Autor Thema: Der FC und China  (Gelesen 27569 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Double 1978

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14539
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der FC und China
« Antwort #330 am: Mittwoch, 28.Nov.2018, 22:27:42 »
Nach Alex Wehrle im letzten Jahr ist mit Britta Heidemann auch in diesem Jahr jemand vom FC am Start:http://www.football-business-china.com/en/conference.html
wieso steht bei ihr "berühmter moderator"?
"Manche von den Jungs haben eine Berufsauffassung wie die Nutten von St.Pauli. Die rauchen, saufen und huren rum, gehen morgens um 6 Uhr ins Bett und haben am nächsten Tag ein Spiel."  Eduard Geyer

Offline THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6221
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Der FC und China
« Antwort #331 am: Mittwoch, 28.Nov.2018, 22:28:36 »
Sollte sich jemand von hier bewerben, halte uns bitte auf dem laufenden.
Das würde zumindest im German Center sehr schnell die Runde machen.
Die Freundin unseres Geschäftsführers da unten ist für die Vermietung zuständig
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 11467
Re: Der FC und China
« Antwort #332 am: Donnerstag, 29.Nov.2018, 00:39:03 »

Das würde zumindest im German Center sehr schnell die Runde machen.
Die Freundin unseres Geschäftsführers da unten ist für die Vermietung zuständig

Die Welt ist klein.  :D
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #333 am: Mittwoch, 05.Dez.2018, 18:46:17 »
face-palm

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9204
Re: Der FC und China
« Antwort #334 am: Mittwoch, 05.Dez.2018, 18:50:48 »
 :D :-/

Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 30092
  • Alt-Internationaler
Re: Der FC und China
« Antwort #335 am: Donnerstag, 13.Dez.2018, 17:56:29 »

Chinesische Investoren sind schon was feines...

https://twitter.com/TspSport/status/1073256178178842624?s=19

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #336 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 13:44:53 »
https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/kommentar-zum-modeste-wahnsinn-die-lehre--fc--finger-weg-vom-china-markt--31855170

Zitat

In diesem Umfeld Geschäfte machen, Kooperationen oder gar Investoren suchen? Auch hier in Europa ist genug Geld im Spiel, damit jeder am Tisch – wenn gewünscht – dreimal am Tag warme Blattgold-Steaks essen kann. Die schmutzige China-Kohle braucht man nicht. 

face-palm

Offline Ghostbuck

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1200
Re: Der FC und China
« Antwort #337 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 13:52:02 »
Ganz schön aufmüpfig der gefrorene Fuchs.
Hoooodieeee

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #338 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 13:57:17 »
Ganz schön aufmüpfig der gefrorene Fuchs.

wenigstens einer.
face-palm

Offline Ghostbuck

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1200
Re: Der FC und China
« Antwort #339 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 14:01:31 »
wenigstens einer.
Endlich mal, hat er ja auch lange für gebraucht.
Interviews mit Spinner und Konsorten sind jetzt in naher Zukunft von ihm nicht mehr zu erwarten.
Hoooodieeee

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #340 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 14:09:32 »
Endlich mal, hat er ja auch lange für gebraucht.
Interviews mit Spinner und Konsorten sind jetzt in naher Zukunft von ihm nicht mehr zu erwarten.

na der hat schon öfter so was geschrieben. ist selbstverständlich auch nur ein boulevard-journalist der irgendwie auch am zipfel vom fc hängt und der das tun muss was seine chefetage will, aber im gegensatz zu den löer, merten und lußems dieser welt erinnert er sich wenigstens gelegentlich daran wofür er den job mal lernte.
face-palm

Online Venus von Milos

  • Fast so lustig wie unser 4:4 gegen die Trümmertruppe aus Duisburg
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4343
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der FC und China
« Antwort #341 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 14:13:24 »
na der hat schon öfter so was geschrieben. ist selbstverständlich auch nur ein boulevard-journalist der irgendwie auch am zipfel vom fc hängt und der das tun muss was seine chefetage will, aber im gegensatz zu den löer, merten und lußems dieser welt erinnert er sich wenigstens gelegentlich daran wofür er den job mal lernte.

Der hat das gelernt?
Alkohol ist Gift.

Offline Yassir_Zaccaria

  • Schmadtke-Beender, PC-& Genderspacken & Poldi Moderator
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15686
  • Geschlecht: Männlich
  • ehemals Abdel
Re: Der FC und China
« Antwort #342 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 14:13:32 »
Nice. Voll in die Fresse!
Schmadtke raus!

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #343 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 14:21:43 »
Der hat das gelernt?

ja. beim trierischen volksfreund  :D
face-palm

Offline rusk

  • Glücksspiel, Schnaps und Tänzerinnen
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10196
  • Geschlecht: Männlich
  • Der August Heinrich Hoffmann von Lottersleben
Re: Der FC und China
« Antwort #344 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 14:41:45 »
https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/kommentar-zum-modeste-wahnsinn-die-lehre--fc--finger-weg-vom-china-markt--31855170
Leicht OT: Auf dem Bild läuft Spaltpilz Cordoba wieder mal alleine durch den Wald, während sich die beiden Francosen da vorne wieder nur mit sich beschäftigen. Geht sicher wieder um Blattgoldsteaks  :mad:
Lieber Doppeldusch als Doppelmoral

"Extra extra read all about it in the papers /
The boss tried to rape us / so we tossed him off the skyscraper"

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #345 am: Donnerstag, 10.Jan.2019, 18:17:14 »
Zitat

Ein Großteil der Clubs würde da wie Werder gut mitwirken. Filbry nannte dabei den FC Bayern und Borussia Dortmund an erster Stelle, aber auch Eintracht Frankfurt, Hertha BSC, den FC Schalke 04, den 1. FC Köln, den VfB Stuttgart und 1899 Hoffenheim.

Das Problem in Südafrika: Von außen betrachtet spielt Werder dort quasi keine Rolle. Warum unterstützt die DFL überhaupt so eine Reise, wenn es vor Ort derart strikte Beschränkungen wie das Zuschauer-Verbot gibt? Filbry befindet sich da als Präsidiumsmitglied der DFL in einer nicht ganz einfachen Rolle, will das vielleicht auch deshalb nicht öffentlich kritisieren, bezeichnet es nur als unglücklich. Es wäre aber durch andere Maßnahmen absolut kompensiert worden. Es geht um Content, Filbrys Lieblingswort im Mediengespräch.


https://www.kreiszeitung.de/werder-bremen/werder-bremen-zufriedenheits-demo-klaus-filbry-verteidigt-suedafrika-trainingslager-11113317.html
face-palm

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #346 am: Samstag, 12.Jan.2019, 16:06:32 »
artikel über chinesische clubs und ihre machenschaften, auch unser guter kooperationspartner hat seine problemchen. vielleicht kann werner spinner da mal mit seinem kulturverständnis entwarnen.
https://www.scmp.com/sport/china/article/2181799/alexandre-pato-leaving-stadium-signs-dragged-down-club-name-changed
face-palm

Offline THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6221
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Der FC und China
« Antwort #347 am: Sonntag, 13.Jan.2019, 04:24:23 »
artikel über chinesische clubs und ihre machenschaften, auch unser guter kooperationspartner hat seine problemchen. vielleicht kann werner spinner da mal mit seinem kulturverständnis entwarnen.
https://www.scmp.com/sport/china/article/2181799/alexandre-pato-leaving-stadium-signs-dragged-down-club-name-changed
FakeNews!
Um so einen Artikel zu verfassen sollte man sich erst einmal mit der über 7000 Jahre alten Kultur von China auseinandersetzen
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17010
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der FC und China
« Antwort #348 am: Donnerstag, 17.Jan.2019, 23:43:08 »
https://www.tagesschau.de/ausland/muslime-china-101.html

04.08.2017, FC-Präsident Werner Spinner: "China, wie Asien insgesamt, hat eine andere Kultur. Das muss man erst einmal verstehen. Dann kann man Diskussionen zum politischen Umgang mit Menschenrechten usw. anfangen. Vorher sollte man nicht anderen nachplappern, die sich gegebenenfalls noch nie mit China, seiner Historie und seiner Kultur, die 7.000 Jahre alt ist, auseinandergesetzt haben."
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline MichaFC1948

  • Unruhestifter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6036
  • Geschlecht: Männlich
  • VORSTAND RAUS!!!
Re: Der FC und China
« Antwort #349 am: Freitag, 18.Jan.2019, 07:47:25 »
https://www.tagesschau.de/ausland/muslime-china-101.html

04.08.2017, FC-Präsident Werner Spinner: "China, wie Asien insgesamt, hat eine andere Kultur. Das muss man erst einmal verstehen. Dann kann man Diskussionen zum politischen Umgang mit Menschenrechten usw. anfangen. Vorher sollte man nicht anderen nachplappern, die sich gegebenenfalls noch nie mit China, seiner Historie und seiner Kultur, die 7.000 Jahre alt ist, auseinandergesetzt haben."

Eine Schande, dass derjenige, von dem dieses Zitat stammt, Präsident unseres Vereins ist.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VORSTAND RAUS

Offline Schokobroetchen

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 155
Re: Der FC und China
« Antwort #350 am: Freitag, 18.Jan.2019, 08:11:21 »
Werner geh mit gutem Beispiel voran, 2019 wird dein Jahr. Für dich, deine Familie und auch deine Gesundheit. Denk an dich und gehe in deinen wohlverdienten Ruhestand, wer so viel geleistet hat, ob positiv oder negativ sei mal Interpretationssache, hat es sich einfach verdient. Geh bitte.
Vorstand raus.

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #351 am: Dienstag, 22.Jan.2019, 13:59:19 »
face-palm

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17010
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der FC und China
« Antwort #352 am: Dienstag, 22.Jan.2019, 14:13:28 »
Betreuung und Beratung der Sponsoringpartner ist erst einmal nicht schlimm. Aber dass sie vorher anderthalb Jahre in China arbeitete, wirkt bescheiden.


Edit: Wollte der FC nicht irgendeine Kooperation mit einem Shanghaier Fußballverein?  :oezil:
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #353 am: Dienstag, 22.Jan.2019, 14:19:59 »


Edit: Wollte der FC nicht irgendeine Kooperation mit einem Shanghaier Fußballverein?  :oezil:

https://fc.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-fussballschule-in-china/
face-palm

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17010
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der FC und China
« Antwort #354 am: Montag, 28.Jan.2019, 07:27:23 »
https://www.tagesschau.de/ausland/china-prozess-quanzhang-103.html
Zitat
Der bekannte chinesische Menschenrechtsanwalt Wang Quanzhang ist in seiner Heimat zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in der nordchinesischen Stadt Tianjin sprach Wang der "Unterwanderung der Staatsgewalt" schuldig. Zusätzlich zur Haftstrafe wurden ihm für fünf Jahre die politischen Rechte entzogen.
Wang arbeitete für die mittlerweile geschlossene Anwaltskanzlei Fengrui, die unter anderem den berühmten Künstler Ai Weiwei, Opfer von Landenteignungen und Anhänger von Falun Gong vertreten hatte. Kanzleigründer Zhou Shifeng wurde ebenfalls wegen "Untergrabung der Staatsgewalt" zu sieben Jahren Haft verurteilt.
[...]
Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisierte Wangs Verurteilung als "großes Unrecht". Das Urteil sei Teil des fortwährenden Vorgehens der chinesischen Regierung gegen Menschenrechtsanwälte. Amnesty-China-Expertin Doriane Lau schrieb auf Twitter, bei der Haftstrafe würden die mehr als drei Jahre berücksichtigt, die Wang bereits in Haft verbracht habe. Er dürfte demnach in etwas mehr als einem Jahr freikommen.


04.08.2017, FC-Präsident Werner Spinner: "China, wie Asien insgesamt, hat eine andere Kultur. Das muss man erst einmal verstehen. Dann kann man Diskussionen zum politischen Umgang mit Menschenrechten usw. anfangen. Vorher sollte man nicht anderen nachplappern, die sich gegebenenfalls noch nie mit China, seiner Historie und seiner Kultur, die 7.000 Jahre alt ist, auseinandergesetzt haben."
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Online Superwetti

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9029
Re: Der FC und China
« Antwort #355 am: Montag, 28.Jan.2019, 08:38:30 »
https://www.tagesschau.de/ausland/china-prozess-quanzhang-103.html

04.08.2017, FC-Präsident Werner Spinner: "China, wie Asien insgesamt, hat eine andere Kultur. Das muss man erst einmal verstehen. Dann kann man Diskussionen zum politischen Umgang mit Menschenrechten usw. anfangen. Vorher sollte man nicht anderen nachplappern, die sich gegebenenfalls noch nie mit China, seiner Historie und seiner Kultur, die 7.000 Jahre alt ist, auseinandergesetzt haben."

Hast du Chinas Kultur denn verstanden oder warum reitest du jetzt wieder auf den Menschenrechten rum?
Super-Wetti

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17010
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der FC und China
« Antwort #356 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 20:25:08 »
https://www.tagesschau.de/ausland/china-schikanen-korrespondenten-101.html
Zitat
Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping sagt, er wolle sein Land öffnen. Oft ist das Gegenteil der Fall. Journalistisches Arbeiten wird immer schwieriger, auch für ausländische Reporter.
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Online tollibob

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1218
Re: Der FC und China
« Antwort #357 am: Donnerstag, 14.Feb.2019, 01:08:39 »
https://www.tagesschau.de/ausland/china-schikanen-korrespondenten-101.html
Isch war kürzlich erst auf allen 3 schinesischen Kontinenten und kann sagen: Da is allet pari, isch kann keine Menschenreschtsverletzungen erkennen. Außerdem haben die uns kostenfrei den Antoni Modest überlassen, sobald der bei uns Lischt jesehen hat.
Schluss mit den Transparenten jejen dat Schina.


LG
Dein Onkel Werner aus dem Schemiewerk
Ich bin gut drauf und ich schlaf gern lang, Frühstück fängt bei mir erst Mittags an,
die Sonne scheint für mich das ganze Jahr, ich bin Profi bei Colonia

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17010
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der FC und China
« Antwort #358 am: Mittwoch, 20.Feb.2019, 20:32:40 »
https://www.tagesschau.de/ausland/tibet-105.html
Zitat
Kurz vor dem 60. Jahrestag der Flucht des Dalai Lama aus Tibet hat China ausländischen Touristen Reisen in die Region untersagt. Laut mehrerer chinesischer Reiseagenturen sollen Ausländer bis zum 1. April nicht mehr einreisen dürfen. Die notwendige Genehmigung werde erst zu diesem Datum wieder erteilt. Wann genau das Reiseverbot in Kraft trat, ist unklar. Einige Beobachtungsstellen melden jedoch, es gelte seit Februar.  Wegen des Jahrestags sind die Behörden dieses Jahr besonders aufmerksam, das Reiseverbot wurde um die gleiche Zeit aber auch in den Vorjahren ausgesprochen. Vor wichtigen politischen Treffen oder Jahrestagen hatte China in der Vergangenheit ausländischen Urlaubern immer wieder den Zugang nach Tibet verwehrt. Einige Reisebüros begründeten die Schließung der Grenzen für Ausländer dementsprechend mit einer "Regierungsanweisung". Andere gaben das tibetische Neujahrsfest als Grund an, das bereits am 5. Februar gefeiert wurde.
Tibet liegt auf einem zwischen 3600 und 5200 Meter hohen Plateau und wird deshalb auch "Dach der Welt" genannt. Vom 15. Jahrhundert an entwickelte sich das buddhistische Königreich zu einem Mönchsstaat mit dem Dalai Lama als Oberhaupt und Lhasa als Hauptstadt. 1950 marschierte China mit seiner Volksbefreiungsarmee in Tibet ein und erklärte es 1965 als zur Volksrepublik gehörige Autonome Region Tibet. Weil die Tibeter die Entführung ihres Anführers befürchteten, kam es am 10. März 1959 zu einem großen Aufstand, in dessen Verlauf der heute 83 Jahre alte Dalai Lama mit seinen Gefolgsleuten ins indische Exil flüchtete. Im März 2008 gab es in Lhasa schwere Ausschreitungen, nachdem Mönche der Flucht gedacht hatten. Weit über 100 Tibeter haben sich in den vergangenen Jahren selbst angezündet, um gegen die chinesische Politik in den tibetisch bewohnten Gebieten zu protestieren. Informationen über das aktuelle Geschehen im Autonomen Gebiet Tibet sind nur schwer erhältlich. Die von China kontrollierte Region ist für ausländische Journalisten und Diplomaten beinahe unzugänglich.
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline facepalm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24655
Re: Der FC und China
« Antwort #359 am: Donnerstag, 07.Mär.2019, 10:14:41 »
face-palm