merke ich, dass ich Blödsinn schreibe. Die Zielgruppe hat ihren Lieblingsverein wahrscheinlich wieder vergessen. Von daher > super Aktion vom Tünn!

Offline Nidhoegger

  • Der ruhende Pol
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15895
  • Geschlecht: Männlich
  • Tuor Eledhwen
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #213 am: Sonntag, 26.Mai.2013, 11:22:24 »
Ob ihres Alters wird die Zielgruppe garantiert nicht mehr FC-affin > verschwendete Zeit........

Gerade merke ich, dass ich Blödsinn schreibe. Die Zielgruppe hat ihren Lieblingsverein wahrscheinlich wieder vergessen. Von daher > super Aktion vom Tünn!

Meinste, der bringt die dazu, den FC als Erben einzusetzen?  :D
Lieber Mond, du hast es schwer,
hast allen Grund zur Klage.
Du bist nur 12 mal voll im Jahr,
ich bin es alle Tage.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20376
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #214 am: Sonntag, 26.Mai.2013, 11:53:39 »
Ob ihres Alters wird die Zielgruppe garantiert nicht mehr FC-affin > verschwendete Zeit........

Gerade merke ich, dass ich Blödsinn schreibe. Die Zielgruppe hat ihren Lieblingsverein wahrscheinlich wieder vergessen. Von daher > super Aktion vom Tünn!


Irgendwie muss der Tünn ja auch Kohle verdienen. Vom Lohn eines Sportdirektors der Herzen kann man keine Brötchen kaufen.
Da nich für!

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9249
  • Geschlecht: Männlich
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #215 am: Montag, 10.Jun.2013, 07:36:51 »
Der Tünn redet mir bedeutend zuviel mit der Presse, vor allem mit der die den Verein mit Diffarmierungen überschüttet. Fernab von der Trainerdiskussion wird er meine Stimme nicht mehr bekommen.

Ein Jahr mit ihm reicht mir. Er ist dann doch zu einfach gestrickt für dieses Geschäft und das tut dem Verein auf Dauer nicht gut.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

SagittariusA

  • Gast
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #216 am: Montag, 10.Jun.2013, 09:09:31 »
Ich konnte mich mit Tünn als Vize nie anfreunden. Ich verstehe einfach nicht, warum man zwingend ein "FC-Idol" in der Vereinsführung braucht. Eine wirkliche Funktion, abgesehen davon, mit seinem Namen hausieren zu gehen, hat er nämlich nicht. Schlimm ist dabei, dass er das offensichtlich als einziger nicht verstanden hat und sich immer wieder öffentlich äußert und zwar - und das ist noch schlimmer - gegen den Wunsch seines Präsidenten und in einer Zeitung, die diesen öffentlich unmöglich macht.

Die aktuell in der Bild nachzulesenen Aussagen unseres Vize sind einfach nur noch peinlich. Und in diesem Fall würde ich das von der Bild gerne verwendete Wort "vereinsschädigend" gerne übernehmen. Das klingt übertrieben, aber so ist es für mich. Ich hoffe wirklich, Spinner meint sein "wir sind hier als Team angetreten" nicht so ernst, dass er nach einem Abgang von Toni Schumacher auch aufhört. Denn Tünn ist, zumindest für mich, nicht mehr tragbar.

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11431
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
AW: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #217 am: Montag, 10.Jun.2013, 09:15:12 »
Ich finde genau dies solllte man auf der MV als Mitglied ansprechen. Das meine ich Bierernst.
Möglicherweise auch von mehreren oder als "Petition" eingereicht.
Spinner hat uns zugesichert uns ernst zu nehmen..
Gleichzeitig sollte man auch nne Eingabe machen zum Umgang mit dem Boulevard allgemein.
OH MEIN GOTT!!! Es war ein Unfall

SagittariusA

  • Gast
Re: AW: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #218 am: Montag, 10.Jun.2013, 09:16:55 »
Ich finde genau dies solllte man auf der MV als Mitglied ansprechen. Das meine ich Bierernst.
Möglicherweise auch von mehreren oder als "Petition" eingereicht.
Spinner hat uns zugesichert uns ernst zu nehmen..
Gleichzeitig sollte man auch nne Eingabe machen zum Umgang mit dem Boulevard allgemein.

Das habe ich mir auch schon überlegt. Mein Problem ist eher, dass bis zur MV noch viel Tünn passieren kann...

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 13605
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #219 am: Montag, 10.Jun.2013, 09:35:42 »
Dass Schumacher nicht mehr tragbar ist, finde ich übertrieben. Er schwätzt ein wenig viel, aber er wird auch mehr gefragt als andere. Das wusste man vorher. Der Vorstand muss das intern klären. Sollte man da der Meinung sein, dass Schumacher mehr stört als nutzt, wird man das schon regeln. Eine Initiative der Mitglieder, die Schumacher aus dem Amt drängen soll, halte ich für nicht notwendig und auch wenig erfolgversprechend. Die Mehrzahl der Leute würde Schumacher im Amt bestätigen.

Offline Cap

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1998
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #220 am: Montag, 10.Jun.2013, 09:44:51 »
Der Meier hat nie was gesagt, alle heulen, der Tünn gibt mal eine Schelle nach Wien, alle heulen.

Ist ja furchtbar

SagittariusA

  • Gast
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #221 am: Montag, 10.Jun.2013, 09:44:59 »
Dass Schumacher nicht mehr tragbar ist, finde ich übertrieben. Er schwätzt ein wenig viel, aber er wird auch mehr gefragt als andere. Das wusste man vorher. Der Vorstand muss das intern klären. Sollte man da der Meinung sein, dass Schumacher mehr stört als nutzt, wird man das schon regeln. Eine Initiative der Mitglieder, die Schumacher aus dem Amt drängen soll, halte ich für nicht notwendig und auch wenig erfolgversprechend. Die Mehrzahl der Leute würde Schumacher im Amt bestätigen.

Ich finde Schumachers auftreten schon krass. Zum einen: Die Bild haut ein paar absolut unter der Gürtellinie rangierende Artikel über unseren Präsidenten raus und der Tünn hat nichts besseres zu tun als denen gleich mal ein Interview zu geben. Das führte zu internen Streitigkeiten, die man dann auch gleich wieder in der Bild nachlesen konnte. Dann haut er (wenn ich mich recht entsinne wieder in der Bild) raus, dass man evtl. einen Sportdirektor holt, NACHDEM man einen Trainer gefunden hat und die Kaderplanung abgeschlossen ist! Zu guter letzt heult er jetzt, wieder bei seinen Freunden von der Bild, dass es Probleme bei der Verpflichtung des Trainers gibt und spricht den Verhandlungspartnern öffentlich die Ehre ab.

Tut mir leid, aber so jemand ist für mich im Vorstand eines Vereins, der sich endlich wieder seriös und geschlossen präsentieren will, nicht tragbar.

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10871
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #222 am: Montag, 10.Jun.2013, 09:45:25 »
Dass Schumacher nicht mehr tragbar ist, finde ich übertrieben. Er schwätzt ein wenig viel, aber er wird auch mehr gefragt als andere. Das wusste man vorher. Der Vorstand muss das intern klären. Sollte man da der Meinung sein, dass Schumacher mehr stört als nutzt, wird man das schon regeln. Eine Initiative der Mitglieder, die Schumacher aus dem Amt drängen soll, halte ich für nicht notwendig und auch wenig erfolgversprechend. Die Mehrzahl der Leute würde Schumacher im Amt bestätigen.

Zumal wohl hier nur ganz wenige beurteilen könnten, was dä Tünn denn wirklich nütze.
Wir wissen es nicht. Nach der Zeit Overath wo wie eindeutig zuviel Ex-Fußball in der Entscheidung hatten ist es wohl ein Reflex am liebsten keinen aus dem "alten FC" haben zu wollen. Um beurteilen zu können, was Schumacher von Overath unterscheidet muss man wohl mal mit beiden Streit gehabt zu haben. Mit Schumacher kann man wenigsten diskutieren. Für Overath war jeder Disput ein Wettstreit den es mit allen Mitteln zu gewinnen galt. Es gibt schon ein paar Ecken wo er  Schumacher als Exprofi ein Segen war.
Spinner und Ritterbach hätten sonst als "Branchenfremde" noch mehr Lehrgeld bezahlt.     

SagittariusA

  • Gast
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #223 am: Montag, 10.Jun.2013, 11:36:22 »
sehe ich ähnlich wie frankissimo. man wusste was man bekommt. und dass der tünn noch nie ein blatt vor den mund genommen hat, übrigens selbst dann, wenn es ihm zum nachteil gereichte, ist ja nun mehr als bekannt.

Aber deshalb muss man sich nicht mit allem abfinden. Das kannst du sonst auch unter jede Kritik über Lehmann oder Bröker setzen, da wusste man nämlich auch, was man bekommt.

Offline Jurgi Jurgeleit

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2838
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #224 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 22:47:16 »
Für meinen Geschmack hört man ihn in letzter Zeit viel zu häufig zu diversen sportlichen Entscheidungen. Zumal ich seine ,,to do - Liste" von der Reihenfolge ziemlich unsinnig finde.

1.) Trainer holen
2.) parallel das Finanzielle planen
3.) Spieler verpflichten
4.) evtl. nach einem Sportdirektor gucken

Für mich wäre die Reihenfolge eher sinnvoll:

1.) das Finanzielle planen
2.) einen Sportdirektor holen (kann auch auf 1 gesetzt werden)
3.) Trainer verpflichten
4.) Spieler verpflichten

Ich hol das Thema noch mal hoch, weil ich damalige Kritik am Tünn ungerecht fand. Vorallem die Recht harsche Kritk an seinen meiner Meinung nach relativ harmlosen Interviews mit der Bild-Zeitung.

So wie es jetzt ausschaut war Schmadke wohl über Jakobs in die Trainer- wie Spielersuche eingebunden, die finaziellen Planungen wurden sowieso vorangetrieben.
Ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe.

Offline rutunwiess

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1587
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #225 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 23:10:50 »
und die vom Toni vorgegebene Reihenfolge wurde eingehalten.

Wobei....  die Finanzlage noch nicht in ruhigem Fahrwasser liegt.

Trotzdem, in Bezug auf sein Interview war das viel Lärm um nichts.
Grundlos glücklich!

Offline Nidhoegger

  • Der ruhende Pol
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15895
  • Geschlecht: Männlich
  • Tuor Eledhwen
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #226 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 23:15:52 »
Im Grunde genommen hat man scheinbar ALLE Themen gleichzeitig angefasst. Da ist nichts liegengeblieben. Der eine oder andere dürfte sich bei unseren Verantwortlichen dann auch mal entschuldigen, wie ich finde.
Lieber Mond, du hast es schwer,
hast allen Grund zur Klage.
Du bist nur 12 mal voll im Jahr,
ich bin es alle Tage.

Offline CMBurns

  • Administrator
  • Beiträge: 8670
  • Geschlecht: Männlich
  • Einer von 400
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #227 am: Freitag, 28.Jun.2013, 07:51:47 »
Im Grunde genommen hat man scheinbar ALLE Themen gleichzeitig angefasst. Da ist nichts liegengeblieben. Der eine oder andere dürfte sich bei unseren Verantwortlichen dann auch mal entschuldigen, wie ich finde.

Da muss man auch mal ein wenig Nachsicht üben. Nach den ganzen Jahren des plan- und strategielosen Handelns, welches man nur durch übelst oberflächliche "Pläne" stümperhaft kaschierte, ist manch ein User halt noch entsprechend konditioniert. Wenn ich ne Thunfischdose öffne, schleicht mir auch ne Katze ums Bein. Das bekommt man so leicht nicht raus.
Vohrfangle raus!

Offline Nekoelschekrat

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4642
  • Geschlecht: Männlich
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #228 am: Freitag, 28.Jun.2013, 08:10:55 »
Ich hol das Thema noch mal hoch, weil ich damalige Kritik am Tünn ungerecht fand. Vorallem die Recht harsche Kritk an seinen meiner Meinung nach relativ harmlosen Interviews mit der Bild-Zeitung.

So wie es jetzt ausschaut war Schmadke wohl über Jakobs in die Trainer- wie Spielersuche eingebunden, die finaziellen Planungen wurden sowieso vorangetrieben.

Sofern klar war, dass Schmadke kommt eine gute Sache.
War es allerdings noch unklar,bestand hier natürlich die Gefahr, das wieder Personal verpflichtet wurde,mit dem andere arbeiten müssen.
 
"Schade, dass Jesus nicht mit einem Feuerlöscher erschlagen wurde.
Feuerlöscher gehören in jedes Büro." by Peter Breuer

SagittariusA

  • Gast
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #229 am: Freitag, 28.Jun.2013, 08:34:44 »
Finde nach wie vor, dass das ein, sagen wir "unglückliches" Verhalten von Tünn war. Zum einen generell die Bild-Interviews in einer Zeit, in der die Bild richtig krasse Sachen über den Präses verbreitet hat. Zum anderen die Aussage, ein Sportdirektor wäre nachrangig und die Kaderplanung würde zuerst gemacht werden. Diese Aussage ist heute wie damals kompletter Schwachsinn. Wenn Schmadtke bereits vor Amtsantritt in die Kaderplanung involviert war, macht es die Aussage nicht besser, zumal sie in dem Fall nicht mal mehr stimmt. Was Pressearbeit angeht, kann und muss der Tünn einiges dazulernen. Seine Herz-auf-der-Zunge-Mentalität hat ihm als Spieler schon mehr geschadet als sie nützte.

Online MARCO23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3192
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #230 am: Freitag, 28.Jun.2013, 08:52:38 »
Finde nach wie vor, dass das ein, sagen wir "unglückliches" Verhalten von Tünn war. Zum einen generell die Bild-Interviews in einer Zeit, in der die Bild richtig krasse Sachen über den Präses verbreitet hat. Zum anderen die Aussage, ein Sportdirektor wäre nachrangig und die Kaderplanung würde zuerst gemacht werden. Diese Aussage ist heute wie damals kompletter Schwachsinn. Wenn Schmadtke bereits vor Amtsantritt in die Kaderplanung involviert war, macht es die Aussage nicht besser, zumal sie in dem Fall nicht mal mehr stimmt. Was Pressearbeit angeht, kann und muss der Tünn einiges dazulernen. Seine Herz-auf-der-Zunge-Mentalität hat ihm als Spieler schon mehr geschadet als sie nützte.

Naja geh mal davon aus, dass Schmadtke schon länger bei uns im Wort war und auch schon länger bei den Planungen dabei war. Das wird aber keiner zugeben, aufgrund seiner Vertagssituation mit 96.
Was der Tünn da gesagt hat, war Taktik. Evtl haben Leute aus Hannoi was mitbekommen und mit rechtlichen Schritten gedroht, sodass Tünn das öffentlich sehr klein gehalten hat und so ein Dementi abgeben wollte.


Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 13605
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #231 am: Freitag, 28.Jun.2013, 08:52:44 »
Finde nach wie vor, dass das ein, sagen wir "unglückliches" Verhalten von Tünn war. Zum einen generell die Bild-Interviews in einer Zeit, in der die Bild richtig krasse Sachen über den Präses verbreitet hat. Zum anderen die Aussage, ein Sportdirektor wäre nachrangig und die Kaderplanung würde zuerst gemacht werden. Diese Aussage ist heute wie damals kompletter Schwachsinn. Wenn Schmadtke bereits vor Amtsantritt in die Kaderplanung involviert war, macht es die Aussage nicht besser, zumal sie in dem Fall nicht mal mehr stimmt. Was Pressearbeit angeht, kann und muss der Tünn einiges dazulernen. Seine Herz-auf-der-Zunge-Mentalität hat ihm als Spieler schon mehr geschadet als sie nützte.

Möglicherweise war das auch ein Ablenkungsmanöver. Man war wohl mit Schmadtke das ganze Jahr über in Kontakt. Am Ende ist immer das Endergebnis entscheidend. Ob es wirklich existenziellen Krach im Vorstand gegeben hat, ist doch reine BILD-Spekulation. Dass es Meinungsverschiedenheiten gab und gibt und die auch mal lautstark ausgetragen werden, ist bei den Charakteren Spinner und Schumacher kaum zu vermeiden. Offenbar war es aber alles halb so wild. Künftig wird der Vorstand aus dem Fokus rücken. BILD ist auf Kurs zur Zeit (wahrscheinlich sogar dank Schumacher) und die neuen Gesichter für die Öffentlichkeit werden Schmadtke und Stöger sein. Wenn Schumacher dann seine Rübe auch noch ins Bild oder BILD hält, kann ich darüber hinweg sehen, solange endlich professionell gearbeitet wird. Davon gehe ich jetzt in meinem grenzenlosen Optimismus einfach mal aus.

Offline Nekoelschekrat

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4642
  • Geschlecht: Männlich
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #232 am: Freitag, 28.Jun.2013, 08:52:48 »
Finde nach wie vor, dass das ein, sagen wir "unglückliches" Verhalten von Tünn war. Zum einen generell die Bild-Interviews in einer Zeit, in der die Bild richtig krasse Sachen über den Präses verbreitet hat. Zum anderen die Aussage, ein Sportdirektor wäre nachrangig und die Kaderplanung würde zuerst gemacht werden. Diese Aussage ist heute wie damals kompletter Schwachsinn. Wenn Schmadtke bereits vor Amtsantritt in die Kaderplanung involviert war, macht es die Aussage nicht besser, zumal sie in dem Fall nicht mal mehr stimmt. Was Pressearbeit angeht, kann und muss der Tünn einiges dazulernen. Seine Herz-auf-der-Zunge-Mentalität hat ihm als Spieler schon mehr geschadet als sie nützte.

Ich denke nach wie vor, dass das ggfs. nur Ablenkungsmanöver waren.
Genau wenn mans braucht,wurde irgendein Blödsinn in die Mikros/Blöcke gesabbelt, wie zu Beginn der Saison 12/13.
Und sofort danach hörte man von ihm nix mehr.
Da er medienerprobt und nicht blöd ist kann ich mir nur sehr schwer vorstellen,
dass da wirklich so rumgestümpert wurde.
Ist natürlich nicht auszuschliessen, aber ich traus dem Vorstand durchaus zu die kölschen Mechanismen für sich auszunutzen.
"Schade, dass Jesus nicht mit einem Feuerlöscher erschlagen wurde.
Feuerlöscher gehören in jedes Büro." by Peter Breuer

SagittariusA

  • Gast
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #233 am: Donnerstag, 04.Jul.2013, 13:36:31 »
Bin mal wieder enttäuscht vom Tünn. Ich verstehe nicht, wie man bei bisherigen Transfers alles professionell abwickeln kann und den Königstransfer dann einfach dem Express bereits kundtut, bevor der Vertrag überhaupt unterschrieben ist. Das geht mir nicht in den Kopf. Ist der wirklich so mediengeil, oder steht da irgendwas anderes hinter, was ich nicht verstehe?

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9249
  • Geschlecht: Männlich
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #234 am: Donnerstag, 04.Jul.2013, 14:21:38 »
Naivität vielleicht? Er sollte langsam aber wissen das alles was er sagt direkt auf die Goldwaage gelegt wird.

Warum? Weil die Presse vorher wenig bis garnichts mehr erfährt. Die sind dankbar über jede Andeutung. Ich denke das Amt ist für ihn zu groß.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline Virus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6463
  • Geschlecht: Männlich
  • No Pain, no gain!
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #235 am: Donnerstag, 04.Jul.2013, 14:36:03 »
manchmal ist schweigen auch gold!!!

bitte zur kenntnis nehmen herr schumacher!!!
Nur 1 Jahr, dann sind wir wieder da!

Offline Teufel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1154
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #236 am: Donnerstag, 04.Jul.2013, 14:59:54 »
Verstehe das Problem nicht. Die Sache mit Ujah ist durch, er muss nur aus dem Urlaub kommen und sein Otto unter den Vertrag setzen. Warum sollte der Herr Schumacher das in dem Pressegespräch nicht preisgeben?

Wahrscheinlich seid ihr nur traurig darüber das es jetzt nur noch über eine freie Position zu spekulieren gibt..

Offline rutunwiess

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1587
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #237 am: Donnerstag, 04.Jul.2013, 15:08:56 »
Oh, der Tünn hat mit dem Express gesprochen.  :oezil:

Werden die Vertragspartner nun ihre Übereinkunft über den Haufen werfen und den Vertrag platzen lassen?
Droht der Weggang von Jörg Schmadtke, weil er übergangen wurde?
Müssen wir mit der Insolvenz unseres heißgeliebten FC rechnen?
Oder droht gar der Untergang des Abendlandes?

Fragen über Fragen.

Vielleicht geht aber auch alles so weiter wie bisher und es juckt weiter keinen. Wer mag es wissen?
Grundlos glücklich!

Offline antistar

  • Super Perforator.
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 3656
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #238 am: Donnerstag, 04.Jul.2013, 15:09:03 »
Also alles wie immer: Furchtbare Empörung im Forum über'n Tünn, die sich nachher als heiße Luft entpuppt!  :P
KÖLN-SÜD. We won't change our ways - we will proud remain when the glory fades!

SagittariusA

  • Gast
Re: Harald Anton "Toni" Schumacher - Vizepräsident des 1. FC Köln
« Antwort #239 am: Donnerstag, 04.Jul.2013, 15:15:02 »
Oh, der Tünn hat mit dem Express gesprochen.  :oezil:

Werden die Vertragspartner nun ihre Übereinkunft über den Haufen werfen und den Vertrag platzen lassen?
Droht der Weggang von Jörg Schmadtke, weil er übergangen wurde?
Müssen wir mit der Insolvenz unseres heißgeliebten FC rechnen?
Oder droht gar der Untergang des Abendlandes?

Fragen über Fragen.

Vielleicht geht aber auch alles so weiter wie bisher und es juckt weiter keinen. Wer mag es wissen?

Vielleicht wäre es aber auch einfach clever, den professionellen Kurs, den man eingeschlagen hat, auch weiter und auf allen Ebenen fortzuführen? Dazu gehören auch so "Kleinigkeiten" wie die Kommunikation über offizielle Kanäle. Bei Transfers z. B. eine einheitliche Pressemitteilung für alle Medien, sowie ein News-Beitrag auf der HP. Und nicht der Tünn, der aufgeregt dem Express erzählt, das Ding sei durch, bevor es das tatsächlich ist. Das ist einfach unprofessionell